Frage von erosxisxsore, 66

Guter Sport für den Rücken (mache sonst nie Sport)?

Hi! Kurz zu mir: mein linkes Sprunggelenk hat sich verschoben und hat dafür gesorgt, dass sich mein Bein, dann mein Becken, die Wirbelsäule, mein Nacken + Schultern verschoben haben. Jetzt wurde mir von meiner Ärztin gesagt, dass ich irgendeinen Sport anfangen soll, damit ich dort ein paar Muskeln aufbauen kann (vor allem im Rücken). Laut ihr ist es egal, was für Sport das ist, solange ich irgendetwas mache ( normalerweise mache ich nämlich nie Sport, weil es mir keinen Spaß macht). Irgendwie war ich ganz glücklich darüber, dass ich das jetzt machen muss, weil ich jetzt sozusagen die Pflicht habe einen Sport zu machen und damit ein wenig abnehmen kann. Jetzt wollte ich fragen: welcher Sport macht euch Spaß und könnt ihr mir einen empfehlen, der speziell für den Rücken gut ist? Vielen Dank schon mal für die Antworten!

Antwort
von Amokhunter, 15

Persönlich habe ich für mich den Kraftsport entdeckt, aus Gründen der Gesundheit mache ich aber auch ein paar mal in der Woche Cardio (und das hasse ich wiederum).

Wichtig ist das du etwas für dich findest, was dir auch Spaß macht, ansonsten wird es schwer bzw. eine Qual über längere Zeit am Ball zu bleiben.

Wie andere schon sagte ist Schwimmen, also Schwimmen, nicht im Becken planschen, sondern Bahnen auf Zeit und versuchen besser zu werden, gutes Cardio und vor allem entlastet es die Wirbelsäule. In wie fern das allerdings den Rücken trainiert kann ich nicht wirklich einschätzen.

Sofern deine Ärztin keine Einwände hat würde ich ansonsten zu 2 mal die Woche Kraftsport raten und 2 mal die Woche laufen gehen. Kraftsport würde ich dir nahe legen erst mal leichte Gewichte zu verwenden und so ca. 20 WDH pro Satz anpeilen.

Insbesondere Kniebeugen und Kreuzheben gehen auf den unteren Rücken, Rudern auf den oberen Rücken und hintere Schulter. Seit dem ich regelmäßig Kreuzheben mache kann ich auch wieder normal laufen. Ich hatte einen Bandscheibenvorfall im LWS Bereich, der zwar wieder weg war (Bandscheibe war nur gequetscht und ist mit der Zeit wieder zurück), aber wenn ich gelaufen bin hat das angefangen in die Beine auszustrahlen das ich nach kaum 1km nicht mehr gehen konnte.

Je nach dem was deine Ärztin rät könnte in deinem Fall auch erst mal Maschinentraining eine Option sein. Ansonsten bin ich absolut kein Fan von den Dingern, weil sie durch die starre Bewegungsvorgabe viele Hilfsmuskeln aus der Bewegung nehmen, die bei freien Gewichten mit trainiert werden.

Ganzkörper
Warm-Up (leichtes Stretching, optional)
Kniebeugen/Kreuzheben alternierend
Bankdrücken/Liegestütz
Rudern/Klimmzug
Nackendrücken (Military Press)
Crunches
Cool-Down (leichtes Stretching, optional)

Kommentar von Inquisitivus ,

Brust, Rückenkraueln und Kraulschwimmen trainieren den Rücken gleichermaßen!

Man kann auch Aquajogging betreiben oder andere sehr nützliche Übungen.

Hauptsinn ist es, das die Gelenke im Wasser kaum Gewicht abbeckomen, viel weniger sogar als am Land, so kann man ohne Probleme Übungen ausführen auf Dauer um Muskeln aufzubauen, ohne das die Gelenke so schnell kaputt gehen.

Gerade bei einem Knochenschiefstand ist das sehr wichtig, wenig Gewicht wie möglich auf diese zu belasten.  Daraum ist es auch wichtig so gut wie möglich abzunehmen und im Ideal BMI zu stehen.

Das Muskelwachstum soll auf dauer die Knochenposition halten, bzw. im Bestenfall wieder rückgängig machen um Osteroporose und andere Knochenkrankeiten vorzubeugen.

Antwort
von somi1407, 20

Die Ärztin sollte dir erstmal Physiotherapie aufschreiben, damit die Probleme behoben werden können. Der Therapeut kann dir dann auch Übungen für deinen rücken zeigen.

Ansonsten Sport: Rehasport, Schwimmen, Nordic Walking, Pilates, Reiten

Antwort
von SIRTZI2013, 24

Das beste ist schwimmen.
1. Besonders gut für rücken
2. Schont Gelenke also gut für sprunggelenk ect.
3. Trainiert dem ganzen Körper.
4. Härteste Sport 1 Stunde schwimmen ist so viel wie 3 Stunden fitnesstudio wenn du es richtig machst

Kommentar von Inquisitivus ,

Man kann von Leuten abschreiben oder sich eigene Gedanken machen, aber wenn man von Leuten abschreibt, dann sollte man wenigstens den Hintergrund wissen und der ist keiner von deinen genannten!

Kommentar von SIRTZI2013 ,

Was? ich habe nicht abgeschrieben ich gehe auch 2-3x die Woche schwimmen für meinen rücken

Antwort
von Inquisitivus, 43

Hey!

Kampfsport trainiert die Disziplin und Konzentration auf sich selbst, wäre villeicht gut für dich wenn Du nicht gern Dinge tust, die dir keinen Spass machen...

Ansonsten wäre Schwimmen ideal.

Kommentar von SIRTZI2013 ,

sry der Daumen runter War leiser falsch getippt

Kommentar von Inquisitivus ,

:´D Passiert immer nur bei mi :O

Kommentar von Inquisitivus ,

Ahj,a wenn Du sagst Du hast Nackenschmerzen, versuche beim Brustschwimmen nicht deinen Kopf über Wasser zu halten, sondern lerne das Wasser lieben und tauche darin ein!

Antwort
von Unicorn200, 19

Reiten ist gut für die Rückenmuskulatur. Ich habe das auch und ich merke es kaum, weil ich regelmäßig reite.

Antwort
von PapaSchlumpf20, 24

Krafttraining in Fitnessstudio :P

Kannst und solltest dort sehr viel für den Rücken machen können ;)

Kommentar von Inquisitivus ,

Problem ist bloss, das bei einer Verschiebung der Gelenke, noch mehr Schäden entstehn als das es hilft, wenn man in dieser Fehlhaltung noch weiter Sport macht!

Vorallem Kraftsport ist nicht zu empfehlen, gerade bei einem Sportmuffel!

Kommentar von PapaSchlumpf20 ,

sagst Krafttraining sei nicht gut und empfiehlst selber Kampfsport ?

Antwort
von jaxstar, 2

Fitnesstraining oder Schwimmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community