Haarausfall nach der Spülung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Einerseits verlieren wir einfach täglich im Durchschnitt 80 - 100 Haare .. das sind diejenigen, die sich nach ca. 7 Jahren erneuern und andererseit passt "Spülung" nicht wirklich mit "meinen Haaren etwas Gutes tun" zusammen.

Spülungen sind reine Weichmacher und gehören auch nur dort in die Haarlängen, wo man mit einem grobzinkigen Kamm nicht ohne Ziepen/Reissen durchkommt ... und mit irgendeinem anderen Werkzeug sollte man nasses Haar auch niemals durchkämmen.

Haraausfall durch eine Spülung würde ja bedeuten, dass diese Spülung durch die Kopfhaut durch in Deinen Organismus gelangt sein müsste, um dort etwas zu bewirken, was den Haarausfall verursacht.  Das ist absolut unwarscheinlich und wäre auch definitiv verboten. Dieses Produkt dürfte hierzulande nicht verkauft werden bzw. hätte erst gar nicht in den Handel gelangen dürfen.

Was Du definitiv machen solltest, wenn Du definitiv deutlich mehr als 80 - 100 Haare verlierst:  Lass Dich untersuchen. Ein großes Blutbild kann Informationen über Mangelerscheinungen bringen, hormonelle Ursachen können ebenso vorliegen wie psychische, u.s.w.

Auch wenn es in sehr vielen Chemieshampoos und Haarspülungen einige gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe gibt, die definitiv in den Organismus gelangen können (hormonell wirksame Parabene, krebsförderne Stoffe, u.s.w.) wäre das quasi ähnlich wie ein 6er im Lotto (nur halt negativ), wenn die Inhaltsstoffe eines eigentlich derart überflüssigen Haarproduktes wie einer Spülung derart wirken würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von Spülungen lösen sich oft Haare, die eh schon lose waren. Oder du reagierst allergisch auf etwas in diesem Produkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung