Frage von anglnakrth, 65

Haarausfall und grüne Haare durch Leitungswasser!?

Hallo ihr Lieben, trotz mehrmaligem Stöbern hier im Forum, habe ich nie wirklich das gefunden, was ich suche. Ich habe von Natur aus dunkel-/goldblonde Haare, die ich seit einem guten Jahr hellblond färbe. So weit hatte ich auch nie Probleme, meine Haare waren immer gesund und strahlend, obwohl sie ziemlich lang waren und ich sie täglich gewaschen habe.

Seit gut zwei Monaten lebe ich in Irland, hatte mir die Haare ca 2 Wochen vor Abreise in Deutschland noch gefärbt. Nach ca. 2 Wochen fiel mir das erste mal auf, dass sich meine Haare verändert haben. Das Leitungswasser hier (insbesondere in meiner Kleinstadt, 20km weiter in Dublin ist es schon nicht so schlimm) ist extrem gechlort, was man auch ziemlich penetrant riecht. Trinken kann man es erst gar nicht, es ist wirklich extrem eklig, auch noch nach dem Filtern! Seit ich hier bin, fallen mir geschätzte 400 Haare pro Tag aus und mir ist bekannt, dass alles über 100 als Haarausfall eingeschätzt werden kann. Ich habe sowieso dünnes Haar und mir dann nach ein paar Wochen das erste Mal Sorgen gemacht. Dazu kam, dass meine Haare v.a in den Spitzen grün wurden und komplett verfilzten. Seit gestern trage ich sie schulterlang, da ich einfach dachte, es sei besser für meine Haare. Die verfilzten und extrem grünen Spitzen bin ich nun los, das Grün in den Längen leider aber immer noch nicht komplett!

Nun meine Frage, was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich habe gelesen, dass eine aufgelöste Aspirin helfen soll, aber da ich eh schon geschädigtes Haar und den extremen Ausfall habe, probiere ich das lieber nicht aus. Würde eine goldblonde Tönung funktionieren? Ich meine mal gelesen zu haben, dass gold- und kupfertöne grün neutralisieren können. Von meinem schönen hellblond muss ich mich wohl verabschieden, goldblond oder dunkelblond könnte ich akzeptieren :D Gegen den Haarausfall werde ich wohl nicht viel tun können, ich wasche sie schon nicht mehr täglich, benutze gute Shampoos und eine Bürste vom Friseur, sowie Kokosnussöl, das ich über Nacht einwirken lasse.

Lange Rede, kurzer Sinn, ich hoffe, jemand kann mir seine Erfahrungen oder Meinung mitteilen :-)

Danke im Voraus und Gruß Angelina

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo anglnakrth,

Schau mal bitte hier:
Haarausfall Blondierung

Antwort
von Sonja66, 65

Also die Gegenfarbe von grün ist rot. Bei einer Farbbehandlung sollte also ein gewisser Rotanteil mit dabei sein, um den Grünstich zu neutralisieren. Ist halt ein Erfahrungswert dann, wieviel von was ;-)
Gold reicht für einen Grünstich nicht aus. Da muss mindesten Kupfer dran, sollte dann halt auch nicht zu viel davon sein. Rot wäre am besten.

Und wegen dem Haarausfall könntest du dir Gedanken darüber machen, woran du seit deinem "Umzug" noch sehr hängst. Gibt es da was, woran du sehr klammerst, womit du so gar nicht im Reinen bist?
Das könnte dir Linderung bringen :-)


Kommentar von anglnakrth ,

Ja genau, das meinte ich, dass ich darauf achte, dass ein gewisser Rotanteil enthalten ist. NOCH grüner sollen sie ja nicht werden :D

Das habe ich anfangs natürlich auch vermutet, aber dass sich Heimweh etc SO krass auf die Haare auswirken können, ach ich weiß nicht.. Ich versuche einfach, nicht so am Rad zu drehen, dass so viele Haare ausfallen, das macht den Haarausfall wahrscheinlich nicht besser..

Kommentar von Sonja66 ,

Sollte halt im Idealfall ein Friseur mit Ahnung mischen und machen :-)

Ah - Heimweh. Ok.
Versuche das Beste daraus zu machen, viel öfter deine Aufmerksamkeit auf die Vorteile zu lenken, damit könntest du echt viel erreichen. Doch, das hat große Wirkung.
Ich mein, du hast ja nichts mehr zu verlieren und obendrein hättest du damit ja nur Vorteile, also kannst du es doch locker mal ausprobieren. Warum nicht? Du musst ja weiter nicht daran glauben, Hauptsache der Haarausfall wird leichter, ist doch heftig so - oder? Also machst du was ;-)

Kommentar von anglnakrth ,

Färben wollte ich sie ja eh nicht mehr, eben weils so schädlich ist, probiere denke ich einfach mal tönen aus und denke nicht mehr dran.. danke ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community