Schwimmen oder Leichathletik, was würdet ihr empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also, streng genommen sind alle Aspekte genannt worden. Es ist wichtig, dass du dich bei der sportausübung wohlfühlst. Deshalb kann dir da nicht wirklich geraten werden was sinnvoller ist. Für die Gelenke ist Schwimmen (bis zu einem gewissen Grad) die schonendere Alternative.

Mein Vorschlag wäre: Wende dich an entsprechende Vereine und probiere es aus, obwohl ich bei Deinen Werten glaube dass du die Sachen schon probiert hast. So ganz ungeübt scheinst du nicht zu sein :-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eremit
04.11.2015, 15:56

Schwimmen eher weniger ,wenn dann in der schule ,aber das ist schon bisschen her . In Sachen Leichtathletik machen wir halt in der Schule was dazu und hab dann schon ein wenig Erfahrung:)

0

Schwimmen: die Verletzungsgefahr ist geringer, und Schwimmen beinhaltet auch Kraft- und Ausdauertraining wie Laufen. Ausserdem kannst du es mit Wasserball, Surfen usw. kombinieren, wenn du Lust hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt natürlich darauf an, ob du die jeweilige Sportart auf Wettkampfniveau absolvieren willst, oder nur Hobbymäßig. Wenn du auf Wettkämpfe trainierst musst du dich wohl fühlen. Leichtathletik ist eben eine Talentsache. Deine Ergebnisse sind jetzt nicht so schlecht, also über dem Durchschnitt, aber um auf Wettkämpfen nach vorne zu kommen, reicht das leider nicht. Beim Schwimmen ist das ebenso. In deinem Alter sind dir sehr viele Menschen voraus, die das schon lange trainieren. Da sind deine Zeiten schlecht. Auch wenn die Zeiten für untrainierte wirklich sehr gut sind.

Willst du aber die Sportart nur als Hobby ausüben, empfehle ich eindeutig das Schwimmen. Schwimmen schont einfach die Gelenke, und ist auch sehr gesund. Um die richtige Technik zu erlangen kannst du auch in einen Schwimmverein gehen, und fragen, ob die nur auf Wettkämpfe trainieren, oder ob sie auch einfach nur so einem das richtige Schwimmen mit der richtigen Technik beibringen. Dann kannst du ja dazusagen, dass du keine Wettkämpfe absolvieren möchtest. Schwimmen kannst du dann im Sommer, wie auch im Winter. Im Hallenbad, Freibad, am Meer, im See, ... es gibt immer einen Platz, um seine Meter auch im Urlaub zu absolvieren. Das ist eindeutig ein Vorteil gegenüber dem Leichtathletik. Es macht auch weniger Spaß, wenn man nicht so gut ist. Im Schwimmen ist das egal, da schwimmst du für dich. Der Spaß ist das wichtigste.

Ich hoffe, die Antwort ist hilfreich. Viel Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eremit
03.11.2015, 19:05

Was wären denn gute Zeiten-in den jeweiligen Bereichen- wenn ich fragen darf ?:)

0