Frage von JiLL1905, 40

Haare sind problematisch?

Hallo zusammen! :-)mein Problem ist, dass ich seit fast 6-8 Monaten Probleme mit meinen Haaren habe. Ich hatte sehr dichtes, glattes und langes Haar. Mittlerweile ist es so, dass sich meine haare am hinteren Kopfansatz ausdünnen und mein Haar von Spliss befallen ist. Wenn ich meine haare wasche sind sie nach der Haarwäsche entweder fettig am Ansatz oder fettig und schuppig oder nur von Schuppen (trockenen Schuppen) befallen. Außerdem stehen immer so haare an den Längen ab Ich glaube dass nennt man krauselig / frizzelig. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll und zweifle! :((((Kann es ein Problem von innen sein, sprich Vitamine, Schilddrüse Hormonstörung?? habt ihr Ratschläge? Was für Produkte sollte ich benutzen? Lohnt es sich was teueres zu kaufen?)Kerastase hatte ich schon mal und möchte es nicht mehr. Redken? Habe die Drogerieprodukte fast alle durch und bin seit ich solche Probleme habe auf Silikonfreie Shampoos umgestiegen. Was kann man unternehmen damit die haare wieder wie vorher werden? Ich denke dass es eher ein Problem von innen ist. Was sollte man vermehrt essen? Was könnte man als Ergänzung einnehmen? Meine Haare sind mir schon sehr wichtig und würde eine langfristige Lösung finden... Danke an alle

Antwort
von germangirl32, 24

Am Besten sind Shampoos, die nicht zu viel Chemie enthalten. Sind meistens die billigen, die nicht viel versprechen. Am Besten Head and Shoulders, wirkt gegen fettige und schuppige haare. Außerdem kannst du deine Haare mit Öl pflegen (nur in die Spitzen). An der Ernährung kann es auch liegen, aber wenn du dich gesund und vielseitig ernährst ist das eher unwahrscheinlich. Vielleicht kannst du dein Haare professionel Untersuchen lassen

Kommentar von JiLL1905 ,

wie kann ich meine haare prof. untersuchen lasse? #was kostet so was

Kommentar von germangirl32 ,

Weiß ich auch nicht so genau. Vielleicht kann dir schon dein Friseur weiter helfen. Wenn nicht, mach dich einfach im Internet schlau, wo sowas geht

Antwort
von sepp333, 11

Lass ihr mal Blut abnehmen bzw. lass dich von deinem Hausarzt beraten was für ein Mangel es sein kann.

Antwort
von JiLL1905, 19

Hallo zusammen! :-)

mein Problem ist, dass ich seit fast 6-8 Monaten Probleme mit meinen Haaren habe. Ich hatte sehr dichtes, glattes und langes Haar. Mittlerweile ist es so, dass sich meine haare am hinteren Kopfansatz ausdünnen und mein Haar von Spliss befallen ist. Wenn ich meine haare wasche sind sie nach der Haarwäsche entweder fettig am Ansatz oder fettig und schuppig oder nur von Schuppen (trockenen Schuppen) befallen. Außerdem stehen immer so haare an den Längen ab Ich glaube dass nennt man krauselig / frizzelig. Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll und zweifle! :((((

Kann es ein Problem von innen sein, sprich Vitamine, Schilddrüse Hormonstörung?? habt ihr Ratschläge? Was für Produkte sollte ich benutzen? Lohnt es sich was teueres zu kaufen?Kerastase hatte ich schon mal und möchte es nicht mehr. Redken? Habe die Drogerieprodukte fast alle durch und bin seit ich solche Probleme habe auf Silikonfreie Shampoos umgestiegen. Was kann man unternehmen damit die haare wieder wie vorher werden? Ich denke dass es eher ein Problem von innen ist.
Was sollte man vermehrt essen? Was könnte man als Ergänzung einnehmen?

Meine Haare sind mir schon sehr wichtig und würde eine langfristige Lösung finden... Danke an alle

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community