Frage von CRO1412, 56

Gutes Futter für meine Katze?

Ich hab mal 2 Fragen zum Thema Katzenfutter :)
1. Ich hab meiner Katze bis jetzt immer Sheba gegeben aber jetzt gelesen das es nicht gut ist also hab ich ihr mal zum probieren eine Dose Real Nature und eine Dose Premiere gekauft (Nassfutter) Sie hat bis jetzt nur von Real Nature probiert und es hat ihr auch sehr geschmeckt. Naja ich wollte wissen ob ich ihr das jetzt einfach so immer geben kann weil sie ja bis jetzt nur Sheba bekommen hat? Nicht das die die Umstellung dann nicht verträgt oder so..
2. Sind Premiere und Real Nature gut für sie oder soll ich noch nach was besserem gucken? :)

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze, Katzen, Tiere, 56

Manche Katzen vertragen eine Sofortumstellung mit Katzenfutter nicht, und bekommen evtl. Durchfall. Probieren geht über studieren. Du kannst es ihr einmal pur geben, wenn sich nichts tut, dann kannst du das weiter machen. Wenn sie allerdings mit Durchfall reagiert, dann solltest du dem seitherigen Futter anfangs etwas von dem neuen beimischen, und die Menge so alle 2-3 Tage steigern, das alte reduzieren, bis schlussendlich nur noch das neue Futter übrig bleibt.

Real Natur und Premiere vom Fressnapf (das in den Dosen) ist gutes Futter. Animonda Carny wäre auch noch vergleichbar. Das sind so die Sorten, die schon hochwertig, aber noch nicht so teuer sind. Das ist für Mehrkatzenhaushalte wichtig.

Gutes Futter erkennst du schon mal daran, dass kein Getreide und kein Zucker drin ist. Der Fleischgehalt sollte über 60% liegen und genau deklariert sein. Pflanzliche Anteile sollen so gering wie möglich sein (die Menge, die dem Mageninhalt einer Maus entspricht, ca 5%), da Katzen reine Fleischfresser sind. Wobei pflanzliche Anteile keine Rübenschnitzel (Zucker) oder Mais (Getreide) sein sollten, sondern wenn schon, dann Kartoffel oder Pastinake, etwas in der Art.

Sheba, sowie eigentlich alles im Supermarktregal, enthält Getreide in großen Mengen, was ein Katzenmagen gar nicht verwerten kann, da der Darm nicht auf die Verdauung von Pflanzen ausgelegt ist. Obendrein enthält solches Futter meist nur 4% Fleisch und der Rest sind tierische und pflanzliche Abfälle (Nebenprodukte). 

Wichtig ist auch, dass man Katzen mit Nassfutter und nicht mit Trockenfutter füttert, da TroFu meist eben ausschließlich aus Getreide besteht, und selbst hochwertiges getreidefreies Trockenfutter dehydriert eine Katze. TroFu ist nur als Leckerchen für ab und zu geeignet.

Toll, dass du auf eine gute Ernährung für deine Katze achtest :o) . Ihre Lebenserwartung wird es dir danken.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze & Katzen, 52

Ich kaufe seit meinem Umzug nur noch bei Zooroyal. Seither mögen meine beiden Katzen (schon älter) auch kaum noch Trockenfutter sondern fahren voll auf Naßfutter ab. Ich habe Granata Pet, Animonda-Carny, Cats-Finefoo, Christopherus und Macs ausprobiert. Für morgens früh, wenn ich noch halb schlafe, habe ich z. Zt. noch die Whiskas Tütchen, die kann ich aufmachen, ohne großartig wach zu sein. Dann gibt es vormittags und am frühen Nachmitttag Leckerlis und abends dann Dosenfutter. Cats Finefood finden meine beiden gar nicht gut, Schmusy ebensowenig, weil sie eigentlich, bis auf Thunfisch im eigenen Saft gar keinen Fisch mögen.

Schau mal auf den diversen Futterhandel-Seiten, da kannst Du super die Inhaltsstoffe vergleichen und oftmals auch erst mal einzelne Dosen bestellen, um es auszuprobieren. Grüß mir Deine Katze und laß uns Deine Erfahrungen wissen, wie es mit dem Futter geht.

Im übrigen könnte es passieren, daß es am umstellungsanfang zu Durchfällen kommt, das normalisiert sich aber meistens nach ein paar Tagen, also kein Grund zur Aufregung. LG

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 25

Premiere und Real Nature kenne ich nicht. Meine Katzen bekommen Animonda Carny, Leonardo und Canagan (Fisch). Meine Katzen lieben das Fressen und haben keine Probleme damit.

Antwort
von Katzenhai3, 35

Ich kann nur .....Catz Fine Food.... empfehlen. Es hat 60 % Fleischanteil und ist sehr verträglich. Lasse es immer von Zooplus schicken. Meinen beiden schmeckt es sehr gut, Auch die Umstellung war nicht schwierig. Beide haben es gut vertragen.

LG

Antwort
von Windspender, 46

1.) Wenn du umstellst, dann mache es in kleinen Schritten. A ( alt ) 80% und N( 20 ) ...paar Tage später A 50% und N50%, und dann A25% und N 75%...zum schluss dann 100% Neu.


2.) Ob Real Nature gut ist, kann ich dir nicht sagen. Schau einfach in Tierforen nach. Wichtig bei hochwertigem Futter, wo ich Sheba nicht unbedingt dazu zählen täte, kommt es auf die optimale Zusammensetzung an. Mit billigem Tierfutter ( Diskounter ) ist es, wie bei uns Menschen mit den billigen Fertigprodukten, so eine sache. Es schadet mehr als dass es hilft ( zu viel Zucker und künstliche Dinge, ersatzstoffe, usw).

Antwort
von KatrinNKS, 28

Manche Katzen vertragen es gut, andere nicht. Es gibt aber auch noch andere Sorten und Hersteller, die gutes Futter produzieren. Da ist z.B. Terra Faelis zu nennen, was aber wirklich sehr kostspielig ist oder etwas günstiger GranataPet. Meine mag es z.B. gar nicht. Was ich gerne fütter sind Reinfleischdosen. Da muss man nur schauen, ob diese Futtersorten auch angereichert sind mit benötigten Vitaminen und vor allem - bei Katzen sehr wichtig - Taurin. Das können sie nicht selbst herstellen und es muss immer zugefügt werden (außer man barft die Katzen). Rohfleischfütterung ist auch super, aber bei Katzen noch etwas aufwendiger als bei Hunden. Zudem sind einige Katzen so sensibel, dass sie das Futter dann nicht mehr anrühren. Schau einfach, dass der Fleischanteil möglichst hoch ist und auch genau benannt wird. Teuer heißt nicht immer gut (siehe Sheba).

Antwort
von kenibora, 37

Gib ihr sooft wie möglich verschiedenes Futter, mache ich schon jahrelang. Dasselbe bei Trockenfutter. Mit der Zeit bekommst Du mit was sie mag oder was sie nicht mag. Das wichtigste ist aber, nicht jeden Tag dasselbe! Gibt ja viele "Marken"!

Antwort
von elfriedeboe, 39

Ist nicht schlechtes Futter würde mehr Sorten empfehlen!

Antwort
von Karenuki, 16

Yarrah, heißt die Firma. Stellt Bio-Tierfutter her. Gibt es als Naß oder Trockenfutter. Einfach mal im Bioladen fragen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community