Frage von helplessfeel, 52

Hab ich eigentlich Depression?

Hey Leute, ich hab ne Frage und zwar...
Es fing irgendwie alles vor nicht mal nen halben Jahr an... Da war ich mit jemanden für nicht mal 3 Wochen befreundet der sich dauerhaft geritzt hat zwar nicht doll aber er hat es getan. Ich kannte ihn schon von früher.
Da mir das alles zu viel wurde mit dem Ritzen und der depressiven Stimmung hab ich so gut wie den Kontakt abgebrochen.
Dann wurde mir mein Herz gebrochen und meine besten Freundin hab ich durch zu viel Streit auch verloren. Irgendwie hab ich mich dann angefangen zu ritzten.
Irgendwie belastet mich das immer noch.
Ich weiß nicht warum ich damit angefangen hab, aber irgendwie tut das gut. Es war auch nicht wirklich tief und nicht mal anstellen wo man gleich sterben würde.
Mir kommt das so vor als könnte ich da meine Aggressionen oder sowas raus lassen .
Wenn ich aufhören will kann ich das auch das weiß ich jetzt schon.
Alle meine Freunde denken ich wäre glücklich aber mir gehts garnicht gut.
Jeden Abend wenn ich von der Schule komme oder früh zur Schule gehe bin ich irgendwie total traurig und enttäuscht manchmal ohne Grund. Ich konnte auch nicht weinen obwohl ich es unbedingt wollte.

Eigentlich is mein Leben soweit perfekt. :/

Hab ich deshalb jetzt Depressionen nur weil ich mich ein paar mal geritzt hab?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von samm1917, Community-Experte für Depression, 18

Grundsätzlich ist Ritzen nicht ein klassisches Symptom einer Depression. Wenn dann eher einer Borderline-Persönlichkeitsstörung (https://de.wikipedia.org/wiki/Borderline-Pers%C3%B6nlichkeitsst%C3%B6rung). Wobei ganz klar gesagt werden muss, dass nicht jede/r der bzw. die sich mal ritzt unter Borderline leidet.

Damit es zu einer Diagnose "Depression" kommt, müssen bestimmte objektive Kriteren "erfüllt" werden. Diese sind im internationalen Diagnoseverzeichnis ICD-10 festgehalten. Vorhandensein müssen mind. 2 Haupt- und 3 Nebensymptome für eine Zeitdauer von mind. 2 Wochen (ohne Unterbruch).

Hauptsymptome:
- Freudlosigkeit und/oder Interessensverlust
- Antriebslosigkeit und/oder erhöhte Ermüdbarkeit
- Stimmungseinengung bis hin zum Gefühl der Gefühlslosigkeit

Nebensymptome:
- Schlafstörungen
- Suizidgedanken
- Psychomotorische Aktiviertheit oder Hemmung
- Negative Zukunftsperspektive bzw. Hoffnungslosigkeit
- Vermindertes Konzentrationsvermögen
- Schuldgefühle
- Vermindertes Selbstwertgefühl und/oder Selbstvertrauen

Wenn dein Leben also sonst "perfekt" verläuft glaube ich nicht, dass du Depressionen hast. Wer Depressionen hat bemerkt dies, leidet unter den oben beschriebenen Symptomen und erlebt enorme psychische Qualen.

Ich bin allerdings kein Arzt und kann auch keine Ferndiagnose wagen. Wenn du unsicher bist, dann gehe zu einer Fachperson (Psychiater/Psychologe) und lasse dich untersuchen.

Mit dem Ritzen würde ich sofort aufhören. Es sieht nicht nur hässlich aus, es kann auch zur Sucht werden.

Antwort
von rainingwomen, 19

Wie alt bist du denn? In der Pubertät geht es vielen Mädchen so wie dir... Ich glaube nicht, dass du Depressionen hast. Aber eine andere Erkrankung. Was du tust, nennt man "selbstverletzendes Verhalten". Auch wenn es sich jetzt noch anfühlt als könntest du es noch kontrollieren, wirst du mit der Zeit immer tiefer und öfter schneiden müssen, um das von dir beschriebene Gefühl zu erzeugen. Die Narben werden somit immer tiefer und brauchen länger um zu verheilen. Ich rate dir wenn du den Drang verspürst dich zu verletzen, lieber eine Alternative wählst. z.B. Eiswürfel auf den Körper legen, etwas scharfes Essen, etwas unangenehmes riechen... es gibt unzählige Möglichkeiten und alles ist besser als sich zu verletzen. Diese Dinge lernst du in einer Therapie und dafür brauchst du eine Überweisung von deinem Hausarzt. Wenn du glaubst ohne Hilfe aufhören zu können, ist das natürlich auch in Ordnung. Sei aber bitte ehrlich zu dir selbst und hohle dir Hilfe, wenn du sie brauchst... Alles Gute!

Antwort
von hurricane123456, 23

Du hast nicht unbedingt Depressionen, aber es scheint dir psychisch im Moment nicht sehr gut zu gehen. Wieso bist du denn so unglücklich? Du solltest mal mit jemandem darüber sprechen und falls nötig auch professionelle Hife holen (z.B. von einem Psychologen).

Viel Glück! :)

Antwort
von ZeRaT, 24

Depressionen jetzt vielleicht nicht gerade aber du hast ein Problem. Ich glaube du einfach das du nicht so glücklich bist wie du dich gibst. Wenn du mies drauf bist lass es raus. Jeder braucht ein Ventil zum Stress ablassen. Bei mir ist es die jagd. Ich sitze hier gerade im Moment auf dem Hochsitz und denke drüber nach warum ich keine Freundin finde. 

Was das mit deiner Freundin angeht hört es sich so an als empfindest du noch etwas für sie. Du musstdich mit ihr aussprechen,einfach mal sagen wies dir geht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community