Frage von jackycoke, 44

Haarausfall? Kann man vorbeugen?

Ich bin 16 und möchte später keine Glatze haben. Mein Vater hat eine Glatze und ich wollte fragen ob ich iwas machem kann damit ich keine bekomme.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Head&Shoulders, Business, 32

Hallo jackycoke,

ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du Angst hast eine Glatze zu bekommen. Unsere Haare gehören ja auch zu uns. 

Tatsächlich ist es so, dass Haarausfall erblich bedingt sein kann – allerdings ist das nicht zwingend der Fall. Wenn dir diesbezüglich nichts auffällt und du keine Symptome von Haarausfall hast, musst du dir auch erstmal nicht so große Sorgen machen. Was du machen kannst, ist dafür zu sorgen, dass deine Kopfhaut in ihrem natürlichen Gleichgewicht bleibt und deine Haarwurzeln stärken. Damit das Haar gesund und kräftig nachwachsen kann, sollte man auf eine ausgewogenen Ernährung für Haar und Kopfhaut achten: Zink, Eisen und Proteine sind hierbei besonders wichtig. Lebensmittel, die diese Stoffe enthalten, sind Hartkäse, Leber, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Geflügel und Biofleisch. Achte darauf, diese Lebensmittel vermehrt zu dir zu nehmen, dann machst du schon sehr viel Gutes für dein Haar und deine Kopfhaut. 

Bei dem Thema gibt es grundsätzlich eine wichtige Regel: Wenn man lediglich um die 100 Haare pro Tag verliert, muss man sich keine Gedanken machen. Das ist normal und noch kein Grund zur Sorge, sondern völlig im Rahmen. Erst darüber hinaus spricht man nämlich von Haarausfall. In diesem Fall solltest du dann die Ursache dafür direkt beim Arzt abklären lassen. Der Arzt kann dann weitere Ursachen abklären und eine passende Behandlungsmethode festlegen. 

Haarausfall kann neben Vererbung auch durch andere Faktoren entstehen, wie z.B. auch Schlafmangel, Stress, Medikamente oder eine unausgewogene Ernährung. Achte auf regelmäßige Entspannungspausen, damit deine Kopfhaut nicht unnötig strapaziert wird.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße

Jan vom Head&Shoulders Team 

Antwort
von GravityZero, 37

Es gibt viele Mittel auf dem Markt, hilft aber alles nichts. Wenn es so ist, dann ist es so.

Kommentar von JamesLumo ,

So ist es! Da hilft dann nur runter damit und dem Haarausfall mit Würde entgegen zu treten.

Antwort
von Messkreisfehler, 33

Nö, da kannste gar nix machen. Das ist genetisch bedingt.

Antwort
von MaggieundSue, 44

Wenn du die Gene von Papa hast, wird es schwierig. Schaue noch nach, wie der Onkel von deiner Mutter, oder auch der Opa von der Mama für eine Haarpracht hat. Wenn die noch volle Mähne haben, dann steht es 50-50 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten