Haare schnell lang wachsen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi.

Warum bist du denn zum Friseur gegangen wenn du sie lang haben willst? 😯
Schau im Internet da gibt es viele Seiten wo es Tipps gibt.

Sorry, dass ich keine Antwort parat habe. 😓

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taddl77
19.12.2015, 18:14

Danke für den Stern! 😊

0

Drehe es wie Du willst, aber menschliches Haar wächst im Monat durchschnittlich 0,8 bis 1 cm   ....   egal, welche Öle, etc. Du verwendest.

Wenn Du generell langes Haar züchten und bei Friseurbesuchen kaum Länge verlieren möchtest, ist der erste Schritt dazu, den Schnitt mit der freundlichen Friseurfachkraft zu besprechen, BEVOR geschnitten wird.

Lässt Du lediglich regelmäßig nachschneiden, solltest Du das immer rechtzeitig tun und spätestens dann, wenn leichter Spliss in den Spitzen sichtbar wird. Dann bedarf es lediglich eines fachgerechten Spliss-Schnitts, der eben bei "Früherkennung" kaum bis gar nichts an Länge kostet.

Dafür, dass es sowohl mit dem Haarwuchs wunderbar funktioniert und ebenso für geschmeidige, glänzende Haare, solltest Du die täglichen Bürstenstriche einhalten:

Bürste mit Wildschweinborsten (eine der besten Bürsten ist die "KOST Kamm Wildschweinborsten Bürste mit 7 Reihen"  .. 35 - 37 EUR z.B. über amazon) ... mit den Borsten auf der Kopfhaut rund um den Kopf von einem Ansatz zum gegenüberliegenden Ansatz und dann in die Haarlängen bürsten (2 - 3 "Umrundungen).  Damit verteilst Du das Talg von Deiner Kopfhaut durch die Haare, die Talg für ihren Schutz, für deren Geschmeidigkeit und für den Glanz benötigen.

Ebenso förderst Du damit automatisch durch die Bürstenmassage die Durchblutung der Kopfhaut, wodurch Deine Haarwurzeln immer vital bleiben und "qualitativ gutes Haar" durch Deine Kopfhaut schicken.

Wenn Du dann noch mehr Gutes FÜR Deine Haare und Deine Kopfhaut tun willst ... inkl. dem Eingrenzen von Spliss-Ursachen ... dann befolge einfach diese Maßnahmen und Du erkennst recht rasch die Unterschiede am Haar ...  und wirst sie weniger oft nachschneiden lassen müssen:

- beim Haarewaschen wirklich nur den Kopf/die Ansätze
waschen/massieren ... für die Haarlängen und -spitzen reicht es aus,
wenn man den Schaum vor und während dem Ausspülen durch die Längen
streicht.

- Niemals die Haarlängen und -spitzen rubbeln .... schon gar nicht in nassem Zustand

- nur Bürsten mit Naturborsten und echte Horn- oder Holzkämme verwenden

- nie zu heißes Wasser verwenden ... je kühler, desto besser

- übermäßige Hitze generell vermeiden (nicht heiß fönen, u.s.w.)

- Bürsten, Kämme, etc. auch regelmäßig reinigen

- keine Haargummis mit Metallstücken verwenden

- auf Seiden- und/oder Satinkissen schlafen. Darauf reibt sich das Haar im Schlaf nicht auch noch unnötig

- Vitamin- und Mineralienmängel vermeiden

- mind. 2 - 2,5 Liter Wasser pro Tag trinken

- Stress vermeiden- regelmäßig nachschneiden lassen, dann müssen
wirklich immer nur maximal die Spitzen geschnitten werden und nicht
mehr.

Für die Haarspitzen-Pflege sind diese 4 leichten, reinen Naturöle
geeignet ... und auch wirklich ausschließlich die reinen Naturöle:
Macadamia-, Jojoba-, Mandel- und Arganöl (ein paar Tropfen zwischen den
Fingerkuppen verteilen und sachte/sanft bei trockenem Haar an die
Spitzen geben.

Je trockener das Haar, desto anfälliger für Bruch und Spliss -
deshalb empfiehlt sich spätestens ab Schulterlänge die Haaransatzwäsche,
die dem Haar auf lange Sicht hektoliterweise austrocknendes Wasser
erspart:
Ein hochwertiges Naturshampoo (z.B. "Shampoo & Duschbad
Basis von SANOLL) aus einer Auftrageflasche (1:10 bis 1:20 mit Wasser
verdünnt) bei trockenem Haar scheitelweise den Ansätzen entlang
auftragen und dann ganz normal shampoonieren.
Durch das Verdünnen
machst Du aus einem hochwertigen Naturshampoo für 8,50 EUR (200 ml)
eines für 0,85 - 1,70 EUR .... günstiger geht's schon nicht mehr und mit
dem SANOLL Shampoo quälst Du Dein Haar weder mit chemischen
Rückständen, die es auf Dauer stumpf machen, noch mit chemischen
Tensiden (und Zuckertenside sind auch noch gut für die Kopfhaut).

Wenn es Dir bei der Ansatzhaarwäsche zu wenig schäumt (ist nur Gewohnheitssache), emulgierst Du mit ganz wenig Wasser nach.

Wenn Du auf Vorrat mischst, koch' das Wasser vorher ab und lass es
dann auskühlen. Dann sind die Keime darin abgetötet und können sich über
Tage in der Flasche nicht vermehren .... und sie kommen nicht auf die
Kopfhaut.

Wenn Du sonst noch Fragen hast .... zu richtig guten Shampoos, zur

Ansatzwäsche, generell zur Pflege .... schreib mich einfach an und frag
mich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anna12365xDxD
19.12.2015, 17:43

Danke für deine Antwort die wird mir bestimmt helfen danke:)

0

Du kannst in eine Zeitmaschine steigen und in die Vergangenheit reisen. Dort verhinderst du, dass du zum Friseur gehst. Eine realistische Methode zum Beschleunigen des Haarwuchses gibt es nicht. Weder durch Öl, noch durch Pillen, Salben, Pülverchen oder sonstwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mach es wie die nordafrikanischen berber, die reiben sich kameldung in die haare. dann wachsen sie rd. 10 mm pro monat. macht man es aber nicht, sind es nur 1 cm in 4 wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hilft leider nix, um das Haar schneller wachsen zu lassen. Im Schnitt isnd das 1.2cm /Monat!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie Du die Haare wieder schnell lang bekommst? Nicht mehr zum Friseur gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung