Frage von Sunny321,

Haarkur zum selbermachen

Welche haarkuren gibt es zum selbermachen und wie werden sie gemacht?

Hilfreichste Antwort von Lenchen1,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

klassische Haarkur zum Selbermachen

Der "Klassiker" für trockenes Haar ist ein einfaches Rezept, für das man nur ein Ei, ein oder zwei Esslöffel Honig, Zitronensaft und etwas Öl nach Wahl benötigt. Ein Inhaltsstoff des Eigelbes ermöglicht ein Vermischen von Wasser und Öl. Der Honig verleiht dem Haar Glanz und Volumen. Der Zitronensaft hat einen sauren pH-Wert - ist verdünnt also ähnlich wie der Säureschutzmantel der Haut - und wirkt deshalb antistatisch gegen "fliegende Haare", mit denen man gerade bei trockener Heizungsluft zu kämpfen hat. Das Öl schützt das Haar vor dem Austrocknen. Man sollte es allerdings - je nach bevorzugter Ölsorte - vorsichtig dosieren, da man sonst einen alternativen Wet-Look riskiert. Drei Esslöffel genügen.

Die Zutaten für die Haarkur zum Selbermachen: 1-2 Esslöffel Honig, 1 rohes Ei, 1 Zitrone bzw. deren Saft, ca. 3 Esslöffel Öl

Damit sind aber der Experimentierfreudigkeit keine Grenzen gesetzt, man darf den Zirtronensaft auch gerne gegen Milchprodukte wie Naturjoghurt ersetzen. Joghurt ist ebenfalls leicht sauer und kann aufgerauhten Haarschuppen entgegenwirken. Wer es geschafft hat, sein leckeres Haarshampoo nicht vorher aufzuessen, sollte es vor dem Ausspülen ein wenig länger als gekauftes Shampoo einwirken lassen, um ein schönes Ergebnis zu bekommen. Wer aus prophylaktischen Gründen lieber kein Vogelei verwenden will, kann in der Kombination mit etwa einem Becher Naturjoghurt das Ei auch einfach weglassen.

Alternative Zutaten für die Haarkur zum Selbermachen: 1-2 Esslöffel Honig, 1 Becher Joghurt, je nach Belieben wieder 3 Esslöffel Öl

http://www.haarpflege-versand.de/Haarkur+zum+Selbermachen.html

da steht ganz viel ;)

Kommentar von wuschel55,

Und Alternativ zur Zitrone, kann man auch Apfel-Essig verwenden - hat die gleichen Eigenschaften!
Mein DH für dich!!

Antwort von Gerdamaria,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hier ein super Tip: 2 Eigelb 2 EL Honig 1/2 Teelöffel guten Olivenöls Alles gut vermischen, kurz stehen lassen. In der Zwischenzeit die Haare leicht anfeuchten, die Paste nochmals verrühren und ins Haar verteilen. Am besten bis zu 3 Stunden einwirken lassen, dann ausgiebig ausspülen- deine Haare sehen jetzt phantastisch aus!!

Antwort von fischlein78,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Olivenöl

Antwort von AnnikaK74,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kipp dir Olivenöl über.

Antwort von wuschel55,

Nimm ganz normales Olivenöl, gib es auf deine Haare und lass es ein paar Stunden einwirken - oder auch über Nacht! Das ist eine günstige und sehr gute Haarkur!
Oder: spüle deine Haare nach jeder Wäsche zum Schluss mit Apfel-Essig - 3 Eßl. auf einen halben Liter Wasser - gut einmassieren. Der Geruch verfliegt innerhalb von Minuten. Und - das ersetzt die beste Creme-Spülung - ist außerdem viel billiger!!! Eine Flasche Apfel-Essig kostet ca. 49 Cent!

Antwort von truxumuxi,

Eigelb mit Honig und Olivenöl vermischen. 20 Minuten einwirken lassen. Es gibt aber im Drogeriemarkt sehr preiswerte gute Haarkuren. Die selbstgemachten haben eine sehr lange Auswaschzeit, das musst du beachten. Lange und gut auswaschen.

Antwort von bitmap,
Antwort von Tweety1984,

Honig-Propolis Spliss-Haarkur Pflege strapazierte Haarspitzen mit einer Spliss-Haarkur aus Wallnussöl, Aloe Vera, Honig, Propolis und Eigelb.

Zutaten: 3 EL Wallnussöl 2 EL Aloe Vera 2 TL Honig 2 Eigelb 10 Tropfen Propolis-Tinktur

Zubereitung der Haarkur: Wallnussöl, Aloe Vera, Honig, Propolis-Tinktur und Eigelb gut verrühren.

Beauty-Behandlung mit der Honig-Propolis Spliss-Haarkur: Das Haar mit einem milden Shampoo waschen. Dann die Honig Spliss-Haarkur vorsichtig in die Haarspitzen einmassieren. Eine Plastikhaube und ein warmes Handtuch um den Kopf legen. Lassen Sie so die Spliss-Kur ca. 15 Minuten einwirken. Anschließend die Haare gut ausspülen und mit einem milden Shampoo waschen. Danach das Haar wie gewohnt trocknen und frisieren.

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community