Hab eine Frage zum Autokauf?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit einem Roten Kennzeichen könntest Du das Auto überführen, nur dies müsste erstmal aufgetrieben werden. Das haben eigentlich nur Händler und Werkstätten und die dürfen die nicht einfach Jemandem geben, die sind nur für Fahrten im Bezug zu deren Gewerbe zu benutzen.

Problemlos geht es das Fahrzeug zu kaufen, vor Ort eine Kurzzeitzulassung zu machen und mit der heimzufahren. Mittlerweile kann man dies auch wieder ausserhalb seines Zulassungsbezirks, allerdings ist dazu eine gültige HU nötig (die brauchst Du aber ohnehin zum Anmelden).

Etwas Geld kann man sparen wenn man bereits vor dem Kauf eine Versicherung kontaktiert bei der man das Fahrzeug bei Anmeldung versichern möchte und sich von der neben der evb-Nummer für die Zulassung auch Eine für die Kurzzeitzulassung geben lässt. Der Versicherungsbeitrag kann dann später verrechnet werden (spart man um 50,-€).

Neben der Versicherung kommen so ca 50,-€ an Gebühren und Schilder bei der Kurzzeitzulassung dazu, das kannst Du gegenrechnen ob sich dafür eine zweite Anfahrt lohnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst brauchst du eine Versicherung ohne die kannst du das Auto eh nicht anmelden! Also Auto aussuchen und bezahlen , Versicherung suchen, Auto anmelden, Kennzeichen holen und dann abholen! Das anmelden macht im normal Fall der Händler, aber eine Versicherung brauchst du schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derchiller9719
21.08.2016, 20:44

Ja das habe ich befürchtet... Ich dachte es gäbe dann eine Ausnahmeregelung. Schade :/

0
Kommentar von Peppi26
21.08.2016, 20:46

Leider nein! Inzwischen herrscht versicherungspflicht!

0

Braucht du alles nicht gehe zu einem Händler , der muss zum einen auch garantie geben (private brauchen das nicht) und übernimmt auch die Zulassung für dich bequemer geht es nicht.

Sprich auto suchen, probefahrt (ohne Musik) ! , kaufen, nach ein paar tagen abholen und bar bezahlen... incl. Anmeldung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derchiller9719
21.08.2016, 20:41

Und wenn ich es Privat kaufe?

0
Kommentar von lanlan0000
21.08.2016, 20:49

ein Händler muss keine Garantie geben, sondern Gewährleistung. Und nicht jeder Autohändler meldet das Auto für jemanden aus einer anderen Stadt an.

1
Kommentar von machhehniker
22.08.2016, 05:51

So kann man das machen wenn man Geld im Überfluss hat, für den Fragesteller mutmaßlich nicht zutreffend.

Abgesehen davon ist Garantie immer eine freiwillige Leistung, was Du meinst ist Gewährleistung und kaum ein Händler würde ein Auto anmelden wenn es nicht in seinem Zulassungsbezirk wäre.

0

Doch natürlich. Du kannst das Auto auch ohne Anmeldung mitnehmen. Entweder mit roten Nummern, auf einem Hänger oder mit Überführungskennzeichen (5 Tage)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an wie weit die Stadt weg ist...bis 300 km sind die Fahrtkosten fürs abholen noch OK Erst wenns weiter weg ist lohnen die Kosten für eine Überführungskennzeichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Autohaus wird dir das Auto erst mitgeben wenn du es angemeldet hast und sie somit Fahrzeugbrief-und Schein erhalten. Davor darfst du es meiner Meinung nach gar nicht mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
22.08.2016, 05:37

Irgendwie bringst Du da Was durcheinander. Ein Autohaus wurde gar nicht erwähnt, aber wenn das der Verkäufer wäre würden die ja die Zulassungsbescheinigungen schon haben und dem Käufer übergeben müssen. Das muss doch der Käufer bekommen um anmelden zu können und geht den Verkäufer danach Nichts mehr an!

0