Frage von LouXoXo, 46

Gutes paar Spitzenschuhe?

Ich suche ein gutes paar Spitzenschuhe. Mein jetziges ist das Balance European der Marke Bloch. Allerdings sind mir diese ein zu weich. Ich überlege mir vielleicht ein paar von Bloch  Grishko oder Gaynor Minden zu kaufen. Was haltet ihr davon?

Antwort
von Tanzistleben, 26

Hallo Lou,

es gibt kein gutes oder schlechtes Paar Spitzenschuhe! Sie müssen zu deinen Füßen und deinem Können passen. Das ist individuell völlig unterschiedlich. Eine Marke, die für eine Tänzerin das Nonplusultra ist, kann für eine andere völlig unmöglich sein - und umgekehrt.

Welcher Schuh für dich passt,  kannst du vorläufig nur durch ein ausführliches Fitting in einem Ballettfachgeschäft herausfinden. Dort musst du einen Termin für ein Fitting vereinbaren und durchschnittlich 2 Std. Zeit mitbringen, denn so lange kann es durchaus dauern, bis ein derzeit idealer Schuh gefunden ist - manchmal dauert es sogar noch länger! "Derzeit" deshalb, weil es sich im Laufe der Entwicklung deiner Füße und deines Trainings- und Könnensstatus, durchaus auch wieder verändern kann und du auf andere Modelle oder sogar andere Marken wirst umsteigen müssen. Aber das bemerkt man ohnedies im Laufe der Zeit. Manche Geschäfte verlangen zwischen 10 und 20 Euro für das Fitting, da ja ein Fachverkäufer damit für längere Zeit "blockiert" ist.

Was das Problem "zu weich" betrifft, liegt es oft nicht nur am Spitzenschuh, sondern auch oder besonders an mangelnder Körperspannung. Wer mit dem ganzen Eigengewicht am Schuh "hängt", der wird sie schnell als zu weich empfinden. Es ist ganz wichtig, intensiv hinauf zu spannen, das heißt, das Gefühl zu haben, als würde man am Scheitel von einem Faden hochgezogen zu werden. Bauch und Popo müssen eisern angespannt sein, Schultern breit und hinuntergezogen sein. Die Beine sollen sich entlastet und leicht anfühlen. Erst wenn das alles passt, kann man überhaupt feststellen, ob der Schuh tatsächlich zu weich ist, oder nicht. Man darf den Leitsatz "Du tanzt mit dem Schuh, nicht der Schuh mit dir!" nie vergessen.

Es sollte also auch dein/e Lehrer/in sehr genau hinschauen, damit du die richtige Technik erlernen kannst. Wie lange und wie intensiv trainierst du denn schon Ballett und wie alt bist du?

Auf jeden Fall steht an erster Stelle nun das Fitting, um herauszufinden, welche Marke, welches Modell, Größe, Breite, Box- und Fersenhöhe, Boxbreite, etc. du brauchst.

Viel Erfolg bei der Suche, viel Spaß beim Tanzen und liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von LouXoXo ,

Ich bin 12 Jahre alt (in einem Monat 13) und tanze Ballett seit einem Jahr. Ich trainiere einmal die Woche für 2 Stunden, zusätzlich komme ich zuhause auf ca. 1h die Woche. Mit "ein gutes Paar Spitzenschuhe" habe ich von der Qualität her gut gemeint, also nicht irgendein Amazon Paar für 20€.

Kommentar von Tanzistleben ,

Okay, wenn du erst ein Jahr Ballett machst, noch dazu nur 1 x pro Woche, solltest du überhaupt noch nicht mit Spitze beginnen! Es dauert erstens gute zwei bis drei Jahre, bis die Füße für diese Extrembelastung gut genug austrainiert sind. Zweitens braucht es eben diese Zeit, um die Basistechnik auf Halbspitze zu erlernen und halbwegs sicher drauf zu haben. 

Ein Lehrer, der einen jungen Schüler nach so kurzer Zeit und mit so wenig Unterricht bereits zum Spitzentraining zulässt, ist leider ein schlechter Lehrer, der anscheinend selbst kein Profi-Tänzer war und keine gute Ausbildung in Tanzpädagogik gemacht hat. Sonst wüsste er nämlich, dass er damit großen Schaden anrichten kann. Zu frühes Spitzentraining kann zu erheblichen Verletzungen der Füße führen, aber auch Knie- und Hüftgelenke schädigen. 

Ich verstehe ja, dass die Spitzenschuhe einen großen Reiz ausüben und jeder gerne damit anfangen möchte, aber du möchtest doch lernen, auf Spitze zu tanzen und nicht dir verkrüpppelte Füße und Verletzungen holen, oder? Bitte sei vernünftig und sag deinem Lehrer/deiner Lehrerin, dass du noch lange nicht so weit bist - oder noch besser: wechsle schleunigst die Ballettschule, wenn möglich. Glaub mir bitte, solche Lehrer sind wirklich eine Gefahr für die Schüler!

Trotzdem noch zu deiner Frage: Spitzenschuhe darf man prinzipiell nur dann im Internet kaufen, wenn man bereits genau weiß, welche Marke und welches Modell mit allen Details, man braucht. Es muss also immer ein Fitting im Fachgeschäft vorangehen. Von der Qualität her, sind alle Markenschuhe in etwa gleich gut. Von irgendwelchen namenlosen Billigprodukten muss man natürlich die Finger lassen, da weiß man nie, wie und womit die hergestellt wurden. Es ist also sehr gescheit von dir, lieber nachzufragen, als auf so einen Billigmist hereinzufallen. 

Bitte sei nun auch gescheit genug, mit dem Spitzentraining noch mindestens ein, besser zwei Jahre zu warten und darauf zu achten, zu guten Lehrern zu kommen. Du kannst übrigens ruhig nachfragen, an welchen Theatern deine Lehrerin getanzt hat und an welcher Hochschule sie die Tanzpädagogik-Ausbildung gemacht hat. Das ist dein gutes Recht - bzw. das deiner Eltern. Bitte ruiniere deinen Körper nicht durch falsches Training, denn du brauchst ihn noch dein ganzes Leben lang!

Liebe Grüße Lilly

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten