Frage von lou9888, 30

Haarausfall seit pillen Umstellung?

guten abend. ich bin wirklich am verzweifeln und am ende. ich verliere immer mehr haare in letzter zeit , überall sind sie.. mehr in der bürste, im kamm und beim waschen ist es extrem schlimm. oder es kommt mir nur so vor, denn ich muss dazu sagen ich hab sehr hell blondieres haar (lass mir aber immer nur den ansatz nachfärben) und letztens hatte ich einen unfall der mich sher mitgenommen hat, denn die person die mir den ansatz blondiert hat ist viiieeeel zu weit in die anderen haare reingekommen und die folge : haarbruch ohne ende. war am heulen und war verzweifelt. also entweder bilde ich mir nur seehhr stark ein dass ich so viel haare seit dem blondier unfall verliere oder es ist wirklich so . wie ist das bei euch beim waschen ? sind da auch immer so viele haare ?? :(( bekomme immer panik und angst das sie irgemdwann nur noch ganz dünn sind. bis jetzt ist noch keinem was aufgefallen das meine haare irgendwie dünner oder kaputter sind. sie glänzen ja und sind gar nicht trocken auch nicht oben an den haaren wo die blondierung nicht rein kommen sollte.. alles weich und glänzt. also fallen mir die haare nun wiklich aus ?? ich hab mir nämlich auch nochmal gedanken gemacht, vllt ist es stress. habe auf der arbeit manchmal stress. oder ich nehme seit 3 monaten jetzt eine neue pille.. villeicht liegt es an der pille.. hat jmd von euch schonmal haarausfall von der pille gehant? und wie findet man das heraus ?:( das thema macht mich fertig. oder ich bilde mir alles nur ein und mir fällt es winfach nur jetzt nach dem unfall mehr auf, das auch ich ein paar haare verliere.. bitte helft mir :/ danke.

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Pille, 19

Guten Morgen lou9888,

leider hast du dich über deine Pille wohl nicht sonderlich informiert und musst nun mit den Folgen leben.

Haarausfall uvm. zählen unter anderem zu den Nebenwirkungen der Pille.

Als ich die Pille noch einnahm bekam ich sehr oft Kopfschmerzen und während der Pillenpause sogar heftige Migräneattacken. Daraufhin empfahl mir mein Neurologe ich solle die Pille doch einfach durchnehmen.

Gesagt getan und die Migräne kam auch nur noch selten... die Kopfschmerzen blieben... Was verwunderlich war, denn vor der Pilleneinnahme hatte ich nie mit derartigen Kopfschmerzen o.ä. zu kämpfen.

Ich hatte mich eben leider - wie du auch - nicht ausreichend (oder gar nicht) über meine Pille und deren Nebenwirkungen informiert.

Wenn man nun aber derartige Beschwerden hat und darüber mit dem Frauenarzt sprechen will wird einem meist einfach zu anderen Pillen geraten. Ist schon paradox, oder? Man geht dorthin weil es einem schlecht geht aufgrund der Pille und geht mit einer anderen wieder raus?

Hier muss man selbst tätig werden, sich informieren und nicht alles glauben was einem Ärzte und die Pharmaindustrie vorkauen.

Ich habe es getan - ich habe mich informiert - die Pille abgesetzt und ein hormonfreies Verhütungsmittel gewählt mit dem ich mehr als glücklich bin.

Falls dich das interessiert stehe ich dir für Fragen gerne zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte dich zum Nachdenken bewegen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort
von dasadi, 20

Jetz beruhig Dich mal ! Ja, Hormone sind häufig schuld am Haarausfall. Gestagenpillen, Schilddrüsenhormone etc., aber auch Krankheiten wie Essstörungen sind ursächlich. Sprich mit Deinem Gynäkologen über den Haarausfall und versuche, ein anderes Präparat zu bekommen. Übergangsweise lass mal Dein Blut auf eventuelle Mängel (Eisen, Zink) testen und mal die Schilddrüsenhormone nachsehen. Meist liegt aber KEIN Mangel vor. Das Färben würde ich lassen oder aber mit Naturfarben arbeiten. Es gibt sehr agressive Haarfarben, mir sind damals von Movida Color schwarz die Haare ausgefallen. Naturfarben bringen die Haare zum Glänzen und halten sie gesund. Weiterhin, mach mal eine 3 Monatskur mit Pantovigar-Kapseln. Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, die Haare sind flott und sehr gesund nachgewachsen.

Antwort
von WaKi99, 6

Hallo lou9888.
Ich habe nachdem ich 3 Monate meine Pille genommen hatte Haarausfall bekommen. Meine Frauenärztin sagte mir zwar, dass das von dieser Pille eigentlich nicht kommen kann (obwohl es in den Nebenwirkungen aufgelistet ist).
Da mein Blutbild aber völlig in Ordnung war, wusste ich mir nicht mehr anders zu helfen und setzte die Pille ab. Und nach einigen Wochen ist auch der Haarausfall nach und nach weggegangen;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten