Frage von Velstadt, 39

Hab es schon Drogengesetzte im Raum 1930-1950?

Es ist ja bekannt dass im 2. Weltkrieg Drogen an Soldaten gegeben wurde zum aufputschen. Jetzt frag ich mich aber etwas: Gab es im damaligen Zeitraum schon den typischen "Drogenhandel" oder auch Gesetzte gegen Drogen? Und weiss jemand ab wann diese Gesetzte das erste mal entstanden?

Vielen Dank schonmal!

Lg

Antwort
von Glueckspilzler, 19

Ich glaube die erste wirkliche Regelung über ein Verbot einer Droge war der Alkohol in Amerika zwischen 1920 - 1933, was mächtig in die Hose ging, da es sich um eine Gesellschaftsdroge handelte, und sich Al Capone mit dem illegalen Alkoholhandel eine reiche Nase verdient hat.

Erst später Ende der 60er Jahre brachte der Präsidentschaftskandidat Richard Nixon die ersten Schachzüge gegen andere Drogen, die sich so langsam in der Gesellschaft etablierten und nutzte es aus, diese sosehr in ihrem Ruf zu zerstören, dass die Wählerschaft der älteren Generationen, die nicht viel mit den anderen Substanzen anzufangen wussten, auf seine Seite gezogen wurden und er die Wahl gewinnen konnte.

Zudem waren die damaligen Hippies auch große Gegner von Nixon's Politik, weswegen aus mehreren Gründen gegen die Drogen gekämpft wurde.

Es wurde zeitlich einfach ausgenutzt und der Irrglaube, es hätte rationale Gründe für die Illegalisierung gegeben, hält sich hartnäckig.

Einige Jahre später wurde in Konventionen mit diversen Ländern aus aller Welt auf seiten Amerika's so sehr Druck gemacht und mit Handelseinschränkungen gedroht, dass fast der Rest der Welt mitgezogen ist und es der hohen Politik auch nicht so sehr interessiert hat, wieviel Sinn es tatsächlich macht.

Heutzutage ist das Verbot vorallem wegen den zunehmenden wissenschaftlichen Studien immer weniger tragbar, und auch, wenn heute noch einige Konzerne, wie Pharma-, Alkohol- oder Tabakunternehmen ihre klaren Vorteile aus der Illegalität ziehen, wird sich die Mentalität um die ganzen zurzeit verbotenen Drogen doch in naher Zukunft, ich tippe mal mitte dieses Jahrhunderts, noch gänzlich ändern, da die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse einfach nicht ignoriert werden können, wie es diverse altgebackene Politiker gerne mal tun.

Gruß Glueckspilzler :)

Antwort
von atze3011, 13

Um 1919 herum wurden Opium, Cannabis etc. auf der ganzen Welt verboten, Heroin wurde damals aber noch frei verkauft, die Verbote wurden über die Zeit immer mehr.

Kommentar von Glueckspilzler ,

Ich meine in diesen Konventionen wurden die ersten Schritte über den Umgang dieser Substanzen ausdiskutiert. Wirkliche Verbote kamen aber erst später auf meine ich. ^^

Antwort
von Ekk209, 9

Grüße..

Soweit ich derartige Geschichten und Drogengesetze rechachierte, sollte Cannabis die wohl erste Nutzpflanze gewesen sein, welche man aus verschiedensten Gründen, hauptsächlich wirtschaftlicher Interesse, im Jahre 1925 unter starke Kritik nahm. In kürzister Zeit und unter der gut verbreiteten Bezeichnung "Droge", wurden die Gesetze verschärft und die ersten Verbote wurden ausgesprochen.

Hierzu gebe es "eine" geschichtliche Zusammenfassung:
http://www.cannabislegal.de/cannabisinfo/verbot.htm

Die im 2. Weltkrieg an Soldaten verteilte chemische Droge "Crystal" wurde zu dieser Zeit auch unter dem Namen, "Panzerschokolade" bekannt!
Ursprünglich sollte das "Methamphetamin" als Wachsamkeitsmittel eingesetzt werden. 1945 wurde die Produktion von "Panzerschokolade, dem
"Methamphetamin" eingestellt.



Mit freundlichen Grüßen,
Ekk209







Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten