Gymnasium oder FOS - Was ist für mich wohl sinnvoller?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, hoffe die Antwort kommt noch nicht zu spät. Vorweg erstmal: ich bin relativ faul. War auch auf der FOS in Bayern, hab zunächst die 11. und 12. gemacht (Schnitt 2,5) und nach einem Jahr Pause noch die 13. Klasse (ohne Fremdsprache) und diese dann mit 2,6 beendet. Habe ehrlich gesagt höchstens (!) 3 Tage vor einer Schulaufgabe/Kurzarbeit gelernt, meist eher 1-2 (natürlich ist das nicht gut aber bei mir hats geklappt und es ist möglich) und die Noten waren alles in allem immer relativ gut. 

Allein schon, dass du deine Fremdsprache zählen lassen kannst ist doch genial! Außerdem sind 3. statt wie bei G8 nur 2 Schuljahre schon wesentlich entspannter. Und ja, das Gymnasium ist schon wirklich schwieriger und anspruchsvoller. Wir hatten welche in der Klasse die vom Gym kamen, die in der 12. dauernd bei diversen Themen sagten, dass sie das ja eh schon konnten weil sie das im Gym damals schon durchgenommen haben. Naja...

Die Sache ist halt die, in welchen Fächern du gut bist. Ich kam mit meiner Faulheit relativ gut durch weil ich gut in Transfer aufgaben bin, die man vor allem in der 12. Klasse hat. Da gehts dann mehr ums verstehen und anwenden als uns pure auswendig lernen. Außerdem liegen mir Fremdsprachen und ich schreibe (wie man sieht...) viel, PP ging mir also auch easy von der Hand. Du musst halt für dich selber überleben, ob du dich vorallem mit PP anfreunden kannst... weil die Sachen schon aufeinander aufbauen und wenn man nicht ganz dumm ist muss man da gar nicht sooo viel auswendig lernen... 🙄 Wäre hilfreich, wenn du deine starken und schwachen Fächer erwähnen würdest, dann könnte man dir vllt noch besser helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DoesntKnowIt
23.09.2016, 16:03

Psychologie interessiert mich eigentlich schon. Allerdings habe ich auch etwas Angst vor diesem Fach... dass ich es nicht schaffe, alles auswendig zu lernen und die Anwendungsaufgaben nicht hinbekomme... Zu meinen starken Fächern zählen eher Sprachen. Auf dem Gymnasium könnte ich noch Italienisch wählen... Aber ich schätze, dort sind die Transferaufgaben in allen Fächern nochmal etwas krasser...

Denkst du auch, dass ich auf der FOS eher meinen "Wunschschnitt" erreiche als auf dem Gymnasium? 

0