Frage von Maxi1136, 47

Hab ich eine Gedächnisstörung?

Hallo, also es geht mir jeden Tag gleich. Ich gehe in die Arbeit und will arbeiten. Ich mag es sogar sehr zu arbeiten, aber ich kann mir nichts merken, sozusagen muss ich einiges viele Male erneut lernen, oder wenn ich es eine Zeit nicht mehr gemacht habe, weiß ich garnichts mehr davon. Nebenbei trete ich oft geistig weg und kenne mich überhaupt nichtmehr aus. Dann mache ich oft was falsch, weil ich nicht 100x das selbe von Tag zu Tag fragen will und dann schimpfen sie mich wieder. Dann werde ich innerlich wieder wütend auf mich und denke an eine Art Erlösung, wie all das aufhören könnte...usw. Stimmt irgendwas nicht mit mir?

Antwort
von Conan1998, 18

Bin mir nicht ganz sicher, aber hab das seit meiner Gehirnerschütterung auch...

Lass mal CT, EEG und EKG machen, man kann sich nämlich nachher nie an einen Unfall erinnern, wenn man eine Gehirnerschütterung hatte. Stehst du unter Stress? Dann baut dein Gehirn eine Blockade auf. Dagegen hilft Entspannung. Magst du den Job nicht? Suche dir einen neuen! Hast du das auch im Alltag? Dann gehe BITTE zum Arzt!

Kommentar von Maxi1136 ,

Ich mache mir bei jeder Kleinigkeit Stress.

Wenn ich mit Mädchen rede, oder in der Arbeit usw.

Kommentar von Conan1998 ,

Dann komm mal runter :) Stress ist eine der größten Blockaden, die ich kenne...

Antwort
von PvPTonnEx3, 22

Hab genau das selbe und stelle mir die Frage auch..

Naja was soll man machen? Einfach weitermachen!

Kommentar von Maxi1136 ,

Würd ja gern was sagen, aber da würde mich jeder auslachen. Weiter dem Druck standhalten und "Fickt euch alle" denken ist zurzeit mein Motto.

Kommentar von PvPTonnEx3 ,

Richtig, bei mir genau so.

Frust im Studio ablassen und die Leute nur machen lassen. 

Antwort
von Illuzyonx, 22

Ist es so ein denken wie : ich lass alles auf mich zu kommen?

Kommentar von Maxi1136 ,

äh ja kann sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten