Frage von Krisnu, 38

Haaranalyse besser?

habe seit 2,5 Jahren keinenTropfen Alkohol zu mir genommen und werde es auch nicht!! Ist da die Haaranalyse besser für den Abstinenznachweis und vor allem geht es dann schneller zur MPU???

Antwort
von Parhalia, 27

Der Vorteil einer Haaranalyse ist der verlängerte Nachweiszeitraum von 12 Wochen statt 6-wöchiger Intervalle bei den Leberwerten. Haaranalyse ist m.W. aber auch bei Alkohol-Abstinenz inzwischen die gängige Methode.

Falls Du per Auflage einen Abstinenznachweis von 6 oder 12 Monaten erbringen MUSST, so hättest Du mit einer Haaranalyse gegenüber Leberwerten somit etwa 6 Wochen Zeit gespart.

Kommentar von ToxicWaste ,

Leberwerte sind als Abstinenznachweis sowieso nicht geeignet.

Entweder Haarprobe oder Urinprobe. Was anderes geht nicht.

Kommentar von Parhalia ,

Waren es bei ALKOHOL nicht früher ( vor Jahren ) mal doch die Leberwerte ( Blutproben )  für gängige Nachweisführung einer Abstinenz ?

( Gamma GT, GOT, GPT etc... )

( Abstinenznachweise )

Kommentar von Parhalia ,

Beim Alk ist die "P.P" m.W. noch nie eine zuverlässige und angewandte Nachweisführung für Abstinenz gewesen.

Antwort
von alarm67, 15

Egal wie Du es nachweist, es werden mind. 6 Monate bis höchstens 12 Monate gefodert!

Ich frage mich, warum Du mit dem Nachweis erst so spät beginnst!?!

Siehe auch:

http://mpu-alarm.de/kontrolliertes-trinken.php

Antwort
von Malheur, 20

Erstmal Glückwunsch. Durchhalten!

Ob das schneller geht, hängt sicher von mehreren Faktoren ab.

Schau mal hier: http://www.mpu-web.de/mpu-vorbereitung/abstinenzkontrollen/haaranalysen/

Da stehen ein paar interessante Dinge. Von wegen, dass mit der Haaranalyse auch langfristig die Abstinenz erkennbar sei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community