Frage von tillmann700, 75

Hab ich das Kinefelder-Syndrom?

Ich bin ein 16-jähriger Junge und habe vor kurzem vom Kinefelder-Syndrom mitgekriegt. Ich war ziemlich geschockt, als ich die Symptome durchgelesen habe. Ich bin ein Spätentwicklwer und habe erst mit 3 Jahren angefangen zu sprechen. Ich war schon immer hintendrin. Ich bin gerade erst 16 geworden und habe fast keine Körperbeharung. Nur Schamhaare an meinem Penis in einer V-Form. Ich werde für meine Familie überdurchschnittlich gross und habe jetzt schon unverhältnissmässig lange Arme und Beine. Die Entwicklung meines Penis ist auch sehr hintendrein und ich habe eine sehr hohe Stimme. Ich mache mir sehr viel Gedanken. Soll ich zu einem Arzt gehen, meine Eltern nehemen das ganze nicht so ernst.

Antwort
von einfachichseinn, 14

Die sprachlichen Schwierigkeiten, die mit dieser Krankheit einhergehen sind meistens nicht auf den späten Spracherweb beschränkt.

Meistens bleiben Schwierigkeiten in der Artikulation bestehen.

Mit 16 haben noch viele Jungs keinen Bartwuchs.

Im Durchschnitt wird diese Krankheit übrigens im Alter von 5 Jahren diagnostiziert. Wobei gesagt werden muss, dass auch gut 65% aller betroffenen nicht entdeckt werden.

Am besten machst du mal einen Termin bei deinem Hausarzt und sprichst das an.

Du solltest dir allerdings keine sorgen machen, wenn das alles ist, was auffällig ist, ist das nicht dramatisch!

Antwort
von Philinikus, 22

Lass dich von einem Arzt beraten. Die genannten Symptome müssen nicht gleich sowas bedeuten.

Mein einer Bruder (24) hat dieses Syndrom, er bekommt alle drei Monate eine Hormonspritze mit Testosteron. Die Krankenkasse bezahlt das auch.
Abgesehen von seiner Größe merkt man nicht, dass er dieses Syndrom hat und er ist (soweit ich weiß) in keiner Lebenslage eingeschränkt etc.

Wie gesagt, geh zum Arzt und beschreibe ihm deine Symptome. Das kannst du auch ohne deine Eltern.

Alles Gute!

Antwort
von DJSandmannTV, 39

Bei medizinischen Fragen solltest du immer am besten einen Arzt fragen. Eine Beratung kostet meistens auch nichts oder wird von der Krankenkasse übernommen.

Antwort
von FelinasDemons, 38

Ja,geh am besten zu einem Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community