Haarausfall mit nur 15 Jahren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man verliert bis zu 100 Haare pro Tag, demnach würde ich mir nicht zuviel Gedanken machen. Behalte es im Auge.

Würde dir aber auch raten mal zum Friseur zu gehen. Der kann dir warscheinlich mehr raten. Lass dich aber nicht zum Kauf von diversenen Mitteln überreden. Die meisten helfen sowieso nicht. 

Ansonsten wenn es stärker wird, sich dein haar teilweise lichtet oder dergleichen, geh mal zum Arzt.  Manchmal liegt die Ursache auch bei einer Schilddrüsenunterfunktion.

Ich selbst habe seit vielen Jahren schon viel Haare in der Haarbürste, einzelne nach dem Waschen, aber meine Haare sind noch immer alle da.  Wie gesagt beobachte es einfach mal. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo FunkyShit,

ich kann gut verstehen, dass dich das Thema Haarausfall beschäftigt. Unsere Haare gehören ja schließlich zu uns und wir wollen nicht dass sie einfach ausfallen.

Gerne möchte ich dir jedoch eine wichtige Grundregel mitgeben, die man dabei berücksichtigen sollte: Wenn man lediglich um die 100 Haare pro Tag verliert, muss man sich keine Gedanken machen. Das ist normal und noch kein Grund zur Sorge, sondern völlig im Rahmen. Erst darüber hinaus spricht man nämlich von Haarausfall.

Was du tun kannst ist ein paar Ernährungs- und Haarpflege Tipps zu beachten, die dabei helfen können deine Kopfhaut zu schonen: Nutze nur
einen kleinen Klecks an mildem Shampoo in der Größe einer Euromünze und lass das Shampoo gut einwirken. Spüle es anschließend gründlich aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste im Haar zurückbleiben. Am besten verwendest du dafür lauwarmes Wasser und föhnst dein Haar auch nicht auf höchster Temperatur, sondern lieber nur auf der mittleren Stufe, da auch Hitze Haar und Kopfhaut strapazieren können.

Wenn du mal ein Shampoo von Head&Shoulders ausprobieren möchtest, empfehle ich dir das INSTANT Milde Pflege bei trockener Kopfhaut
Shampoo, da es mild, pH-hautneutral ist und durch Mandel-Extrakt deine Kopfhaut mit extra Feuchtigkeit versorgt. Zudem reinigt es deine Kopfhaut sanft, aber gründlich und schützt sie durch Zinkpyrithion vor äußeren Einflüssen. Wenn du magst, kannst du es ja einmal ausprobieren.

Eine zinkreiche Ernährung ist zudem sehr gut für Haare und Kopfhaut. Zink regt nämlich zum einen das Haarwachstum an und sorgt zum anderen
dafür, dass deine Kopfhaut in ihrem Gleichgewicht bleibt. Du findest Zink zum
Beispiel in Produkten wie Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Eiern,
Biofleisch, Geflügel und Nüssen. :-)

Wenn dein Problem nach einer konstanten Anwendung jedoch  nicht besser wird, rate ich dir einen Arzt aufzusuchen.

Ich hoffe, ich konnte dir weiter helfen. :-)

Viele Grüße,

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FunkyShit
09.06.2016, 16:35

Vielen Dank, diese Antwort war sehr hilfreich! Könnte man zwei Antworten auszeichnen, hätte diese hier auch einen Stern!

1

Gehe mal zum Friseur villeicht kann der helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hatte das auch... bei mir kam es durch die Schilddrüsen unterfunktion. jedoch kann haarausfall durch die pubertät bzw der hormonumstellung kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung