Frage von lokolino, 7

Hab einen 16 wochen alten labrador.er bleibt auf seinem platz,wenn ich ins bad gehe und die türe hinter mir schließe und jault nicht.kann er schon alle bleiben?

Welpe alleine lassen, ist er schon soweit?

Antwort
von Indivia, 7

Du solltest ihn kleinschrittig dran gewöhnen, am Anfang zb nur kurz alleine lassen, wenn du die Mülltonen raus stellst oder ähnliches, dann mal 5 Min raus gehen, später 10, dann 15 und wenn es klappt immer wieter ehröhen

Antwort
von lokolino, 5

lieber bozkurtlzmir! leider funktioniert das kommentieren gerade nicht....danke für den tollen tip! hab mir gedacht, er bekommt seine decke, wasser, fressen und sein lieblingsspielzeug mit rein. und ein rindsohr(darauf fährt er ab) zum knabbern. :) so schnell wollten wir gar keinen hund...sonst hätten wir das mit den arbeitszeiten besser planen können. aber bevor er ins tierheim muss....er ist jetzt erst seit !11! tagen bei uns und macht unglaubliche fortschritte (aber keine sorge, er wird nicht überfördert, er hat seine 18stunden schlaf). dass das alleine lassen schon so schnell thema ist, macht mir halt kopfschmerzen. ich hab halt immer im hinterkopf, dass das jetzt für ihn das kleinere übel ist...alle paar tage mal 3,4 stunden alleine u dafür ein zuhause mit menschen, die ihn schätzen und einem garten zum herumtollen...

Antwort
von nvs83, 5

Klar.

Steiger es immer wieder. Geh aus der Wohnung/Haus, lasse ihn alleine. Tu aber so als ob dass das normalste der Welt ist (also keine Verabschiedung). Komme nach 5 Minuten wieder (ohne Begrüßung), als sei es ganz normal. Am nächsten Tag 10 Minuten. Dann 20 Minuten, dann 1 Stunde. Immer etwas steigern.

Kommentar von lokolino ,

ist es ein gutes zeichen, dass er mich nicht mehr auf schritt und tritt "verfolgt". quasi ein zeichen für eine sichere bindung, die er in kurzer zeit aufgebaut hat? und ich mir deshalb weniger sorgen ums alleine lassen machen muss? oder hat das eine mit dem anderen nix zu tun?

Kommentar von nvs83 ,

Für einen Labrador ja. Es gibt jedoch "Schattenhunde" wie Border Collies, bei denen liegt es in der Natur, jemanden auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Dass er dir nicht mehr folgt heisst: "Ich habe begriffen, dass Du zu mir zurückkommst, und kann mich enspannen"

Antwort
von BozkurtIzmir, 5

Probiers aus?

Ins Bad gehen ist was anderes als aus dem Haus gehen, man kann schwer abschätzen ob der Hund auch ruhig bleibt wenn du längere Zeit aus dem Haus gehst.

Von daher austesten dann weißt es, bleib in der Nähe aber verhalte dich draußen ruhig sonst hört er dich.

Alles Gute!

Kommentar von lokolino ,

ich müsste für ca 3 stunden weg, wäre dann eine stunde zu hause und dann nochmals 2 stunden weg.wir haben ein haus mit garten und ich würde ihn im haus lassen.da er sich seit ein paar tagen alleine im garten beschäftigt bzw ins haus geht und sich hinlegt, wenn ich im garten arbeite hoffe ich, dass es funktioniert, ihn auch länger (max 3-4 stunden) alleine zu lassen. anmerkung...er ist ein straßenhund, der mit ca 2 monaten aufgelesen wurde

Kommentar von BozkurtIzmir ,

Ich würd das ganze so machen dass du es vorher wie gesagt testest an nem Tag wo du Zeit hast und nicht wirklich paar Stunden weg musst. So hörst du dann ja ob er anfängt zu bellen oder sonstigen unfug treibt.
Wichtig ist den Hund langfristig bissl genauer zu beobachten, also körperlich. Manche Hunde neigen dazu wenn sie alleine sind sich selber zu verletzen (z.b an Pfoten und Schwanz) durch kauen. Aber ich denke das weißt du auch, scheinst dir wirklich viele Gedanken zu machen.

Dass er dich alleine ins Bad läßt und sich ruhig verhält ist nen gutes Zeichen, er hat scheinbar keine Verlustängste oder die Angst du würdest da nicht mehr rauskommen und ihn alleine lassen. Von daher denke ich dass er sich wohl ähnlich verhalten wird wenn du aus dem Haus gehst und ihn dort läßt.

Dass er auch sein eigenes Ding macht ist gut, ich denke das wird also funktionieren. Es hängt halt davon ab wie sehr er dir Vertraut und wie er sich verhält falls ihm in der Zeit langweilig wird, ob er ne Beschäftigung findet oder eine geschaffen werden kann.

Was du ausprobieren kannst ist z.b ein Spielzeug zu kaufen was er nur bekommt wenn du aus dem Haus bist und sofort versteckt wird wenn du wiederkommst. So bleibt das Spielzeug interessant und es ist was besonderes was deinen Hund beschäftigt. Je nach Finanzen kannst du das alle paar Monate mal ersetzen, das alte sollte dann aber nicht weiterhin irgendwo rumfliegen sondern Verschenkt werden.

Und möchte noch anmerken: Es ist schön dass du einen Straßenhund ein Zuhause gegeben hast, machen leider nicht viele Leute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community