Frage von FragenderM94, 139

Hab ein intimes Männerproblem und wollte fragen ob das jemand kennt?

Also wenn ich mit Mädchen, die ich wirklich sehr gern habe telfoniere oder schreibe läuft manchmal ein bisschen Sammenflüssigkeit aus. Ich habe weder eine Errektion noch einen Orgasmus aber trotzdem kommt bisschen was raus. Ich schreibe direkt aus dem Kopf oder Herzen und ja dann nervt mich das ziemlich, dass das passiert. Also gibt die typischen Flecken halt.Zu mir: Bin 21 Jahre alt und war bis vor einem Monat etwa heftig Pornosüchtig. Ab etwa 11 Jahren abhängig und die letzten zwei Jahre extrem süchtig. Jetzt habe ich ziemlich Suchtzwänge und bis auf ab und zu, schaffe ich es mich nicht selbst zu befriedigen. Also im Abstand von mehre Wochen. Ansonsten Käpfe ich stark gegen alles was mit meiner Sucht zu tun hat und das gelingt mir recht gut. Das als Info, wenn es etwas damit zu tun haben könnte.

Hat jemand vlt auch das Problem? Ist mir nämlich unangenehm und es nervt mich, will aber nicht zum Artzt. Danke für eure Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Janiela, 64

Dass Precum austritt, ist ziemlich normal, wenn du mit Mädchen Kontakt hast, die du magst und vielleicht auch erotisch findest. Andere würden das "feucht werden" nennen und es ist gar nicht so verkehrt, denn wenn es zur Errektion und zum Verkehr käme, würde das die Gleitfähigkeit erhöhen. Manche Männer werden leichter/schneller feucht, bei anderen braucht es schon eine stark angestiegene Erregungskurve. Dass du gegen die Sucht angehst ist sinnvoll und ehrbar, jedoch solltest du wissen, dass tägliches Masturbieren nicht schlimm ist, sondern eher gesund, so lange es damit keine medizinischen Probleme gibt (beispielsweise bei einer Harnwegsinfektion sollte man die Finger von sich lassen). Die Sucht nach Pornografie ist ein anderes Paar Schuhe als der Wunsch, sich zu befriedigen und Samen abzugeben. Samen soll ja ruhig täglich frisch nachproduziert werden und regelmäßige Masturbation kann einigen Unannehmlichkeiten vorbeugen. Pornografie zu konsumieren ist allerdings nicht erforderlich, um dich zu stimulieren bzw. sollte es nicht sein. Wenn du dich mit diesem Spannungsfeld überfordert fühlst, dann geh bitte zu einem Arzt (es kann auch einige Anläufe brauchen, bis du jemanden findest, der für das Thema zu haben ist und bei dem du dich aufgehoben fühlst). Um das Austreten von Precum musst du dir aber keine Sorgen machen. Wenn Flecken entstehen, kann man die Kleidung ja waschen.

Kommentar von FragenderM94 ,

Die tägliche Selbsbefriedung ist meiner Meinung nach eher kritisch. Im Prinzip kann daraus auch eine Sucht werden. Ich bleibe einfach dabei keine pornographischen Inhalte anzuschauen oder mich an irgend etwas in die Richtung auf zu geilen und das Selbstbefriedigen auf ein für mich ertägliches Minimum zu reduzieren. Dann klappt das schon :).

PS: Hirntechnisches ist es so, dass wenn man es schafft etwas drei Monate nicht zu tun, ist man nicht süchtig. Solange gibt es eine Abhängigkeit im Gehirn.

Kommentar von Janiela ,

Erzähl das dem Therapeuten eines Quartalssäufers und du wirst Unverständnis ernten. Oder nimm die Raucherentwöhnung. Sucht steckt "hirntechnisch" nicht nur im Belohnungssystem, sondern vor allem in den Gewohnheiten. Ein Raucher, der drei-vier Monate keine Zigarette angerührt hat, ist auf einem guten Weg. Aber wenn beispielsweise "Disco und Kippen" gewohnheitsmäßig gelernt wurde, birgt die Disco auch nach einem halben Jahr noch große Rückfallrisiken. Wichtig ist letztlich, dass du mit dir und deiner Situation klar kommst. Das scheint so zu sein und dafür kann man dich beglückwünschen. Mach dich wegen ein paar Tropfen in der Hose nicht verrückt, die dürfen da sein. Und ansonsten mach weiter dein Ding wie bisher.

Kommentar von FragenderM94 ,

So gut kenn ich mich da auch nicht aus. Aber ja vielen Dank, ich gebe auf jeden Fall mein Bestes. Wollte nur wissen ob das normal ist. Also alles gut :)

Antwort
von FragenderM94, 47

Ja das mit den Phantasien ist klar. Aber ich meine, dass während ich mit den Mädchen schreibe, ohne Phantasien und nichts sexuelles schreiben Samenflüssigkeits ausläuft. Also während ich nett schreibe, ohne an was sexuelles zu denken

Kommentar von Janiela ,

Du denkst nicht bewusst an Sexuelles. Aber du hast ja noch sowas wie ein Unterbewusstsein, das fast immer paarungsbereit ist und dementsprechend aufmerksam auf potenziell sexuelle Reize reagiert. Es kann also durchaus sein, dass du nichts Erotisches denkst, aber trotzdem unterschwellig etwas Erotisches fühlst. Und das Ergebnis davon findest du in deiner Hose wieder.

Kommentar von FragenderM94 ,

Okay danke, dass könnte sein. In dem Fall alles ganz normal. Vlt liegt das auch mit daran das noch keine sexuelle Erfahrungen mit anderen gemacht habe. Ich finde es einfach schön, auf die richtige zu warten. Aber gut, einfach beobachten und als normal ansehen. Vielen Dank :)

Antwort
von Translateme, 79

Dass du erregt bist, während du sexuellen Phantasien hast, ist völlig normal. Dabei kann es auch vorkommen, dass erste Flüssigkeiten austreten. 

Was deine Sucht betrifft, so ist der Weg zum Sexualtherapeuten der einzig sinnvolle. Das braucht dir nicht peinlich sein, Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten