Frage von Arckanum, 28

Gymnasium oder Realschule, wann wird diese Entscheidung getroffen?

Es geht um ein 8Jahre altes Kind in der 2.Klasse (Halbjahres Zeugnis gab es noch nicht). Die Lehrerin muss wohl heute beiläufig erwähnt haben das es für das besagte Kind, wohl auf die Realschule geht (Aussage des Kindes). Dazu muss ich erwähnen das die gesamte Klasse im 3. und 4. Schuljahr einen anderen Lehrer bekommen wird. Das Kind muss natürlich nicht zwingend ein Gymnasium besuchen, trotzdem würde ich gerne wissen von welchem Lehrer und vor allem wann diese Entscheidung/Empfehlung in der Regel getroffen werden.

Antwort
von RosalieSophie, 5

Sie eigener Erfahrung muss die Empfehlung der Lehrer nichts heißen. Es gibt Leute, die bekommen eine Empfehlung fürs Gymnasium und gehen vor die Hunde, es gibt aber auch solche, die nur eine Empfehlung für die Realschule haben (die mussten noch einen Test am Gymnasium machen) und ein gutes Abi gemacht haben. Die Empfehlung geschieht in der Regel mit dem Halbjahreszeugnis der 4. Klasse, mit dem man sich auch auf der weiterführenden Schule anmeldet.

Kommentar von RosalieSophie ,

* aus

Antwort
von Ilenanewmoon17, 9

hey :)

in bayern entscheidet das Zeugnis der 4.Klasse. Hierbei geben die Lehrer eine Empfehlung aber normal kann man es letztendlich auch selbst entscheiden ob man das kind aufs Gymnasium schickt. Ich bin in der 12.Klasse auf einem Gymnasium und ich habe z.B. eine in der Klasse, die erst auf eine Hauptschule geschickt wurde, den sie war dem Lehrer unsympathisch und hat deshalb viele schlechte noten erhalten. Warte erstmal ab, ist ja noch viel zeit :)

Antwort
von JACE5, 14

Kommt auf das bundesland an, aber nicht vor der 4. Klasse.

Antwort
von Alex975, 9

Es ist nur eine Empfehlung! Das vorweg.

Die entscheidung wird auf grundlage der Noten des 2 Halbjahres der 4 Klasse gefällt.

Bei mir ist es so gewesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten