Frage von Lalalara1996, 16

Hab ich Anspruch auf BAföG als Gymnasiastin?

Wie schon in der Frage steht gehe ich eben auf ein Gymnasium und komme jetzt in die 11. Klasse. Die Schule ist ca. 30km von mir, das heißt ich muss jeden Tag mit dem Zug hin und zurück fahren, das entspricht grob gesagt ca. 1200€ im Jahr.. Hab ich den Anspruch auf BAföG? Meine Mutter bekommt auf Grund ihrer Erkankung Frührente und mein Vater hat letztens seine Kündigung bekommen, das heißt er arbeitet ab Ende September nicht mehr. Was denkt ihr`?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 3

Hi,

daheimwohnend gibt es bei dieser Schulform kein Bafög.

Du könntest ausziehen und auswärts gefördert werden (max. 504€), wenn:

dein Schulweg länger als 2 Stunden pro Tag ist zur nächstmöglichen Schule.

Antwort
von KleeneFreche, 8

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/foerderungsfaehigkeit.php?seite=2 so viel erstmal zum Anspruch. Ob die 30 km ausreichen, damit du Bafög bekommst, ist hier die Frage. Such mal deine Verbindungen raus.

Antwort
von Mariechen11, 6

Rufe doch mal bei den Ämtern z.B. Schulamt, etc. an und frage nach, was dir zusteht.

Was ist denn mit dem Bildungspaket, wenn deine Mutter Mietzuschuss bekommt, dann stehen dir die Leistungen zu, d.h.auch die Fahrtkosten für die Schule.

Elternbeirat einschalten. Wenn du da dran bleibst, wirst du Erfolg haben.

Muss eine Mölichkeit geben, denn es kann nicht sein, das du wegen der Kosten die Schule verlassen müßtest.

Da sollten sich aber deine Eltern schon engagieren! Traurig wenn  du dir hier die Infos holen musst.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community