Frage von ich0300, 122

Gutes Arbeitszeugnis o nicht?

Antwort
von DarthMario72, 51

Man kann ein Arbeitszeugnis nur dann einigermaßen seriös beurteilen, wenn man es im Zusammenhang liest, das heißt also vollständig von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum und der Unterschrift. Denn überall dort können Informationen enthalten sein, die für die Einschätzung des Zeugnisses wichtig sind.

Zu dem Auszug aus deinem Zeugnis kann man sagen, dass die Beurteilung deiner Arbeitsleistung auf jeden Fall zu kurz ausfällt. Hattest du Fachkenntnisse? Wie belastbar warst du? Das "stets zu unserer vollen Zufriedenheit" deutet zwar auf eine gute Beurteilung hin, aber durch die Kürze des Zeugnisses ist das definitiv keine 2 mehr.

Dein Sozialverhalten wird als "gut" beschrieben.

Die Schlussformel deutet aber eher darauf hin, dass man dir keine Träne nachweint, im Gegenteil. Es fehlt das Bedauern, dass du das Unternehmen verlässt, außerdem keine Erfolgswünsche. Mit anderen Worten: "Bei uns hatte sie keinen Erfolg und wird ihn garantiert auch im nächsten Job nicht haben." Das passt zu dem knappen Rest des Zeugnisses.

Allerdings: Ob das Zeugnis bewusst so geschrieben wurde oder ob der Verfasser des Zeugnisses es nicht besser wusste, kann und will ich nicht beurteilen.

Und nochmal: Ohne den Rest des Zeugnisses zu kennen, kann man keine vernünftige Einschätzung des Zeugnisses abgeben.

Kommentar von ich0300 ,

danke für die Antwort im oberen bereich stehen die Daten u eine auflistung meiner Arbeit ich muss sagen dass es sich um ein Arbeitszeugnis einer Spielhalle handelt in der ich 4 j beschäftigt war also kein großes Unternehmen

Kommentar von DarthMario72 ,

im oberen bereich stehen die Daten u eine auflistung meiner Arbeit 

Auch das wäre wichtig gewesen, auch solche scheinbar unwichtigen Details sind für die Bewertung des Zeugnisses wichtig.

In dem Bild steht was von Inkasso. Was bedeutet das, was waren deine Aufgaben? Falls du Umgang mit Bargeld hattest, gehört unbedingt ein Ehrlichkeitsvermerk ins Zeugnis.

Mir ist noch ein weiterer Fehler aufgefallen: Nach dem Wort "Kundschaft" hat das Komma nichts verloren. Zeugnisse haben aber keine Rechtschreib- oder sonstigen Fehler zu enthalten.

Interessant wäre auch zu wissen, ob das Ausstellungsdatum mit dem letzten Tag des Arbeitsverhältnisses übereinstimmt.

Antwort
von Owntown, 52

Im ersten Absatz drückt er dir ne 2-3 rein mit der Formulierung

"zu unserer vollen Zufriedenheit"

Besser (also note 1) wäre "zu unserer vollsten Zufriedenheit". Es ist natürlich die Frage ob er das weiß oder ob er dir eine 1 geben wollte aber nicht wusste wie man das genau formuliert, da der Verfasser vll kein Personaler ist, das also nicht oft macht.

Über das Thema Arbeitszeugnis gibt es massenhaft Bücher mit verschiedensten Formulierungen und unterschwelligen Botschaften. Das ist sehr Interessant z.B. wenn der Chef unterschreibt und bei der Unterschrift den letzten Strich nach rechts oben verlaufen lässt und mit einem kleinen Haken versieht, soll es signalisieren (der Angestellte ist politisch gesehen auf der rechten seite).<-- Randinformation

Kommentar von DarthMario72 ,

Besser (also note 1) wäre "zu unserer vollsten Zufriedenheit".

Das ist falsch.

zur vollen Zufriedenheit = Befriedigend

zur vollsten Zufriedenheit / stets zur vollen Zufriedenheit = Gut

stets zur vollsten Zufriedenheit = Sehr gut.

Das ist sehr Interessant z.B. wenn der Chef unterschreibt und bei der Unterschrift den letzten Strich nach rechts oben verlaufen lässt und mit einem kleinen Haken versieht, soll es signalisieren (der Angestellte ist politisch gesehen auf der rechten seite).<-- Randinformation

Häh? Wie kommst du darauf? Solche "Informationen" sind nicht erlaubt.

Kommentar von Owntown ,

Im ersten teil: Stimmt da hast du Recht.

zum zweiten teil: Natürlich ist das nicht erlaubt aber solche unterschwelligen Bemerkungen etc sind und kommen schon vor. Deswegen habe ich auch Randinformation dazugeschrieben.

Zwei Punkte am Satzende können bedeuten: Hier gäbe es noch mehr zu sagen.
Eine Telefonnummer mit Durchwahl des Vorgesetzten, eventuell sogar unterstrichen, lädt zu Nachfragen ein.
Häkchen links und rechts zeigen die Parteizugehörigkeit an.
Hervorhebungen durch Kursivschrift, Frage-, Ausrufungs- und Anführungszeichen bringen zusätzliche Wertungen ins Spiel.
Mit »ausgerutschten« oder zu tief stehende Unterschriften distanziert sich der Unterschreibende vom Gesagten.

Kommentar von rotreginak02 ,

@Owntown: deine Randinformationen sind sehr veraltet und stammen noch aus der Zeit, als "versteckte Botschaften" die sogenannten Geheimcodes üblich und eben "geheim" waren. Seit einigen Jahren, also seitdem sie dank Internet und Co jeder nachlesen kann, haben und nutzen Personaler ganz andere (legale) Möglichkeiten, dem zukünftigen Arbeitgeber eindeutige Botschaften mit auf den Weg zu geben...man lässt das Bedauern weg, man wünscht lediglich für die Zukunft viel Erfolg ,etc, genau wie es DarthMario auch beschreibt.

Kommentar von Nightstick ,

... oder man ruft ´mal kurz beim Zeugnisautoren an ;-)

Antwort
von Schaco, 51

In Schulnoten wäre es eine 2-3. am besten ist es wenn immer sowas steht wie "STETS zu unserer VOLLSTEN Zufriedenheit."

Antwort
von Marakowsky, 40

Es ist ok. Kein 1er-Zeugnis

Antwort
von FelixFoxx, 42

Das ist ein gutes Zeugnis, sehr gut wäre es, wenn statt "zu unserer vollen Zufriedenheit" "zu unserer vollsten Zufriedenheit" dort stehen würde.

Kommentar von DarthMario72 ,

Das ist ein gutes Zeugnis

Was daran ist gut?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten