Frage von Bites, 159

Gynefix verloren - Erfahrungen mit erneutem Einsetzversuch?

Hallo Leute, die Frage steht eigentlich schon oben. Habe meine Gynefix direkt nach Einsetzen wieder verloren und jetzt steht natürlich die Frage im Raum - Was tun? Nochmal versuchen? Oder doch auf die Spirale zurückgreifen und hoffen, dass man nicht zu denen gehört, die starke Nebenwirkungen bekommen? Die Frage richtet sich hauptsächlich an Frauen, die ihre Gynefix ebenfalls verloren und nochmal haben legen lassen. Wie sind eure Erfahrungen? Bin dankbar für jede Antwort, da ich im Moment echt nicht weiß, was ich machen soll :)

Antwort
von Hannybunny95, 104

Ich habe sie zwar nicht verloren (hoffe das bleibt auch so), aber mal gelesen, was unter der anderen Antwort stand. Du hast an einer Stelle gesagt, dass dein Fa beratungstechnisch nicht so vielsagend ist. Hast du denn das Gefühl, dass er sich mit der gynefix auskennt? Die rausfallquote hängt unter anderem vom Fa ab. Bei einem erfahrenen gynefixarzt ist die Quote sehr gering und daher würde ich mich an deiner Stelle vergewissern wie viel Erfahrung dein Arzt mitbringt. Ansonsten wäre die Spirale keine schlechte Idee. Manchmal ist die Gebärmutter auch einfach zu weich und man müsste die gynefix eventuell außerhalb der mens legen, da die Gebärmutter dann härter ist, oder auf die Muttermund weitenden Tabletten verzichten.

Antwort
von TorDerSchatten, 127

Vertraue hier auf den Rat des Frauenarztes. Ist das Ding völlig weg oder hast du es noch?

Weil ich frag mich grad wie das rauskommen kann und man merkt das nicht...

Kommentar von Bites ,

Die Kette hab ich noch, das Ablösen hab ich allerdings nicht gemerkt. Sie lag jetzt Tage lose in meiner Scheide (hatte sich irgendwie hinter dem Muttermund verhakt, war gerade wegen Studium bei ner anderen Gynefix Ärztin und hab sie herausholen lassen). Problem ist, dass mein FA da nicht so beratungswirksam ist, also ich bekomme von ihm nie so wirklich eine klare Antwort. Hab ihn ja schon gefragt, was ist wenn ich sie verliere, da hat er nur gemeint, ja das muss ich dann selber wissen ob ich mir nochmal eine legen lasse oder was anderes nehme....

Kommentar von TorDerSchatten ,

Ah, vielen Dank für die Info, ich war echt neugierig. Ich hatte 15 Jahre die Mirena und war hochzufrieden damit (keine Nebenwirkungen).

Möglicherweise gibt es Menschen, deren Körper diese Gynefix abstösst, oder es war einfach Zufall. Daher lass dich nochmal beraten, ob es Sinn macht, sie nochmal einsetzen zu lassen. Sollte sie dann nochmal rauskommen, weißt du Bescheid, daß es bei dir nicht geht.

Genauso wie bei anderen Frauen die Mirena nicht vertragen oder ausgestoßen wurde - das ist irgendwo ziemlich individuell.

Ich hab zum Beispiel auf die allseits überall empfohlene Zeckenimfpung gegen FSME (wir sind Risikogebiet und jedes Jahr steht es in der Zeitung: impfen lassen! impfen lassen!) eine so starke Unverträglichkeitsreaktion gezeigt, daß ich ins Krankenhaus musste!

Mein ganzer Oberkörper war himberrot angeschwollen, einschließlich Gesicht und ich mußte 1 Tag und 1 Nacht Infusionen mit Kortison bekommen.

Andere vertragen die Impfung wiederum problemlos...

Also das nur als Beispiel, und geh doch einfach wieder zu der einen Ärztin, die berät dich doch sicher auch darüber

Kommentar von Bites ,

danke für die antwort. aber wenn ich eine spirale nehme, dann die kupferspirale (ich möchte eine verhütung ohne hormone).

das kommt jetzt darauf an, ob man die gynefix umtauschen kann. die ärztin von heute meinte, man kann die einschicken und bekommt kostenlosen ersatz für einen erneuten versuch. aber ich hab keine ahnung, ob mein FA das überhaupt weiß, das wird sich ende mai rausstellen und dann seh ich weiter, falls ich sie mir nochmal legen lasse. wird sie umgetauscht, muss ich sie ja nochmal bei dem jetzigen FA legen lassen...

Kommentar von TorDerSchatten ,

Stimmt, das ist ja so eine Art Garantiefall. Also eine Chance würde ich dem Ding nochmal geben - wenn sie dann wieder rauskommt, verträgt sich das nicht.

Im Übrigen bewundere ich deinen Mut, ich könnte das nicht aushalten und hab für die Mirena eine Betäubung gebraucht und war hinterher trotzdem fix und fertig

Kommentar von Bites ,

Meinst du das Einsetzen? Das fand ich eigentlich jetzt nicht soooo schlimm...war auch nicht schlimmer als meine schlimmsten Regelschmerzen bis jetzt xD

Ich denke auch, dass, wenn es ein Garantiefall ist, ich es wohl nochmal versuchen werde und es dann aber mit der Spirale mache, wenn sie wieder raus fällt.

Kommentar von KMarek ,

Du kannst Dich auch bei gynefix Deutschland anrufen und den sagen, was passiert ist. Unabhängig von dem Frauenarzt wirst Du dort kostenlosen Ersatz bekommen.

Falls Du mit Deinem gynefix-Arzt nicht zufrieden warst, dann kann Dir dort sicher ein guter für die 2. Einlage empfohlen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten