Frage von Geralidina, 103

Gynefix - Vorteile/Nachteile bzw. Erfahrungsberichte?

Hallo liebe Community

Zur Zeit spiele ich mit dem Gedanken mir eine Gynefix (Kupferkette) einsetzen zu lassen. Sie bietet meiner Meinung nach einen besseren Schutz da Anwendungsfehler ausgeschlossen sind. Mir ist es leider in letzter Zeit 2-3 Mal passiert das ich die Pille vergessen hatte und daher habe ich mich mal über andere Alternativen informiert. Ich bin mir zudem ziemlich sicher das ich in den nächsten 3-4 Jahren KEINE Kinder bekommen möchte und da die Gynefix bis zu 5 Jahre drinnen bleiben kann wäre das ja optimal.

Wer von euch hat eine Gynefix? (wie alt seit ihr bzw. habt ihr schon Kinder?) Wie zufrieden seit ihr? Habt ihr irgendwelche Beschwerden bzw. Nebenwirkungen? Wie teuer war die Prozedur?

Demnächst werde ich auch zum FA gehen und mich fachlich beraten lassen allerdings interessieren mich auch vorab Erfahrungsberichte von anderen Frauen.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Pille, Verhuetung, 66

Guten Morgen Geralidina,

Wer von euch hat eine Gynefix?

Ich

(wie alt seit ihr bzw. habt ihr schon Kinder?)

Anfang 20 - nein

Wie zufrieden seit ihr?

Was ich nach fast 10 Monaten sagen kann: Sehr zufrieden. Ich fühle mich glücklicher und unbeschwerter als je zuvor.

Habt ihr irgendwelche Beschwerden bzw. Nebenwirkungen?

Eine stärkere Blutung. Das kann bei IUP's durchaus häufig vorkommen. Wenn nicht gar immer. Hinzu kommt das ich zuvor die Pille abgesetzt habe. Die Blutung unter Pilleneinnahme ist mir der natürlichen Periode ja auch nicht zu vergleichen.

Wie teuer war die Prozedur?

Weiß nicht mehr genau. Zwischen 300 und 400 € etwa. Das variiert aber stark. Folgekosten sind hier eben der Ultraschall alle 6 Monate.

Ich selbst habe mich Anfang des Jahres auch bewusst gegen die Pille & danach für die Kupferkette entschieden.

Es gibt genügend hormonfreie Verhütungsmittel die in Frage kommen. Fraglich ist eben was dir zusagt. Da du ohnehin schon von der Kupferkette angetan bist gehe ich nun mal gar nicht näher auf andere hormonfreie Verhütungsmittel ein.

Es gibt ja auch noch die Kupferspirale. Ich rate dir aber eher zur Kupferkette. Sie eignet sich eher für Frauen aller Art (jung, alt, mit/ohne vaginale Geburten etc...) denn sie ist quasi eine Weiterentwicklung der Spirale.

(sie ist zudem sicherer als die Kupferspirale)

Die Kupferkette GyneFix® ist ein Intrauterinpessar der neueren Generation, welches zur Schwangerschaftsverhütung in die Gebärmutter der Frau eingesetzt wird. Dort gibt die Kupferkette kontinuierlich Kupferionen ab, welche die verhütunde Wirkung bis zu ihrer Entfernung aufrecht erhalten (die maximale Tragedauer ist 5 Jahre).

Die Kupferkette ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Kupferspirale. In der Wirkungsweise ähneln sich die Kupferkette und die Kupferspirale sehr, ansonsten gibt es jedoch wenige Gemeinsamkeiten. So treten bei der Kupferkette GyneFix die von der Kupferspirale bekannten und beobachteten Nebenwirkungen gar nicht oder nur in geringerem Maße auf.

Ich wollte mir zu Anfang niemals etwas einsetzen lassen - da hatte ich echt bammel vor. Nun könnte ich nicht glücklicher und zufriedener sein.

NFP, Kondome usw kamen für mich nicht in Frage. Ich wollte spontanen, ungeplanten Sex mit dem Partner einfach nicht missen. Für mich ist beides daher einfach zu umständlich und NFP war für mich einfach zu aufwendig.

Die Kupferkette kann wenn sie einmal eingesetzt wurde einfach vergessen werden. Bei mir ist das jedenfalls so. Zudem ist sie sicherer als die Pille - ich hatte jedenfalls seither keine Angst mehr vor einer ungewollten Schwangerschaft.

Sie kann übrigens jederzeit gezogen werden. Schützt aber sonst für 5 Jahre. Eine Schwangerschaft ist nach der Entfernung sofort möglich. Aber das weißt du ja schon.

Der Preis von etwa 300 € (variiert) ist wohl das was abschrecken kann - ich habe das aber mal mit meiner Pille verglichen und wenn man dann noch den gesundheitlichen Aspekt dazurechnet fährt man (m.M.n.) einfach besser. Aber das sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

Ich hatte keine Schmerzen beim Einsetzen und entzünden wird sich da auch nichts sofern der Gyn richtig und sauber arbeitet. Und das wird er wenn er sein Handwerk beherrscht. Um das zu Überprüfen macht man sich ja zunächst ein Bild von ihm in einem vorherigen Beratungsgespräch.

Der Faden kann ein Leiter für mögliche Bakterien sein. Mit der üblichen Hygiene und etwas Vorsicht ist hier aber kein erhöhtes Risiko vorhanden. Wasche deine Hände immer gründlich bevor du deine Finger einführst, dein Partner sollte selbiges vor dem Fingern tun! Ebenso solltest du und dein Partner niemals am Faden ziehen - aber ich denke das versteht sich von selbst.

Bis zu 10 Tagen nach der Einlage sollte man weder nach dem Faden tasten, noch Sex haben oder Tampons tragen. Alles weitere erfährst du aber auch beim Gyn.

Mein Partner spürt den Faden, aber das auch nur in manchen Stellungen. Schmerzen hat er dabei nicht. Es ist manchmal unangenehm sagt er, aber er stört ihn nun auch nicht weiter.

Du kannst den Faden zwar kürzen lassen davon würde ich allerdings abraten - das könnte spätestens beim Ziehen der Kette evtl. zum Problem werden, oder der Faden könnte pieksen. Der Faden wird ohnehin mit der Zeit etwas weicher.

Wenn du Fragen dazu hast kannst du sie mir gerne stellen.

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Geralidina ,

Vielen lieben Dank für deine äußerst hilfreiche und ausführliche Antwort. Beim lesen haben sich mir viele Fragen gestellt die du aber bereits weiter unten im Text beantwortet hast.

Wie genau funktioniert das mit der Periode. Also es ist ja ein hormonfreies Verhütungsmittel. Bekommt man seine Periode dennoch regelmäßig bzw. ähnlich wie bei der Einnahme der Pille (bisher habe ich die Pille meist 3 Monate durchgenommen) ?

Mein Partner ist von der Idee auch nicht SO angetan. Seiner Meinung nach sollte ich mir nichts einsetzen lassen und er hat "Angst" das es unangenehm für ihn ist wenn da etwas baumelt. Aber ich möchte eben auch nicht, wie du es erwähnt hast, nicht auf den spontanen Sex verzichten und meiner Meinung nach vereinen sich mehr Vorteile bei der Gynefix als bei der Pille für mich.

Ich selbst habe noch keine Kinder und mir sagt es sehr zu das man sich die Kette jederzeit entnehmen lassen kann und sofort die Chance auf eine Schwangerschaft besteht. Außerdem möchte ich meinen Körper nicht weiter unnötig mit Hormonen volldröhnen. 

Kommentar von HelpfulMasked ,

Die Periode funktioniert eben wie von der Natur vorgesehen. Wie das letzendlich bei dir abläuft kann ich dir nicht beantworten.

Letzendlich geht es dabei mehr um dich als um deinen Partner. Es ist schließlich dein Körper.

Kommentar von Geralidina ,

Mir ist da noch über Nacht eine Frage eingefallen. Hattest du starke Schmerzen nach dem Einsetzen bzw. andere Beschwerden die Stunden/Tage danach? Hat man dich örtlich betäubt?

Antwort
von Allyluna, 48

Hallo Geralidina,

ich habe seit drei Jahren die Kupferkette und außer einer stärkeren Periode keinerlei Nebenwirkungen. Ich bin SEHR zufrieden mit dieser Art der Verhütung.

Ich habe mir den Faden kürzen lassen - weder ich noch mein Partner spüren ihn.

Ich habe mir die Gynefix etwa 10 Monate nach der Geburt meines zweiten Kindes einsetzen lassen, daher habe ich keine Betäubung o.ä. benötigt. Mich hat alles zusammen 230  Euro gekostet.

Ich glaube, alle weiteren Fragen hat HelpfulMasked schon beantwortet. Falls dennoch welche da sind, gerne.

Alles Gute!

Antwort
von Kathy1601, 42

Wer von euch hat eine Gynefix?

ja ich habe sie und bin sehr zufrieden  

(wie alt seit ihr bzw. habt ihr schon Kinder?)

Ich bin 16 Jahre alt und trage sie jetzt fast 2 Jahre und bin kinderlos

Wie zufrieden seit ihr?

Ich bin super zufrieden keinerlei Probleme

Habt ihr irgendwelche Beschwerden bzw. Nebenwirkungen? Beschwerden keine Nebenwirkung ist dass ich stärker Blüte aber das nehm ich in den Kauf da ich nicht an Pille usw denken muss

Wie teuer war die Prozedur?

Kette plus einsetzen hat hier in München 320 gekostet und wenn du hoch rechnest was für 5 Jahre die Pille kostet rechnet sich dass und du schadest deinem Körper nicht mit Hormonen

Die Kette wird dir am 3-5 Tag deiner Periode eingesetzt und du darfst den zyrklus keine Tampons oder Tassen verwenden nur binden das ist eklig aber du hast bis zu 5 Jahre Ruhe und das ist es wert und aber wenn du die Pille nimmst müsstest du ja auch alle halbe Jahr zum gyn da ändert sich da ja nichts für dich und nach dem einsetzen bis zur kontrolle nach 10 Tagen kein sex

Deine Periode könnte sich beim einsetzen verlängern aber da brauchst du keine Angst haben und die ersten Tage Ruhe

Antwort
von Hannah3537, 33

Hi, ich habe zwar keine Gynefix aber seit einiger Zeit die Gold T Spirale und muss sagen es zahlt sich echt aus, wenn du nicht ständig an die Pille denken musst! Bei der Kupferkette hast du halt das Risiko, dass es ausreißen kann (was zwar nicht oft aber halt doch vorkommt). Die Goldspirale ist zwar die etwas teuerere Variante aber du sparst dich durch die Vergoldung auch viele lästige Nebenwirkungen und nachdem sie bis zu 5 Jahre drin bleiben kann zahlt sich das meiner Meinung nach auch aus :) Wenn du generell weniger Nebenwirkungen haben willst, ist aber die hormonfreie Verhütung auf jeden Fall eine gute Option, egal was du nimmst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community