Hab Frage zu Stundenplan.Wer studiert Pharmazie in Regensburg?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Freundin von mir hat Pharmazie studiert (wenn auch an einer anderen Uni), sie war praktisch den ganzen Tag in Vorlesungen und Seminaren. Der Studiengang ist sehr zeitintensiv.

Über facebook lassen sich eigentlich immer leicht Gruppen jeder Uni zu den verschiedenen Studiengängen finden, oft auch direkt für Erstsemester. Sicher ist es für dich eine gute Möglichkeit dich direkt bei Mitstudierenden zu informieren, wenn du mal danach Ausschau hälst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stundenpläne bei fast allen Unis online.

http://www.uni-regensburg.de/chemie-pharmazie/fachschaft-pharmazie/studium/studenplaene/index.html

Ich studiere auch Pharmazie, allerdings in München. Da Pharmazie aber ein Staatsexamens-Studiengang ist, hat die Uni nicht so viel Spielraum und das Studium schaut an jeder Uni mehr oder weniger gleich aus.

Meistens ist man von 8 bis 18 Uhr in der Uni, weil man vormittags normale Vorlesungen und Seminare hat und nachmittags Praktikum im Labor. Viele Vorlesungen sind allerdings freiwillig (keine Anwesenheitspflicht) und oft kann man aus dem Labor früher gehen, wenn man mit seiner Analyse oder was auch immer schon früher fertig ist.

Die Frage ist also eher, wie weit du pendeln musst. Wenn du mit dem Zug fährst, kannst du die Zeit auch zum Lernen (oder Schlafen) nutzen, wenn du mit dem Auto fährst natürlich nicht. Und könntest du dir überhaupt ein Zimmer leisten? Oder ist ein Zimmer sogar billiger als die Zugtickets (ist häufiger der Fall, als man denkt)?

Ich wohne Luftlinie eigentlich gar nicht weit von der Uni, mit den Öffentlichen brauche ich aber auch knapp anderthalb Stunden für eine einfache Strecke (mit dem Auto 45 Minuten). Das ist zwar schon ok, aber auf Dauer nervt es mich schon. Ich hätte gerne ein Zimmer in der Nähe der Uni, aber das lohnt sich finanziell überhaupt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?