Frage von joni0099, 34

Gutes 125 ccm Motorrad (Sport, Supersport)?

Hallo, ich suche derzeit ein 125 ccm Motorrad , also kein Roller. Es sollte nicht über 1.200 € (gebraucht) kosten. Derzeit habe ich vor allem die Honda nsr 125 im Auge. Die Honda varadero xl 125 finde ich auch schick nur noch etwas teuer. Yamaha ybr ist preislich ganz gut gefällt mir aber technisch noch nicht ganz so. Also sie sollte nicht unter 11 PS haben, damit man auf der Landstraße nicht völlig ausgeliefert ist und eine spitzen Geschwindigkeit von Realistischen (gerade ohne großes geduke) 115 bis 120 wären schon. Wenn jemand eine Idee hat oder mir vom etwas abraten kann freue mich auf eine Antwort.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 11

Hallo,

eine "gute" 125er für 1.200 Euro? Sorry, aber das kannst du vergessen !!!

Deine Auswahl ist schon ganz ok, aber nicht zu deiner Preisvorstellung.

Die Varadero bietet sehr viel Motorrad fürs investierte Geld, vor allem durch ihre Ausstattung und den Zweizylinder. Kleiner Nachteil ist allerdings das dadurch höhere Gewicht und ein etwas höherer Verbrauch.

Anstatt nach der NSR solltest du bei den für sie aufgerufenen Preisen durchaus auch nach der CBR schauen. Da ist die Auswahl größer und mit ein wenig Geduld findest du eine jüngere zum gleichen oder gar günstigeren Preis.

Das Schlimme an den gebrauchten 125ern ist, dass sie aktuell sehr gefragt sind und daher auch sehr hoch im Kurs stehen.

Für mich stehen die Gebrauchtpreise in keinem vernünftigen Verhältnis zum Neupreis - gerade bei denen mit der maximal möglichen Leistung von11 kW / 15 PS.

Dazu kommt noch, dass die 125er bei Jugendlichen oft das einzige Fortbewegungsmittel ist und somit sehr oft auch eine sehr Laufleistung zu erwarten ist.

Gebrauchte in einem wirklich guten Zustand und mit geringer Laufleistung kosten dann soviel, dass es sich fast mehr lohnt eine neue zu kaufen.

Dagegen gibt es die China-Modelle schon zu einem bezahlbaren Preis. Hierzu gehört auch Kreidler, obwohl es sich erst einmal nicht so anhört.

Ob man die aber wirklich haben will? Und wie lassen die sich dann wieder verkaufen?

Für einen gebrauchten "bewährten Japaner" musst du mindestens 2.500 Euro ausgeben. Alles darunter ist entweder meist runtergekommen, ziemlich alt oder hat eine sehr hohe Laufleistung.

Viele Grüße

Michael

Kommentar von joni0099 ,

Ich finde dir MZ RT auch noch eine super Sache , die gibt es zwar nicht so häufig aber durchaus unter 1500

Antwort
von Phiaaaaa, 15

Fahre selber eine Aprilia rs4. Bin super zufrieden, läuft trotz Rutscher in der Kurve und Umfaller immer noch top:) Topspeed war bisher 130 auf der Autobahn. Also nur zum empfehlen:)

Yamahas yzfr läuft zwar minimal schneller, aber die Maschine hat jeder und das war für mich auch ein Grund mich für die Aprilia zu entscheiden:)

Kommentar von joni0099 ,

Aprilia ist eine super Marke und auch die RS 4 ist echt cool, aber ich will halt bald eins haben und dafür ist der preis noch etwas hoch für die RS 4 :/

Antwort
von Fateggz, 23

Ich denke mal mit deinem wunschmodel oder ner cbr bist da schon ganz gut.

Kommentar von joni0099 ,

Da bin ich halt immer noch zwischen zwei und Viertakt unschlüssig. Bei ner Zweitakter sind Ersatzteile halt billiger und die Reparatur ist einfach. Ich tendiere schon eher zur nsr :D

Kommentar von Fateggz ,

nehm ne 4 Takt klar ist 2 Takt in der Haltung günstiger aber du musst an jeder tanke dir dein Benzin selbst mischen und vor allen auch immer Öl dabei haben. abgesehen davon solltest mit 4 Takt bei der Steuer billiger sein auf Grund der geringeren Umweltbelastung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community