Frage von Meliiiix3, 29

Haarausfall oder was anderes?

Hallo,

Meine Tochter (12) hatte seit ein paar Wochen Kopfjucken und seit ein paar Tagen hatte sie es nichtmehr jetzt aber meint sie das wenn sie sich durch die Haare faehrt immer ein Haar an den Fingern ist, ist das etwas schlimmes? Sollte ich mir Sorgen machen?

LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Regaine®, Business Partner, 8

Hallo Meliiiix3, 


wichtig ist, dass Deine Tochter sich nicht verrückt macht. Allerdings ist es natürlich absolut richtig, dass Du Ihre Beobachtungen ernst nimmst. 
Ein Haarverlust von 100 Haaren kann durchaus normal sein und vor allem bei langen Haaren kommt da eine ganze Menge Haarmaterial zusammen. 
Falls Ihr einen Arzt konsultieren möchtet, dann ist der Hautarzt der Experte bei Haarproblemen, manch bieten sogar spezielle Haarsprechstunden an.

Jedes Haar auf unserem Körper durchläuft beim gesunden Haarwachstum drei Phasen: Haare wachsen, kommen in eine Übergangs- und Ruhephase und fallen schließlich nach etwa 2-6 Jahren aus. Ein ganz natürlicher Prozess.
Das Haar besteht aus dem sichtbaren Teil (dem Haarschaft und den Haarspitzen) und der Haarwurzel, die unter der Kopfhaut sitzt und vom Haarfollikel umgeben wird, in dem das Wachstum reguliert wird.

Vielleicht helfen Euch folgende Hinweise ein wenig Haarbruch zu vermeiden:

- Im nassen Zustand sind die Haare sehr empfindlich. Deshalb die Haare besser vor dem Waschen kämmen.

- Gleich nach dem Waschen besteht eine größere Gefahr, Haare auszureißen oder zu schädigen. Die Haare sollten beinahe trocken sein, dann kann man am besten zum Entwirren die Finger oder einen grobzinkigen Kamm verwenden.

- Haare nur waschen, wenn es unbedingt notwendig ist. Zwischen den Haarwäschen könnte auch Trockenshampoo verwendet werden. Dieses gibt bei dünnem Haar sogar Extra-Volumen.

- Achte am besten darauf, dass das verwendete Shampoo keine Silikone enthält (diese beschweren z.B. feines Haar) und sulfatfrei ist (Sulfate neigen dazu, die Haare auszutrocknen).

Alles Gute wünscht

Dein Regaine® Team

www.regaine.de/pflichtangaben

Antwort
von kiniro, 15

Ein Haar an den Fingern ist noch lange kein Haarausfall.

Durch die Hormonumstellung können mehr Haare als sonst ausgehen.
Was immer noch kein Grund zur Besorgnis ist.

Sollten es mal (über längere Zeit) weit mehr als 100 Haare pro Tag sein, ihre Eisen- und Schilddrüsenwerte überprüfen lassen.

Antwort
von Manja1707, 15

Einen gewissen Haarausfall hat jeder, das ist ganz normal. Ein grober Anhaltspunkt sind ca. 100 Haare pro Tag was normal ist.

Erst wenn es darüber hinausgeht, wäre es bedenklich. Ab und zu mal ein Haar in der Hand zu haben ist ganz normal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten