Frage von AyaseYukki, 77

Gutes und günstiges Objektiv für Canon eos 600d?

Ich habe eine Canon eos 600d mit dem Standard objektiv allerdings sehen die Bilder leider nicht so schön aus. Ich denke das es mit einem besseren Objektiv deutlich besser aussehen würde, allerdings bin ich mit dem großen Angebot sehr überfordert und weiß nicht was ich genau brauche. Außerdem bin ich Schülerin und habe deswegen auch nicht so viel Geld. (Könnte maximal 200€ ausgeben) Ich fotografiere meine Freunde in Cosplays also Menschen owo Daher brauche ich ein Objektiv was für Portrait und ganz Körperbilder geeignet ist. Es muss auch nicht von canon sein sondern nur auf meine Kamera passen~ Es gibt ja sehr gute Universal Objektive die günstigster sind und es reicht auch wenn man es gebraucht für unter 200€ findet, also es muss nicht neu sein. Wichtig ist mir nur das die Bilder von der Qualität schöner aussehen aber ich habe halt einfach keine Ahnung davon ^^° Ich hoffe ich könnt mir helfen~ Vielleicht sind auch ein paar Cosplay Fotografen unter euch, die sich damit aus kennen ^^ Danke~

Antwort
von GanMar, 37

Wichtig ist mir nur das die Bilder von der Qualität schöner aussehen

Da müßte man erst einmal nachsehen, ob es tatsächlich am Objektiv liegt.

ich habe halt einfach keine Ahnung davon

Ich vermute nämlich, daß genau dies der eigentliche Grund ist. Einfach draufhalten, den Auslöser betätigen und hoffen, daß Kameragehäuse und Objektiv schon etwas brauchbares daraus machen - so funktioniert es leider nicht.

Besorge Dir in der Stadtbücherei mal ein Buch über die Grundlagen der digitalen Fotografie, eines über Themen wie Bildaufbau etc und eines über Portraitfotografie. Und dann setze Dich mit Freunden hin und ihr versucht gemeinsam, diese Theorie in die Praxis umzusetzen. Da wird so mancher Nachmittag bei drauf gehen, aber es macht Spaß und ihr lernt eine Menge dabei.

Es ist nämlich absolut notwendig, daß Du genau erkennst, warum ein bestimmtes Bild nicht Deinen Anforderungen genügt. Erst dann kannst Du darüber nachdenken, was zu tun ist, damit es besser wird.

Und da es vermutlich noch etwas dauert, bis Du Dir Bücher ausleihst, kannst Du schon mal unter http://www.digitaler-fotokurs.de/Fotografie-Technik.html ein wenig stöbern und die ersten Zusammenhänge kennenlernen.

Kommentar von GanMar ,

Es gibt ja sehr gute Universal Objektive

Portrait-Objektive sind keine Universal-Objektive, sondern so ziemlich das genaue Gegenteil. Es sind Objektive mit kurzer bis mittlerer Tele-Brennweite und sehr großer Blendenöffnung. Solche Objektive sind teuer und auch gebraucht fast nie für 200 zu bekommen.

Bevor Du unnütz Geld für ein Reise-Zoom mittlerer Preisklasse ausgibst, was zwar einen großen Brennweitenbereich hat, aber über den kompletten Bereich auch erhebliche Kompromisse machen mußt, solltest Du versuchen, das vorhandene Objektiv optimal zu nutzen und bis an die Grenzen des Machbaren gehen.

Zudem wird Dir in anderen Antworten empfohlen, eine 50er Festbrennweite zu verwenden. Dieser Empfehlung schließe ich mich an, denn die hohe Lichtstärke gegenüber Deinem Kit-Objektiv eröffnet Dir vollkommen neue Möglichkeiten.

Antwort
von Airbus380, 43

Tamron 28-75mm/2,8 auch wenn es vielleicht ein paar Euro ueber dem Limit liegt.

Antwort
von althaus, 44

Hallo, es gibt da leider nicht viel was man empfehlen kann, denn die Alternativen kosten schon weit über 300€. Auch gute gebrauchte sind nicht viel billiger. Aber für Deine Verwendung hätte ich einen ganz besonderen Tipp. Die Canon Festbrennweite mit 50 mm und mit Blende 1,8 gibt es neu ganz günstig für 130€. Es ist ein gutes und lichtstarkes Objektiv. Von der Abbildungsqualität auf jeden Fall besser als das Zoom Kitobjektiv. Für Portrait und oder Ganzkörperfotos optimal. 

Antwort
von 19MM99, 28

Klassiker... Canon EF 50mm/f1.8 - knapp über 100 Euro...
Offenblende von bis zu 1.8 perfekt für Portraits....
50mm ( an deiner APS-C Kamera dem Bildausschnitt von 80 mm entsprechend) passt auch gut für portraitaufnahmen...
Wenn du nicht gerade richtige Teleaufnahmen bei Portraits benötigst dann ist das perfekt

Antwort
von Jerne79, 37

Die generelle Frage wäre, warum die Bilder nichts werden. Das Objektiv ist nur eine von vielen Möglichkeiten, wo das Problem liegen kann. Gerade am Anfang befindet sich der Fehler meist hinter der Kamera.

Vorschlag: Stell mal ein paar der "nicht so schönen" Bilder zur Beurteilung hier ein.

Antwort
von barnim, 39

50mm f/1.8. Der Klassiker. Liegt im Budget und die Abbildungsleistung ist absolut super.

Davon aber ab, wird es vermutlich nicht am (Kit-?)Objektiv liegen, dass deine Bilder nicht "schoen" sind ;)

Um die Grundlagen wie z.B. Belichtung oder Bildkomposition wirst du nicht rumkommen respektive uebernimmt ein anderes, tolleres Objektiv diese Aufgaben nicht fuer dich.

cheers | barnim

Antwort
von JohnnyAppleseed, 55

Das habe ich mir für meine 60D geholt. Gibt es bei MediaMarkt zur Zeit für die Hälfte. Normalpreis 849€.

http://www.tamron.eu/de/objektive/af-18-270mm-f35-63-di-ii-vc-pzd/

Kommentar von Jerne79 ,

Damit wäre das aber immernoch das Doppelte des vorhandenen Budgets...

Kommentar von JohnnyAppleseed ,

Ich habe mich vertan. Ist noch billiger. MediaMarkt 299€, Amazon 287€.

Kommentar von FoxundFixy ,

Und du glaubst, du hast deiner Kamera damit etwas Gutes getan?

Kommentar von MetalMaik ,

Bessere Bildqualität bekommt sie mit so'nem Suppenzoom ganz sicher nicht. Und nur um viel billigen Zoom zu haben, kauft man sich keine DSLR, da würde eine Bridge- oder Superzoomkamera mehr Sinn machen.Ich denke auch, dass das einzige Objektiv, das in diesem Preisbereich Sinn macht, die 50mm f/1.8 Festbrennweite ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community