Wann merke ich die Wirkung wenn ich Antidepressiva-Dosis eigenständig verdoppelt habe?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Psychopharmaka sollten NIE ohne ärztliche Anweisung in ihrer Dosierung geändert werden! Wenn du Bedenken hast, ob die Wirkung ausreicht, solltest du das mit dem behandelnden Arzt besprechen!!!

Im Übrigen sind die meisten Psychopharmaka Pegelmedikamente, bei denen erst durch die regelmäßige Zuführung ein bestimmter Wirkstoffpegel und die gewünschte Wirkung erreicht wird. Kann gut sein, dass bei weiterer Einnahme der empfohlenen Dosis die Wirkung bereits die geplante wird. Beim Absetzen wird das ja auch im Regelfall nicht zu einem sofortigen vollständigen Aussetzen der Wirkung führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yuppieyuppie
10.12.2015, 15:22

Die Wirkung war schon ziemlich gut, aber da die Dosis sehr niedrig angesetzt war, dachte ich da ist noch Luft nach oben.

0

Warum fragst du uns? Du bist so wissend in der medikamentösen Behandlung von psychischen Störungen, dass du ohne Rücksprache mit deinem Arzt entscheiden kannst die Dosis mal eben zu verdoppeln, da können wir (zumindest ich ) nicht weiterhelfen oder etwas kompetentes sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bekomme ich das dann direkt heute zu spüren, wenn ich heute morgen zwei Tabletten genommen habe?

Die beruhigende oder antriebssteigernde Komponente von Antidepressiva sind direkt nach der Einnahme zu spüren. Der antidepressive Effekt hingegen erst nach einigen Wochen.

Gruß Chillersun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir wird von einem Facharzt ein Präparat verschrieben mit einer festgelegten Einnahmezeit und Dosierung. Wenn du im Eigenantrieb mit Psychpharmaka hantierst, kannst du das machen das liegt in deiner Eigenverantwortung, zu empfehlen ist es nicht aber das sollte einem auch der Hausverstand eingeben. Nebenwirkungen einer Überdosierung oder abrupten Absetzen können auftreten, wenn auch nicht sofort aber das hast du sicherlich bedacht bevor du Arzt spielst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach sowas nicht ohne Rücksprache mit deinem Arzt! Mit Medikamenten - insbesondere Antidepressiva - macht man keine Experimente und Selbstverordnungen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du Johanniskraut nimmst bist du sicherer in der Anwendung und kannst auch so einstellen bis es dir besser geht. Bei Synthetischen Substanzen würde ich das nicht machen und eher den Arzt fragen bzw. das mit ihm besprechen da die Nebenwirkungen bei synthetischen Mitteln extrem sein können. Generell rate ich dir zu Johanniskraut. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo und "Jein Achtung".

Es ist gut das du selber gemerkt hast das die Medis wohl nicht so anschlagen, wie sie sollten, oder du es dir wünschst. 

Medikamente sollte man generell nicht selber Dosieren.
Wen du dich so aber besser fühlst, dann melde das auch deinem Arzt.

Ärzte, Betreuer und Psychologen DÜRFEN NICHT dazu raten, sich die Medis selber zusammenzustellen. Gibt es jedoch Patienten (Klienten) die das können, ist das gut so! Nur der Patient spürt sich am besten.

Beispiel ich:

Ich arbeite im Service und bediene Täglich 20-30 Leute ALLEINE, dadurch war ich öfters SEHR Unruhig und am Zittern.

Statt nun 100mg am Abend zu nehmen, nehme ich 85mg am Abend, und 25mg am Morgen vor der Arbeit. Somit ist diese "Angst und Panik" Weg!

Mein Doktor meinte: Es ist erstaunlich wie gut Sie das Managen!
Das jedoch darf er längst nicht allen Patienten sagen, sonst nehmen sie gar keine mehr, was wohl zu einen Rückfall führen würde.

Somit bitte den Arzt beim nächsten mal Informieren.
Geht es Dir den nun besser mit der Doppelten Dosis?

Falls ja: GUT!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yuppieyuppie
10.12.2015, 15:18

Naja eigentlich hatte es schon gut gewirkt, dachte nur vielleicht ist da noch Luft nach oben.

0

Operierst du dir auch den Blinddarm selbst? Man pfuscht nicht mit Medikamenten herum. Wenn du meinst, dass die Dosierung falsch ist, dann rede mit dem Arzt darüber. Antidepressiva sind keine Smarties.

Also echt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. In der Regel dauert es 2-3 Wochen.

Wenn du eigenständig daran herumdoktorst, kann es sein dass du damit auch die Nebenwirkungen erhöhst oder welche verursachst.

Und bei einigen Medikamenten ist es auch so, dass bestimmte Dosen nur für bestimmte Erkrankungen gedacht sind.

Deshalb: mit dem Arzt absprechen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?