Hab ich Burnout? (Jugendlicher)

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das Problem bei Burn-Out ist, es gibt diese Krankheit zwar, aber z.B war es bei meiner Mutter so, dass sie danach in den Krankenhäusern nicht ernst genommen wurde, nur weil keiner die Herkunft plötzlicher schmerzen im Bein gefunden hat

Ich weiß nicht ob ich dir richtig gut helfen kann, aber die Energydrinks enthalten viel Zucker und dann geht dein Energiepegel danach total runter. Probiers mal mit Tee oder Wasser. Dann kannst du vllt auch wieder besser schlafen.

Ich bin kein Burnout-Experte, aber eins ist offensichtlich: Du bist mit dem derzeitigen Stresslevel überfordert. Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, Leistungsabfall,... du steckst momentan in einer Abwärtsspirale aus der du dringend raus musst! Versuch deinen Stresspegel soweit es geht zu reduzieren. Räum dir regelmäßige Pausen ein, schieb Hausaufgaben nich unnötig lange auf damit sich keine "Stapel" auf deinem Schreibtisch entwickeln. Sprich mit deinen Eltern über die momentane Situation. Es ist keine Schande, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es gibt z.B. Hausaufgabenhilfen, oder du machst sie mit nem Klassenkameraden zusammen. Lass auch mal deinen Blutdruck checken, wenn der zuweit abfällt wirst du schlapp und müde und kriegst Konzentrationsstörungen - Energiedrinks helfen nur kurzfristig. Vor allem setz dich selber nicht unnötig unter Druck. Ich wünsch dir alles Gute und drück dir Daumen, dass du Situation in den Griff kriegst.

Ich denke nicht das du BO hast... ein guter freund von mir hatte das vor ca 2 jahren und bei dem sahs viel schlimmer aus mach dir keinen so großen kopf um die schule, außerdem ist es bei bestimmt 50% der fall, dass sie nicht einschlafen können, nicht vom rauchen los kommen und sie keine kraft dazu haben mal ein buch aufzuschlagen und dann zu lernen... ich kann aber als aussenstehender nicht wirklich beurteilen was bei dir los ist deshalb ist es kein fehler mal einen arzt aufzusuchen

Nein, Du bist überfordert. Burn-out hat eine bestimmte Symptomatik, das heißt nicht nur, sich ausgelaugt und energielos zu fühlen. Für Dich ist es eine große Umstellung. Die Schule nimmt jetzt deutlich mehr Zeit ein, als Du bisher gewohnt warst. Das schafft man nur mit Disziplin und eisernem Willen.

Mit anderen gemeinsam zu Lernen und sich Hilfe zu holen, ist ja ein guter Ansatz. Man lernt auch viel besser, wenn man sich grundsätzlich für die Inhalte interessiert. Das fängt im Kopf an. Denkst Du, das ist mir alles zuviel, dann ist es schwer. Denkst Du, das ist interessant, oder hast Dein Ziel vor Augen - dann ist es einfacher.

Nun schieb mal nicht gleich Panik. Wieso sollte dir jemand deine Schulbildung verwehren? Selbst wenn man mal krankheitsbedingt "aussteigt", heißt das nicht, dass man keinen Abschluss mehr machen darf.

Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema: http://www.focus.de/kultur/buecher/literatur-bestsellerautor-luetz-burnout-gibt-es-gar-nicht_aid_820295.html

Wenn du dich krank fühlst, suche einen Arzt auf, sprich mit einem Psychologen, vielleicht ist das alles auch einfach gerade nur eine sehr stressige Phase und nichts, was man therapieren müsste....

Burnout ist eigendlich keine Krankheit. Es drückt, oder soll damit ausgedrückt werden, das man Überlastet ist, Und das sieht bei dir so aus.Wenn du deine Aufgaben wieder normalisierst, also in allem Zurückfährst, dann wird es dir auch wieder besser gehen.Setz Prioritäten und lass es langsamer angehen. Machst halt einen etas längeren Schulweg der nicht so stressig ist ,und erreichst auch dein Ziehl ! Viel Mut wünsch ich dir !

burnout ??? wenn man erst am anfang seiner leistungen im leben steht? wie schwachsinnig ist denn das?

was sollen dann erst die ganzen rentner für einen index haben, die zeitlebens geknüppelt haben und nicht mal den monatslohn in der heutigen taschengeldhöhe erwirtschaften konnten?

das würde wohl jede scala sprengen.

Kommentar von Annemaus85
14.03.2013, 00:14

Menschen sind unterschiedlich belastbar, manche mehr, manche weniger. Ich finde es dreist sich lustig zu machen, wenn jemand anscheinend schon leicht depressiv ist.

1
Kommentar von BlackWolf92
14.03.2013, 00:18

Für dich ist das wahrscheinlich nicht vorstellbar. Wenn ich jetzt von meinem chef aufgetragen bekommen würde ein paar Wände zu tappezieren, fußboden zu verlegen, irgendwas zusammen zuschrauben, ein programm zu schreiben, währe das überhaupt kein problem für mich, denke ich mal. aber wenn ich den Druck von allen seiten bekomme, viele dinge bis zu einem bestimmten Zeitpunkt zu lernen und auch zu verstehen und dann noch andere dinge zu schreiben wie es dem lehrer grade gefällt Zb analysieren/betonen/beweisen sie warum der zweite Teil des Buches "das Parfum" im Film nicht hätte ausgelassen werden dürfen und verdeutlichen sie dies anhand von Textstellen...Dann ist bei mir schluss...nichts mehr...Gehirn=Tot ....ich weis nicht...ich grieg das einfach nicht hin!...da sagt mein Gedächtnis einfach "Ne heut' nicht"

0

Wenn du deinen Beitrag SELBST liest, muss (!) dir doch auffallen, dass du viel zu sehr "in dich hinein siehst", ohne überhaupt wahrnehmen zu können, dass es Millionen anderer Jugendlicher GENAUSO geht !

Brich aus dem Teufelskreis der Selbstbeobachtung aus, bevor es zur "selffulfilling prophecy" kommt !!!

paulklaus

Das hört sich doch schon sehr nach Burn-Out an, du zeigst genau die Symptome die die dafür stimmen, diese Kraftlosigkeit zum Beispiel. Es kann gut sein das du Burn-Out hast das hört sich nicht gut an und das muss man ernst nehmen. Gehe am besten mal zum Arzt der wird dich beraten und kann dich im Notfall auch bis zu 6 Wochen krankschreiben.

Kommentar von BlackWolf92
14.03.2013, 00:05

Gehe am besten mal zum Arzt der wird dich beraten und kann dich im Notfall auch bis zu 6 Wochen krankschreiben.

das ist ja schön und gut, aber das muss ich ja dann auch alles wieder nachlernen!

0

Was möchtest Du wissen?