Frage von Lapushish, 60

Haare blondieren, Haare bleichen auf Dauer?

Hallo ihr lieben! Ich habe vor einigen Jahren schon mal platinblonde Haare gehabt, die ich mir immer selbst mit Farbe aus der Drogerie gefärbt habe. Nach 2 Jahren waren die Haare aber so kaputt, dass ich die Spitzen abziehen konnte :/ hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und dann zum Färben zum Friseur gewechselt? Macht das einen großen Unterschied? Klar ist blondieren immer schädlich für das Haar, aber beim Friseur ist die Farbe ja schonender und bestimmte Kuren können ja auch helfen. Würde gern wieder blondieren und zwar regelmäßig, aber dann halt beim Friseur, wenn es das Schädigen der Haare reduzieren würde? Weiß da jemand was?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LoonyLuna, 29

Hey! 

Ich habe mir meine Haare vor 2 Jahren weiß blondiert, um sie knall blau zu machen. Ich habs erst selbst gemacht, mit der Wild Fire Blondierung. Hat gut funktioniert, musste nur den Ansatz im Nachhinein nochmal färben, da der etwas orange geworden ist. Ich schätze beim Frisör passieren solche Fehler nicht. D.h ja, beim Frisör würde es eventuell schonender ausfallen, als wenn man es selbst macht, und dann nochmal blondieren muss, weil einige Stellen rot oder orange geworden sind. 

Übrigens kann ich dir die Olaplex Methode empfehlen. Die kannst du nur beim Frisör machen. Falls du das nicht kennst, damit werden deine Haare nur minimal beschädigt, auch beim Blondieren. Ich hoffe ich konnte helfen. LG Luna

Antwort
von LoLanet23, 30

Ich denke nicht, dass die Farbe beim Friseur die Schäden reduziert... ich kann dir auch nicht sagen, ob die Farbe dort jetzt hochwertiger ist, als wenn du sie dir selbst kaufst.

Ich kann dir aber sagen, dass es beim Färben immer besser ist, wenn man jahrelang bei der gleichen Farbe bleibt, als ständig die Haarfarbe rauswachsen zu lassen und wieder komplett neu zu färben. Wenn du bei einer Haarfarbe über längere Zeit bleibst, musst du nämlich immer nur den Ansatzt nachfärben und das soll laut mehreren Friseuren nicht so schädlich sein, wie wenn du die Haare immer wieder komplett färbst. (:

LG

Kommentar von Lapushish ,

Danke! Hatte die größten Schäden damals auch durch ständigen Wechsel.. Nach 2 Jahren blond waren sie etwas kaputt. Aber nicht komplett im a****... Dann habe ich sie braun gefärbt; wieder blond; wieder braun... Da lag wohl der größte Fehler :/ habe nur Angst, dass meine Haare einen kompletten Wechsel nun nicht vertragen :/

Kommentar von LoLanet23 ,

ja ich denke auch, dass das deine Haare dann sehr belastet hat.

Wie lang hast du denn deine Haare jetzt nicht mehr gefärbt? Ich würde sie nämlich jetzt erstmal wieder bisschen ausruhen lassen (: Also, dass sie vielleicht nochmal schön kurz schneiden lässt und dann zu silikonfreien shampoos greifst (ich pers. finde alverde ganz gut), wenn du sie glättest, sehr oft föhnst oder sonstiges mit hitze, das auch weglassen und dann wirklich erstmal dein natur lassen, dass sie wieder schön gesund werden oder einigermaßen gesund werden. Nicht, dass sie irgendwann immer mehr abbrechen und immer mehr und dann ists die totale katastrophe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community