Frage von Vordenkerin, 16

Hab ich die Freundschaft mit ihm verbockt?

Jetzt bin ich seit 2 Jahren mit einem Jungen befreundet und hab insgesamt männliche Kumpels*,wenn man das als Mädchen so sagen kann,obwohl ich das nie dachte. Da ich eigentlich noch nie wirklich Kontakt zu männlichen Personen,außerhalb der Schule hatte. Nur leider ist meine Persönlichkeit immer in Phasen aufgeteilt,die dann eben so enden,dass ich sage,dass ich kein Kontakt mehr möchte. Nur ich bin oft in den Gedanken gefangen und oft sehr traurig darüber. Und habe mich immer entschuldigt. Jetzt möchte ich es halt ändern.

Das war schon öfters so,dass ich mich entschuldigt habe und dann musste ich noch etwas schreiben und erst dann kam die Antwort oder er hat mit einem anderen Thema angefangen.

Falls das jemand versteht wäre ich dankbar für Antworten. Oder ist es jetzt endgültig mit der Freundschaft vorbei? Habe Angst mich zu melden..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JZG22061954, Community-Experte für Freundschaft & Streit, 14

In deinem Kommentar schreibst Du " nur ich bin halt anstrengend,..." und da würde ich doch sagen, überlasse die Einschätzung ob Du anstrengend bist oder nicht doch am besten deinem Freund. Wenn er wirklich dein Freund ist, dann wird ihn auch so schnell nichts erschüttern und er wird so lange wie seine Kraft dafür ausreichen wird, vielleicht mal gelegentlich etwas wankend aber letztendlich doch auch absolut unerschütterlich zu dir halten.

Kommentar von JZG22061954 ,

Danke fürs Sternchen.

Antwort
von regex9, 15

Dein ewiges hin- und her belastet so eine Beziehung sehr, irgendwann kann er dich nicht mehr ernst nehmen, da er noch weniger weiß, was du überhaupt willst. So etwas verletzt.

Ob du es bereits völlig verbockt hast, kann ich nicht sagen, nur, dass du damit schleunigst aufhören solltest. Wenn du nicht weißt, was du willst, dann bitte zumindest um eine Bedenkzeit, in der du tief in dich gehen kannst.

Wenn du zum Schluss kommst, dass du es selbst nicht genau weißt oder deine Meinung sich zu schnell wieder ändern kann, dann bist du meiner Meinung nach noch nicht bereit für eine Beziehung. Und ihm verdeutlichen zu wollen, dass dir etwas an ihm liegt, wird auch schwierig. Normalerweise verhält man sich in so einem Fall nicht so zwiegespalten.

Kommentar von Vordenkerin ,

Es geht nicht um eine Beziehung. (finde ich) nur ich bin halt anstrengend,denke ich,wenn's immer weiter so geht

Kommentar von regex9 ,

Ok. Und denkst du, dass du dich so weit im Griff hast, dass du im Falle einer Umstimmung ihm überlegt verdeutlichen kannst, dass du gerade eine Auszeit brauchst? 

Bzw.: Wie hast du es bisher kommuniziert? Als: Ich möchte keinen Kontakt mehr oder als: Heute brauche ich Zeit für mich allein

Wenn es bisher immer wild, unkontrolliert war, solltest du anfangen, dich öfter zu hinterfragen, wie du dich gerade fühlst. Völlig willkürlich, in verschiedenen Momenten. Und dann musst du lernen, diese Gefühle nach außen hin zu kommunizieren. So wie: Du frierst - Könntest du bitte das Fenster zu machen? Ich friere. 

Wenn du deinem Freund von Anfang an, sobald du Unwohlsein verspürst, klar sagen kannst, dass du gerade allein sein möchtest, kann er dich zumindest besser verstehen und sich darauf einstellen. Außerdem brauchst du dich dann nicht mehr dafür zu entschuldigen.

Antwort
von Bibi010203, 16

Wenn er weiß das deine Persönlichkeit ja eigentlich so ist dann wird er dir sicher verzeihen 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community