Frage von bubblefisch, 73

Hab ich das Recht ,die Dokumente zu bekommen?

Hallo erstmal.
Ich war vor fast drei Monaten in einer psychiatrischen Behandlung. Die Betreuer und die Ärzte müssen ja Berichte über die Patienten schreiben. Habe ich eigentlich ein Recht auf meine Patienten Unterlagen? Ich würde gerne lesen ,was sie über mich geschrieben haben und mehr. Dürfen die das verweigern und müssen sie die Daten auch nach meiner Entlassung haben? Also kann ich da einfach rein spazieren und alles fordern ,was mit mir zu tun hat? Und falls das möglich ist, wie gehe ich das am besten an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von labertasche01, 28

Ja, du hast das Recht auf deine Akten. Du kannst Kopien fordern. Evtl musst du sie bezahlen, aber das dürfte nicht das Problem sein. Mach es am besten schriftlich.
Einfach , hiermit fordere ich Kopien von meinen Behandlungsunterlagen. Name und Adresse , oder schreib du holst die ab.

Antwort
von Nordseefan, 33

je nach Alter: ja du hast das REcht, bzw deine Eltern haben das Recht auf die Akten.

Kommentar von bubblefisch ,

Geht das mit 17 Jahren?
Ich habe nicht wirklich ein tolles Verhältnis mit meinen Eltern und ich möchte auch nicht das sie die Berichte bekommen ,oder davon wissen das ich sie möchte.

Antwort
von Pudelwohl3, 27

Bei psychiatrischen Dokumentationen gibt es nicht das Recht der uneingeschränkten Einsichtnahme. Das heißt dann wie folgt:

Patientenrechtegesetz (630 g BGB): Einsichtnahme in die Patientenakte: "(1) Dem Patienten ist auf Verlangen unverzüglich Einsicht in die ihn betreffende Patientenakte zu gewähren, soweit der Einsichtnahme nicht erhebliche therapeutische oder sonstige erhebliche Gründe entgegenstehen." (Am 26.2.2013 in Kraft getreten)

Kommentar von labertasche01 ,

Aber den Entlassungsbericht kann man denke ich auf jeden Fall bekommen.  

Antwort
von SSiMmMone, 32

haha, da gibt es sicherlich 2 fächer, ein internes und eins für dich, denke ich mir

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community