Frage von Lunacht, 34

Haarausfall durch Parasiten?

Ich leide seit über einem Jahr an extremen Haarausfall und habe bereits 2/3 meiner sehr langen Haare verloren. Ich war bereits bei einigen Hautärzten, wobei jeder mir eine andere Diagnose gab. Da ich nach dem Duschen immer einen feuerroten Kopf habe wurde mir mal ein Shampoo verschrieben. Geholfen hat es nicht. Anlagebedingter Haarausfall wurde auch schon erwähnt. Wir haben einen Hund und eine Katze. Evtl. ein Parasit von denen auf mich über gegangen??Nun war ich vor 2 Wochen im Krankenhaus und hab mir da Läuse eingefangen. Habe sie dann mit einen Shampoo behandelt und von einem Tag auf den anderen war mein Haarausfall weg. Die erste Behandlung ist nun genau 1 Woche her und prompt geht der Haarausfall wieder los. Jemand eine Erklärung dafür? Bin echt verzweifelt...😢 Benutze keine Silikone, keine Paraffine. Blutwerte waren alle ok.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihr Tier. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von manso84, 5

Medikamente oder ähnliche Dinge können dies verursachen.

Auch würde ich die Haare so schonend wie möglich waschen, also evtl. ganz auf warmes Wasser verzichten. Und die Haare nicht föhnen, sondern langsam trocknen lassen, zudem nicht mit einem feinen Kamm kämmen.

Aber wenn du mit einem Antiläuse Shampoo besser davon kommst, nimm doch dieses weiter. Von Haus aus würde ich immer H&S nehmen und zwar als normal Shampoo.

Kommentar von Lunacht ,

Ich föhne mein Haar nie. Ich nutze nur lauwarmes Wasser. Medikamente nehme ich keine. Heute muss ich die 2 Anwendung des Läuseshampoos nehmen. Wenn der Haarausfall dann wieder verschwindet muss ich mir was überlegen. Ich hab ein Shampoo auf Mineralölbasis weil ich die Chemiekeulen nicht nutzen kann, da ich in der 11. Woche schwanger bin.

Antwort
von wirbella, 5

Das Thema hatte meine Tochter auch. Die Ärzte waren ratlos und haben uns auch ehrlich gesagt dass hier in den meisten Fällen keine Ursache (und damit auch keine Lösung) gefunden werden kann. Wir mussten aber schnell eine Lösung finden, der Haarausfall war echt stark und sie hatte nach 2 Wochen schon ein Drittel ihrer Haare verloren.

Also haben wir uns im alternativmedizinischen Bereich umgeschaut. Die Lösung war dann eine Energetikerin, die auch Dunkelfeldmikroskopie anschaut. Die hat 2 Virusinfektionen, 1 bakterielle Infektion und einen Impfschaden im Kopf festgestellt. Sie musste einige Nahrungsergänzungsmittel nehmen, nach 2 Wochen war der Haarausfall weg. Juhu!

Antwort
von Campari74, 7

Eine Erklärung nicht wirklich. Mir hat Pantovigar geholfen (nehme ich immer noch). Gibt es rezeptfrei in der Apotheke. Die Wirkung hat bei mir ca. 8 Wochen gedauert.
Haarausfall kann auch durch Stress kommen, da helfen dann aber keine Tabletten.
Ich wünsche dir gute Besserung

Antwort
von TheFreakz, 4

Probier es mal mit Weidenrindenshampoo aus der Apotheke :) hilf auch gegen Läuse

Antwort
von Lunacht, 4

Benutze keine Silikone, keine Paraffine. Blutwerte waren ok. Wasche meine Haare 1-2 Mal die Woche.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten