Haarausfall durch Schuppen? Geht das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Haarausfall entsteht in den Haarwurzeln. Die befinden sich in der Haut und werden durch äusserliche Schuppen nicht beeinflusst. Ausserdem verbergen sich unter dem Begriff Schuppen unterschiedliche Störungen. Oft ist eine zu trockende Kopfhaut verantwortlich, die durch andere, geeignete Schampoos bekämpfen kannst. Einen Haarausfall kann man von aussen nur sehr schlecht und eingeschränkt behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
03.04.2016, 17:28

Das stimmt allerdings :/

0

Hallo Lollyyy98,

ich kann deine Angst sehr gut verstehen, unsere Haare gehören ja schließlich
zu uns, da kann man schnell beunruhigt werden wenn sie ausfallen.

Gerne möchte ich dir jedoch eine wichtige Grundregel mitgeben, die man dabei berücksichtigen sollte: Wenn man lediglich um die 100 Haare pro Tag verliert, muss man sich keine Gedanken machen. Das ist normal und noch kein Grund zur Sorge, sondern völlig im Rahmen. Erst darüber hinaus spricht man nämlich von Haarausfall.

In diesem Fall sollte man die Ursache dafür direkt beim Arzt abklären lassen. Der Arzt kann dann weitere Ursachen abklären und eine passende Behandlungsmethode festlegen. Haarausfall oder auch Haarbruch kann durch ganz verschiedene Faktoren entstehen – aus der Ferne ist es leider nicht möglich, eine individuelle Diagnose zu geben. So können aber z.B. Schlafmangel, Stress, Medikamente oder eine unausgewogene Ernährung Haarverlust begünstigen. Genauso kann deine Hormonumstellung durch die Pubertät damit zusammenhängen. Aber auch übermäßiges Styling, wie regelmäßiges Glätten, kann die Haare strapazieren und zu Haarbruch führen. Daher ist eine auf das Haar abgestimmte Pflege empfehlenswert.

Du berichtest, dass du auch ein Schuppenproblem hast. Schuppen sind
nicht direkt „verantwortlich“ für deinen Haarausfall, allerdings sind sie ein
weiteres Zeichen dafür, dass deine Kopfhaut nicht mehr in ihrem natürlichen
Gleichgewicht ist.

Es ist so, dass die meisten Schuppenprobleme durch einen
natürlich vorkommenden Mikroorganismus, ein Hefepilz namens Malassezia globosa, hervorgerufen werden.  Dieser befindet sich natürlicherweise auf jeder Kopfhaut und ernährt sich vom Talg. Dabei entsteht als Nebenprodukt die sogennante Ölsäure, auf die manche Menschen empfindlicher reagieren als andere. In diesem Fall kommt es zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden. Es entstehen die sichtbaren Schuppen, da die Hautzellen an der Oberfläche verklumpen. 

In erster Linie muss man also den Mikroorganismus bekämpfen und unter Kontrolle bringen, damit die Kopfhaut wieder in ihr Gleichgewicht findet. Zink hilft dabei, den Pilz dauerhaft in Schach zu halten, damit er sich nicht weiter vermehrt.

Der Anti-Schuppen-Schutz in den Head&Shoulders Produkten zum Beispiel bekämpft dank des Wirkstoffs Zinkpyrithion den Pilz und bringt ihn unter Kontrolle, sodass sich die Kopfhaut wieder beruhigen kann. Nach ersten
Wochen der Anwendung solltest du eine Verbesserung wahrnehmen. Das
Schuppenproblem verringert sich, bis irgendwann alle Schuppen verschwunden sind. Es schützt darüber hinaus vor Schuppen und pflegt deine Kopfhaut.

Geheimratsecken sind erblich bedingt, dass bedeutet dagegen gibt es leider kein Wundermittel. Dein Haarwachstum kannst du durch eine zinkhaltige Ernährung unterstützen und deine Kopfhaut dadurch stärken. Zink befindet sich zum Beispiel in Lebensmitteln wie Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukte, Eier, Biofleisch, Geflügel und Nüsse. Achte darauf, diese Lebensmittel vermehrt zu dir zu nehmen.

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen. :-)

Viele Grüße

Katja vom Head&Shoulders Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
05.04.2016, 20:47

Ja konntest du vielen Dank :)

0

Hä zieh die Schuppen doch net mit den Fingern raus. Hol dir doch mal ein Anti Schuppen Shampoo wenns dann mit dem Haarausfall nicht besser ist könntest du Plantur21 benutzen soll gegen Haarausfall helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollyyy98
03.04.2016, 14:34

Ob ich sie herauswasche oder mit den Fingern herausziehe ist egal. Es geht einfach nur darum, dass sie herausgezogen werden. :( Aber danke für den Tipp :)

0
Kommentar von Lollyyy98
13.04.2016, 19:44

Sie hängen ja schon lose drin, also sie sind sozusagen schon nicht mehr am Kopf :)

0
Kommentar von Lollyyy98
20.04.2016, 21:05

Danke :)

0

Mache mal einen Termin beim Hautarzt. 

Hier kann genau abgeklärt werden ob es sich nur um Schuppen handelt oder ob u.U. etwas anderes dahinter steckt. 

Schuppenflechten z.B. können sich auch nur auf der Kopfhaut zeigen und äußern sich so wie du das beschreibst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung