Frage von Blondfee, 55

Haare blond gefärbt von Friseur!!!! Jetzt Orangestich!!!

Hallo,

Ich blondiere nun schon seit 2 Jahren meine Haare. Anfangs nur Strähnen, später dann komplett. Blond färben konnte man den Farbton, den ich wollte, nicht, da ich extrem viele Rotpigmente in meiner Naturhaarfarbe habe. Deswegen meinte der Friseur, dass da nur eine Blondierung (2%) geht. Anschließend wurde noch eine Sandtönung aufgetragen, um einen schöneren Farbton zu bekommen. Ging auch alles gut, kein Rot-/Orangestich. Mit der Zeit wurden meine Haare aber immer heller, richtig wasserstoffblond, die Tönung wusch sich immer nach kurzer Zeit raus, außerdem wurden meine Haare immer dünner und brachen ab. Deswegen entschied ich mich dazu, nicht mehr ganz so stark aufzuhellen, da mir die Farbe an sich auch zu hell war. Also zeigte ich beim Friseurbesuch vorgestern ein Foto, ein karamellblond. Ich wies ihn extra nochmal auf meine Rotpigmente und diverse Farbunfälle hin, aber er meinte, es würde mit einer Blondfärbung gehen. Ich vertraute ihm also. Beim Fönen dann die Katastrophe!! Die vorher schon blondierten Spitzen und Längen waren vom Farbton her schön, der Ansatz aber war richtig orange!!! Auf mein Nachfragen hieß es nur, es wäre gold, nicht orange und es würde durch 1-2x Waschen noch aschiger werden. Heute hab ich die Haare aus Verzweiflung 3x sogar mit Silbershampoo gewaschen, es wurde zwar besser, aber es hat immer noch einen leichten Kupferstich. So kann ich das auf keinen Fall lassen. Zurück zu diesem Friseur möchte ich nicht. Was würdet ihr mir raten?? Gibt es noch andere Optionen außer Wasserstoffblond a la Daniela Katzenberger oder orangestichigem goldblond?

Antwort
von MercedesGoebel, 36

Versuchs mal mit ner Aschblondtönung. Hat bei mir seeehr geholfen. :-)
Wenn du dies nicht machen willst, empfehle ich noch Silbershampoo :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten