Frage von e2562, 112

Haarausfall, Kokosöl?

Hallo Liebe Leute, Ich bin 25 und leide seit einem Jahr an Haarausfall. Ich war bei vielen Ärzten und irgendwie konnte die Ursache nicht klargestellt werden. Nun habe ich im Internet gelesen, dass Kokosöl hilfreich sein kann. Das benutze ich auch seit kurzem aber beim auftragen habe ich viele Haare zwischen den Fingern ( wenn die Haare trocken sind und ich so mit der Hand durchgehe dann sind maximal 2 Haare zu sehen.. Danke im Voraus!

Expertenantwort
von Regaine, Business Partner, 54

Hallo e2562,

ob das Kokosöl in Deinem Fall hilfreich ist, können wir Dir leider nicht beantworten. Gerne möchten wir Dir aber einige allgemeine Informationen geben.

Wie bereits erwähnt wurde, ist es durchaus normal etwa 100 Haare pro Tag zu verlieren. Handelt es sich um längere oder lange Haare, ist das schon ganz schön viel Haarmaterial. 

Die tatsächliche Ursache für einen Haarausfall zu diagnostizieren ist in vielen Fällen tatsächlich schwierig. 

In vielen Städten werden sogenannte Haarsprechstunden angeboten. Dort setzen sich Dermatologen speziell mit den Problemen rund um den Haarwuchs auseinander. Vielleicht gibt es auch eine in Deiner Nähe für den Fall, dass Dein Haarausfall nicht zurückgeht!

Dein Regaine® Team 

www.Regaine.de/pflichtangaben 

Antwort
von Alfhild, 74

Man verliert pro Tag (ich glaub) 100 Haare. Genau erinner ich mich nicht, aber relativ viel. Bei und nach dem Waschen gehen da bei mir auch viele raus. Kokosöl ist super für die Haare!  

Nimmst Du vielleicht neue Medikamente? Viele haben das in den Nebenwirkungen stehen.

Kommentar von e2562 ,

Nein benutze keine, aber vielen Dank für die schnelle Antwort :)

Kommentar von Alfhild ,

Gerne^^

Antwort
von FlyingCarpet, 68

Kokosöl nützt da nicht, ist nur momentan so eine Mode-Erscheinung. Ca. 100 Haare verlierst Du sowieso am Tag. Achte auf gute Ernährung und optimale Pflege.

Antwort
von Harald2000, 59

Ohne Ursachenabklärung keine vernünftige Behandlung möglich. Wenn es aber nur ein paar Haare tgl. sind, ist es normal. Man sollte sich nicht verrückt machen. Ein Vergleich mit Eltern und der nahen Verwandtschaft dürfte sich lohnen zur Abklärung einer evtl. anlagebedingten Glatzenbildung. Ernährung könnte auch eine Rolle spielen.

Kommentar von e2562 ,

Moin Harald, zunächst einmal danke für die schnelle Antwort.

In der Familie hat niemand ne Glatze.

Ich habe seit einem Jahr Haarausfall und ich merk auch wie wenig haare ich aufm Kopf habe im Vergleich zum letzen Jahr... Die sind auch sehr sehr dünn geworden..

Antwort
von emmafaerber, 38

Es gibt viele Shampoos, die gegen Haarausfall helfen bzw. die die Haare kräftigen. Aber ich gehe jetzt mal davon aus, dass du das schon ausprobiert hast, oder?

Jeden falls, google mal: hausmittel haare . de!

Da sind viele Tipps und Tricks wie du Haarkuren etc. selber machen kannst!

PS: Nimm nichts mit Banane, da kleben dir die Stückchen danach in den Haaren!

Viel Glück!!!

Kommentar von e2562 ,

Mittlerweile benutze ich bio shampoos von Lavera..

Kommentar von emmafaerber ,

Sehr gute Idee!

Antwort
von Mattea9983, 49

ich hab auch Haarausfall und nehme jetzt Biotin

Antwort
von marina2903, 47

gutes ding will weile haben. das geht nicht von heute auf morgen, das ist ein langer prozess

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten