Frage von hummernusch, 67

Gutes Auto bis max. 2000€?

Ich mach's mal kurz und knapp. Ich bin Fahranfänger (18) und möchte mir gerne im Sommer ein neues Auto anlegen. Voraussetzungen für mich sind :

  • wenig Verbrauch (Diesel bevorzugt zur Not auch Benzin)
  • günstig im Unterhalt, sprich Robust und Zuverlässig
  • nicht zu Untermotorisiert also mindestens 55-60 Ps (da Ich sonst Angst habe den Berg mit vier Personen nicht schaffen zu können xD)
  • Innenraum ist nicht so wichtig bis auf's Radio, aber das kann Ich zur Not auch selber kaufen
  • max. 200.000 tkm
  • Sicherheit, sprich auch Airbag wenn möglich xD
  • ganz wichtig ist auch TÜV
Antwort
von HalbesHaehnchen, 27

Wie viel fährst du denn im Jahr? Ein Diesel fängt idR erst ab 15-20tkm im Jahr bei hohem Autobahnanteil an sich finanziell zu lohnen.

Beim Diesel ist nämlich die Steuer teurer, es gehen häufiger teure Dinge kaputt (Turbolader, Injektoren,..) und die Versicherungseinstufungen sind auch oft ungünstiger als beim Benziner Pendant. Zudem hat ein Diesel für 2000€ keine grüne Umweltplakette.

Ich würde nach einem von folgenden Modellen schauen:

Fiat Punto, Lancia Y, Citroen Saxo, Peugeot 106, Toyota Yaris, Nissan Micra, Opel Corsa C. und Ford Fiesta 6 (die Vorgänger sind mittlerweile nicht mehr so toll). Motoren würde ich hier ab 60 PS wählen. Alles drunter ist schon sehr sehr lahm.

Die sind alle recht klein. Etwas größer aber natürlich auch teurer im Unterhalt wären Opel Astra G, Ford Focus 1, Toyota Corolla, Citroen Xsara und Peugeot 306. Hier würde ich Motoren mit mindestens 75 PS wählen weil alles darunter sehr sehr lahm ist.

Ich würde versuchen, unter 150tkm zu bleiben und mindestens 18 Monate TÜV zu bekommen. 

Grüße

Kommentar von machhehniker ,

Zudem hat ein Diesel für 2000€ keine grüne Umweltplakette.

Bei mobile über 150 Treffer für Diesel mit grüner Umweltplakette und Airgas ringsum bis 2000,-€. Über 300 wenn man die Airbags aus dem Suchkriterium rausnimmt.

Kommentar von HalbesHaehnchen ,

Gut, ich kaufe ein "vernünftig" und wir machen aus "

Zudem hat ein Diesel für 2000€ keine grüne Umweltplakette.
"

"

Zudem hat ein vernünftiger Diesel für 2000€ keine grüne Umweltplakette."

Suchen wir nun nämlich nach Autos mit mind 18 Monaten TÜV und Airbags, so bleiben gerade einmal ~ 30 Treffer auf mobile.de

Und die sind auch zum allergrößten Teil Mist (Meganes, A-Klassen, ForTwos, Stilos, Lagunas,..). Dazu kommen unbehobene Kupplungsschäden, Injektorenschäden,...

Grüße

Antwort
von Kuchenkruemel7, 42

Ich fahre ein Ford Focus Mk1 Diesel. Sei dir bewusst, dass man bei einem alten Diesel hohe Steuern hat. Ich zahle 280€ im Jahr Steuern. 

Antwort
von Rockuser, 23

Nissan Micra, Golf4, Mazda 212, Ford Fiesta. Aber für 2000€ mit Tüv kann man nicht wirklich viel erwarten.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 30

Hallo!

Ich würde mir an deiner Stelle 'nen Opel Astra G oder 'nen Ford-Focus der 1. Baureihe ansehen :) Sind beide sehr zuverlässig & robust, haben 'ne gute Sicherheitsausstattung (Seitenairbags müssten die auch schon beide haben, ABS & Frontairbags haben se auf jeden Fall), geräumig, komfortabel & relativ sparsam ---------> für etwa 2000 euro kriegst du sowas mit neu TÜV & in recht gutem Zustand bei!

Allerdings sollte es hier immer 'nen Benziner sein, am besten bei beiden so mit um die 100 PS (1,6 Literklasse).. Diesel sind bei den Autos nicht die 1. Wahl auch weil sie recht rau laufen & die Steuern hoch liegen.. die grüne Plakette kriegste auch nicht & die am besten gepflegten Modelle sind auch stets Benziner!

Achte am besten auf typische "Opaautos" & bitte auch auf den Zahnriemenwechsel.. älter als 3-4 Jahre sollte der Zahnriemen nicht sein!

Antwort
von kieljo, 21

Toyota Corolla, spar, zuverlässig und günstig im lfd. Unterhalt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community