Frage von MrsAntwort, 80

Hab ich eine gespaltene Persönlichkeit?

Viele Menschen hassen mich, zu Teil liegt es auch an ihnen, aber zum Teil auch nicht. In der Schule bin ich unhöflich, so nie beeindruckt, versuche alles "exklusiver" dar zu stellen als es ist (nur wenn es um mich geht und Leute nicht aus meiner Klasse oder (Ex.) Freunde)

So..: nun komme ich zu Hause an (oder Internet) und das komplette Gegenteil nimmt überhand (liebe voll, nett,süß ...)

Ist das gespalten? Vielleicht mache ich das um mich selber zu schützen.. Nig. Kann ich nicht anders :P

Angenommen ein Freund/in (Internet, wir kennen uns 3/4 Jahr also bei Freund) mich beschrieben vor allem die mich kenne (Klasse) keiner würde mich erkennen.

Was meint ihr? Komisch ne? Normaler Weise ist das anders rum oder gar nicht. (Bin M/13)

Antwort
von skogen, 45

Sowas bekommt man (meist) nur nach langhaltenden und schweren Traumata.

Bei einer leichten Form von einer dissoziativen Identitätstörung, würdest du dich ''eingenommen'' fühlen, könntest deine Taten und dein Denken manchmal nicht kontrollieren (sprich: deine Handlungen und dein Denken sind plötzlich ganz anders als sonst, wie bei einer anderen Person) sonder nur ''zuschauen/mithören'', würdest dich in manchen Situationen fremd fühlen, usw. - Spreche aus Erfahrung.

Jeder hat ''zwei Seiten'' - die eine die er der Allgemeinheit zeigt, und die eine die nur er selbst und die engsten Vertrauten kennen.

Kommentar von MrsAntwort ,

Stimmt du hast recht! Eine Freundin, die mir vertraut, hat mir mehr oder weniger "gebeichtet", dass sie auf Klassik steht. ^^ Sie hat Angst es zu zeigen, weiß fast nur ich :)

Kommentar von Seanna ,

Nicht meist. Ausschließlich. Es wurde in mehreren Studien nachgewiesen dass schwerste Traumatisierung in 100% der Fälle einer validierten DIS vorlag. // Diese "leichte" Form wie du sie beschreibst ist dann aber eine Ego-State-Disorder, keine DIS. Denn bei einer DIS existieren komplett voneinander getrennte komplexe eigene Anteile (ANPs) die auch 'allein existieren' können.. Also nicht nur als Überlagerung mit reinspielen. // Was das Zweite angeht Stimme ich zu. Stichwort JOHARI-Fenster.

Antwort
von Seanna, 36

Definitiv ist das KEIN Anzeichen für eine "gespaltene Persönlichkeit".

Da müssten noch ganz andere Anzeichen dazu kommen.

Das was du beschreibst geht eher Richtung Narzissmus. Und zwar nicht unbedingt krankhaft oder Persönlichkeitsstörung, sondern als Persönlichkeitsmerkmal. Das ist auch eine Schutzfunktion für die Seele.

Um eine so genannte dissoziative identitätsstörung ("gespaltene Persönlichkeit") zu haben muss schon schwerer chronischer Missbrauch in frühen Lebensjahren vorgelegen haben.

Kommentar von MrsAntwort ,

Hab gehört, es gibt/gab ein Mann, der 27 Persönlichkeiten und Identitäten hatte.^^

Kommentar von Seanna ,

Es gibt Menschen mit dissoziativer identitätsstörung mit mehreren hundert (!) Persönlichkeitsanteilen. Insbesondere bei einer Vergangenheit in der Sekten und Menschenhandel sowie Vermietung zu sexuellen Dienstleistungen eine Rolle spielt(e) sind sehr viele Anteile üblich.

Antwort
von RainbowNerdLoki, 34

Naja,eigetlich wissen die betroffenen nichts von der jeweiligen anderen Persönlichkeit,weißt du? Also,die eine Persönlichkeit weiß gar nicht,dass es eine weitere Persönlichkeit gibt bzw. existiert.

Ich würde einfach mal sagen,das ist keine gespaltene Persönlichkeit,allerdings würde ich dir zustimmen,dass es vielleicht eher eine Art Schutz-Funktion ist,weil du nicht willst,dass man dir in der Schule und so wehtut auf jeglichen Weisen.

Zuhause weißt du ja,dass dir niemand etwas böses will und legst daher diesen "Schutz" ab.

Doch genau kann ich dir das nicht sagen,da ich keine Psychologin bin :D

Wenn du das wirklich,wiiirklich genau wissen willst,würde ich mal dann einfach mit jemanden jeden wie mit deinen Eltern oder sogar mit einem Arzt darüber. Meistens hilft so was.

Lg Loki

Kommentar von skogen ,

Das stimmt so nicht.

Bei einer leichten Form, kann man sehr wohl wissen, dass man verschiedene Persönlichkeiten hat - man kann sie lediglich nicht kontrollieren und ist ''Zuschauer''.

^^ Ist doch normal, dass man sich privat anders verhält, als in der Öffentlichkeit.

Kommentar von RainbowNerdLoki ,

Naja,ich ging auch mehr von der "nicht leichten Form" aus. Ich war schon öfters mal in einer Psychatrie tätig und da waren Patienten,die nicht wussten,dass sie eine gespaltene Persönlichkeit haben.Das ist aber natürlich von Patient zu Patient anders. Es ist durchaus möglich,dass dennoch welche wissen,dass sie noch eine andere Persönlichkeit haben udn das streite ich ja auch nicht ab.Aber ich kenne zum größten Teils nur welche,die das ebend nicht wissen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community