Frage von annaa7389, 68

Hab ich Bulimie oder eine andere Essstörung ?

Vor ung. 1-2 Jahren habe ich mich geritzt und wirklich alles was ich gegessen habe ausgekotzt.. Weil ich mich zu dick fühle und deshalb auch oft gemobbt worden bin.. Hab mir immer den Finger in den Hals gesteckt und das ging ung ein paar Woche dann wurde es weniger nur noch 1-2 in der Woche dann wieder öfters und immer so hin und her.. Dann war ein halbes Jahr bis Jahr da hab ich es echt selten getan vlt 5-10 mal aber nicht öfters und seid so 1monat mach ich es wieder fast jeden Tag.. Weil ich so ein schlechtes Gewissen habe wenn ich es nicht auskotze.. Aber so fressanfälle hab ich eig fast nie.. Ich esse Mittag immer, das lass ich auch wenn es nicht zu viel war aber wenn ich zusätzlich Nachmittag oder abends was essen übergib ich mich wieder.. Ich weis nicht ob ich wirklich Bulimie habe deshalb frag ich euch.. Vlt kann mir jemand weiter helfen..

Antwort
von Thaliasp, 38

Ja, das ist schon Bulimie wenn du das Essen absichtlich erbrichst. Du hast vermutlich ordentliche Probleme. Ich würde mir mal überlegen ob du nicht besser professionelle Hilfe suchen solltest.
Wenn du dich immer wieder übergibst greift die aggressive Magensäure deine Zähne und die Speiseröhre immer mehr an.
Du solltest wieder einen normalen Bezug zum Essen bekommen. Das, so vermute ich
wird möglich sein mit professioneller Hilfe.
Alles Gute für dich.

Antwort
von SoLovely, 25

Hallo!

Das hört sich für mich auf jeden Fall nach einer Essstörung an.Rede am besten mit einer guten Freundin/einem guten Freund oder deinen Eltern darüber!Du bist nicht alleine,das darfst du nie vergessen!

Wenn du willst kannst du mir gerne privat eine Nachricht schicken,eine Freundin von mir hatte auch mal eine Essstörung und mittlerweile ist wieder alles in Ordnung.Du kannst es schaffen!

Antwort
von Lolania, 17

Hey anna,

ich vermute, dass du keine Bulimie hast, aber sicher kann man das so schnell nicht diagnostizieren. Du könntest dir mal die Symptome der Bulimie ansehen (nach ICD-10 - das Klassifikationssystem der Krankheiten).

Zur Bulimie gehören 3 Hauptsymptome:

1. Häufige Essattacken mit sehr (!) großen Essmengen auf einmal, im Durchnitt bei 3.000 kcal (!) - das hat sich bei dir nicht nach extrem großen Essmengen angehört

2. kompensatorische Gegenmaßnahmen, z.B. Erbrechen - das liegt bei dir vor

3. Krankhafte Furcht zu dick zu werden (!) - hast du davor extrem große Angst?

Wenn es bei dir keine Bulimie sein sollte, dann solltest du dir aber auf jeden Fall trotzdem Hilfe suchen - z.B. eine Beratungsstelle. Dein Essverhalten ist auf jeden Fall auffällig und deutet an, dass du Probleme hast.

Wünsch dir alles Gute und lass dir helfen.

Kommentar von annaa7389 ,

Ja ich hab Eig schon seid ich klein bin ein Problem mit meinem gewicht & meiner Figur.. Ich hab mich immer mit anderen verglichen & war eifersüchtig auf die die eine tolle figur haben.. Ich hab mich nie so akzeptiert wie ich bin weil ich mich immer zu dick fühle.. Nur so wie jetzt will ich das selber nicht mehr.. 

Kommentar von Lolania ,

Ja, dann hast du wohl ziemlich sicher eine Essstörung, die man vielleicht auch der Bulimie zuordnen kann. Auf jeden Fall ist dein Essverhalten mit der beschriebenen Symptomatik sehr auffällig und du musst dir unbedingt bald Hilfe suchen. Es ist gut, dass du das selbst erkennst, dass dein Essverhalten problematisch ist. Am besten wäre ein psychologischer Psychotherapeut - vielleicht kann dich dein Arzt überweisen oder du sprichst einem Beratungslehrer und der soll dir eine geeignete Stelle nennen, wo du Hilfe findest. Meistens gibt es ja neben dem auffälligen Essverhalten noch andere Schwierigkeiten, über die man reden sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten