Frage von Despote, 73

Hab als Kind anderes Kind ertrinken sehen. Die Erinnerung an dieses schreckliche Ereignis belastet mich sehr. Kann man irgendwie die Erinnerung daran löschen?

Dieses schreckliche Ereignis ist schon Jahrzehnte her und belastet mich immer mehr. Ich war vier, der Junge der ertrank fünf Jahre. Habe mir im Kindesalter noch nicht so große Gedanken darüber gemacht. Aber so ab mitte 20 kommen die Erinnerungen immer wieder hoch. Vor allem wie er mich im Kampf ums untergehen noch mit flehentlichen angsterfülltem Gesicht anschaute und dann unterging. Ich möchte mich über das Unglücksgeschehen hier nicht weiter auslassen weils einfach zu tragisch war und durch weitere Schilderung vielleicht ein Angehöriger dies mit dem Ereignis in Verbindung bringen könnte. Ich möchte auch nicht in Therapie weil ich Busfahrer von Beruf bin und ich Angst habe wegen meiner Probleme den Job zu verlieren. Gibt es vielleicht Medikamente, die die Erinnerung daran unterdrücken können, ohne das Reaktionsvermögen zu beeinträchtigen?

Antwort
von NichtZwei, 38

Du kannst die EFT Methode versuche oder Faster EFT Methode. Das funktioniert zuverlaessig. Alle moeglichen Angstgefuehle und unangenehme Dinge kannst du loeschen, nur die Erinnerung bleibt, aber ohne schlechtes Gefuehl. Probiere es mal aus. Du kannst bei Youtube suchen. Alles Gute!

Kommentar von Despote ,

Hallo NichtZwei, hab darüber noch mit niemanden geredet. Hier in der Anonymität fälls leichter. Es kommen immer so Flashbacks hoch gegen die ich mich nicht wehren kann. Es ist wie ein Fluch. Mir war vor über 50 Jahren nicht bewußt was da passiert ist. Der Junge ist beim Spielen am tiefen glitschigen Ufer ausgerutscht und in den Fluß gefallen. Ältere waren auch nicht gleich da, die ihn retten konnten. Dieses Ereignis hat sich so in mein Gedächtnis eingebrannt als ob es gestern gewesen wäre. Hab das alles so real in Farbe vor den Augen. Kann mich z.B. noch an die aus heutiger Sicht alten Feuerwehr und Rettungsautos erinnern.

Kommentar von NichtZwei ,

Du hast jemand sterben gesehen und konntest nicht helfen. Wahrscheinlich warst du dir nicht voll bewusst darueber zu der Zeit. Das ist natuerlich etwas anderes als Fernsehen gucken. Ein schlimmes Erlebnis. Aber wie geschrieben, wenn du es zurueckholen kannst, dann kannst du das in 10 min. behandeln, selbst, kostenlos und es wirkt sogar. Kein Grund jahrelang zum  Psychologen zu gehen, damit will ich nicht sagen, dass du das nicht tun sollst, aber es gibt heute bessere Methoden! Alles Gute!

Kommentar von Despote ,

Als der Junge untergegangen war kam kurz darauf ein älterer Mann vorbei der sich schnell bis auf die Unterhose auszog und ins Wasser sprang, er konnte aber nichts mehr machen weil der Junge schon abgetrieben war. Diesem Mann machte man später Vorwürfe, weil er nicht gleich die Rettung gerufen hat. Wenn er das Kind hätte retten können, wäre er andrerseits der Held gewesen. Der ganze Vorfall ereignete sich innerhalb von Sekunden. Damals hatten die wenigsten ein Telefon und es mußte erst der Feuermelder am Rathaus eingeschlagen werden für die Sirene. Du hast Recht, wäre ich nur älter gewesen. Es ist so traurig, daß ein Kind wegen einer kleinen Unachtsamkeit sterben muß. Ich denke oft darüber nach, was aus ihm geworden wäre, und wir beide würden jetzt schon auf die 60 zugehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten