Frage von eyrehead2016, 60

Gutes Schampoo mit viel Feuchtigkeit?

Ich benutzte derzeit, von Elvital das Öl Magique. Ich bin damit auch super zufrieden, nur möchte ich mal wieder wechseln. Könnt ihr mir eins empfehlen, dass die Haare schön weich macht und pflegt? Am besten, irgendwas für lockige und Krause Haare.

Antwort
von bumbettyboo, 33

Shampoo und Spülung von Garnier natural Beauty find ich persönlich gut.
Riecht gut und macht die Haare auch weich. (Hab selber sehr trockenes)

Kommentar von Andreas Schubert ,

Schlimm ist, dass Konsumenten/innen seit Jahrzehnten tatsächlich glauben, Shampoos oder sogar Spülungen wären wirklich echte Haarpflegeprodukte   ... und kleistern sich darüber die Haare mit flüssigem Plastik zu, unter dem die Haare dann auf Dauer lediglich stumpf, kraftlos, teils fettend oder sogar spröde und bruchanfällig werden.

Und wenn dann Marken wie Garnier Produkte auch noch "Natural Beauty" nennen, glaubt man denen auch das noch.

L'Oreal schafft es ja, sogar Kindershampoos noch mit Chemiecocktails auszustatten, die sich kein klar denkender, aufgeklärter Erwachsener freiwillig auf der Kopfhaut einmassieren würde (z.B. Laureth Sulfate und Glyceryl Palmate)

http://www.codecheck.info/kosmetik_koerperpflege/haarpflege/shampoo/ean_36005402...

Kommentar von bumbettyboo ,

dann benutz es halt nicht. Mir is Wurst was da drauf steht, mich interessiert nur ob es für trockene Haare is. Und mir hat es geholfen

Antwort
von Maerzkatze, 36

Shampoos mit Aloe Vera oder Olivenöl sind gut fürs Haar.

Antwort
von Sophielindner, 29

Naja ich würde sagen dove feuchtigkeitsshampoo

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 12

Es ist ein Irrglaube, dass man ein Shampoo mit der Zeit wechseln sollte.

Noch besser unsd genauer erklärt, verhält sich das eher so:

Seit Jahrzehnten glauben die meisten Verbraucher/innen der Industrie, dass Chemieshampoos (und sogar Spülungen) ehrlich und nachhaltig mit Haarpflege zu tun hätten.

Nun ... dass es Chemieshampoos gibt, nach deren Verwendung sich das Haar geschmeidiger, weicher anfühlt und mehr glänzt, ist definitiv unbestritten  ... und dazu gehören unter Anderem eben auch die Produkte von Elvital & Co.

Erreicht wird das allerdings in den meisten Fällen durch flüssiges Plastik, das sich dann an den Haaren verhärtet festsetzt (Silikone und Silikon-Ersatzstoffe). Unter diesen Rückständen macht genau dieses Plastik die Haare auf Dauer einfach nur stumpf, kraftlos, teils auch fettend oder sogar spröde und bruchanfällig.

BEVOR die Menschen in der Masse der Werbung geglaubt haben, wussten wenigstens noch die meisten Frauen, dass man geschmeidiges, natürlich glänzendes und auch natürlich geschütztes Haar z.B. durch die wichtigen, täglichen Bürstenstriche bekommt   ....  völlig chemiefrei.

Auch wenn die "Öl Magique" Produkte Polyquaternium-10 statt Polyquaternium-7 beinhalten und das 10er vermeintlich wasserlöslich sein soll  ... . . .  ein bisserl was bleibt immer hängen und zusätzlich zum Polyquaternium enthalten diese Chemicocktails auch noch Dimenthicone  . . . also auch noch zusätzlich zum Billigst-Silikonersatz (Polyquaternium) noch definitiv nicht wasserlösliche Silikone.

http://www.codecheck.info/kosmetik\_koerperpflege/haarpflege/shampoo/ean\_360052...

Jetzt hat man einfach irgendwann mal entdeckt, dass sich der Zustand des Haare wieder geringfügig bis teilweise deutlich verbessert, wenn man von einem Billig-Chemishampoo zum nächsten wechselt  . . . das funktioniert aber auch nur, wenn das nächste Shampoo es erst einmal schafft, denn "Müll" des vorherigen aus dem Haar und vor der Kopfhaut zu reinigen.

Wenn alle Menschen wüssten, dass man mit richtiger, wirklicher Haarpflege und hochwertigen, reinen Naturshampoo sowohl langfristig und dauerhaft schönere/bessere Haare hat und mit der richtigen Anwendung auch noch haufenweise Geld und Wasser spart (Wasser trocknet Haare aus), gäbe es vielleicht gerade mal noch 5 bis 10% aller "Haarprobleme", die letztendlich häufig lediglich aus der Verwendung solcher Produkte und dem falschen Umgang mit Haaren resultieren.

Shampoos sind Reinigungsmittel und wenn Chemieshampoos mehr können sollen als nur reinigen, dann müssen sie das ja durch hinzugabe von noch mehr Chemie wenigstens "vortäuschen", denn kein Shampoo dringt tief ins Haar ein, um es wirklich aufzubauen, von innen her zu pflegen, u.s.w.  . ... aber hunderte Millionen glauben einfach der Werbung, klatschen sich das Zeug auf den Kopf und wundern sich irgendwann über kraftloses Haar, stumpfes Haar, fettendes/schmieriges Haar, u.s.w.

Wenn Dich wirklich interessiert, wie Haarpflege und der korrekte Umgang mit Haaren funktioniert, wie man mit weniger Ausgaben noch besseres Haar bekommt und dadurch auch noch Schäden wie Allergisierung, Hautverdünnung, Hormon- und Eiweißveränderung, etc. vermeiden kann, dann klick' Dich einfach mal über meine Profilseite durch meine bisherigen Antworten (speziell die zum Thema Spliss, denn die Infos dort sind definitiv allgemeingültig) und/oder schreib mich direkt über die Freundschaftsanfrage an.



Antwort
von manuela91zig, 10

lavera feuchtigkeits kur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community