Frage von bertkowalski, 29

Hab ich alles richtig gemacht am 2. Waschmaschinentag?

Hallo, hab erst seit kurzem eine Waschmaschine, weshalb ich mir nicht so ganz sicher bin. Ich hab jetzt eine Maschine gemacht, mit bunter Wäsche. Die Trommel war etwa 3/4 voll und ich am überlegen, ob ich meinen Bettbezug noch dazu werfe, hab mich dann dazu entschlossen und ihn reingestopft. Nun bin ich mir aber nicht mehr so sicher, wo die Maschine schon läuft, ob das eine gute Idee war oder nicht. War dr Bettbezug schon zu viel, bekommt die Maschine Probleme, wenn sie zu voll ist, soll ich lieber noch mal anhalten? Und eingestellt habe ich 40 Grad Celsius und 1200 Schleuderumdrehungen. Würdet ihr sagen ich hab was falsch gemacht?

Expertenantwort
von HobbyTfz, Community-Experte für Waschmaschine, 4

Hallo bertkowalski

Die Maschine bekommt keine Probleme wenn sie überfüllt ist, es kann dann nur das Waschergebnis nicht zufriedenstellend sein.

Bei Unterbefüllung kommt es eher zu einem Schleuderabbruch weil sich dann die Wäsche nicht so leicht richtig  aufteilt und es beim Schleudern zu einer großen Unwucht kommen kann

Gruß HobbyTfz

Antwort
von oppenriederhaus, 10

anhalten kannst Du die Waschmaschine zwar - aber die Tür wirst Du nicht aufbekommen.

Sobald Wasser eingelaufen ist, wird die Tür automatisch verriegelt - aus Sicherheitsgründen - und lässt sich erst wieder öffnen, wenn das Programm beendet ist.

Keine Panik - es passiert nichts.

In Zukunft solltest Du Bunt- und Bettwäsche trennen.

Antwort
von rotweinfan67, 14

Falsch gemacht hast du nix, kannst aber ohne weiteres die Temp auf 60 Grad einstellen. Allerdings nie Pflegeleicht und Kochwäsche zusammen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten