Frage von IsabelDarkbrook, 64

Guter Plot?

Heyy :)
Aalso ich schreibe ja ziemlich gerne (fanfiktion und so nen zeugs^^) allerdings hab ichs nicht so mit plots. Ich hab bis jetzt immer drauf los geschrieben, jedoch kam ich irgendwann immer an ne stelle, wo ich ne blockade hatte, weil ich nicht wusste, wie es weiter gehen sollte... Hat jmd nen tipp für mich, wie ich einen guten plot mit vielen details machen kann?
Lg isa

Antwort
von Bethmannchen, 20

In die Falle stolperet man immer dann, wenn man keine Prämisse für die Story hat. Irgendwie hat man dann den Faden verloren und weiß nicht merh weiter. Du brauchst ein Samenkorn. Wenn auf der Tüte stand Sonnenblumme, dann macht ein Rosengarten keinen Sinn.

Die Prämisse ist das, was du mit der ganzen Story "beweisen willst". Das kann sein: "Wer sich selbst treu bleibt, kann jede Wiedrigkeit überwinden" - "Wer sein Ziel nicht aus den Augen verliert, wird es auch erreichen." Oder das genaue Gegenteil soll am Ende dabei heraus kommen.  

Mit deiner Prämisse als >Start - Über Dings Bums - nach Ziel<  im Kopf schreibst du nun den Plot und überlegst dir dazu die nötigen Charaktere, Pro- und Antagonisten, das Umfeld, die Umwelt etc. Der Plot kann oberflächlich oder sehr detailliert sesin, aksi auch unfertig, aber du hast dann so etwas wie eine Straßenkarte.

Dann beschreibst du, wie die Reise auf dieser Karte genau verläuft mit allen Abstechern in malerische Landschaften, beschreibst Leute am Wegesrand, hältst mit dem ein oder anderen einen Plausch, beschreibst wo der Protagonist einkehrt uind was er isst und was für Leute da noch so abhängen...

Antwort
von Shyaria, 5

Ich hab immer einen Leitsatz der den char den ganzen weg über begleitet. Wie zum beispiel bei Stephen Kings Wahn: da war es "Wie man ein Bild zeichnet (...)" 

Ich nehm die inspiration dafür zb aus songs. 

Ausserdem und das ist das schwirigste: dem charakter folgen. Es ist schwer gute charaktere zu kreieren die nach ein paar seiten ein eigen leben entwickeln. Ist mir bessher nur 2x wirklich gelungen. Aber dann erst macht das schreiben richtig spass. Ein richtiger schriftsteller weiss daher nie genau was dem char passieren wird. Natürlich sollte er den char immer wieder auf den roten faden lenken, auf das was in der geschichte wichtig ist, auf das was unbedingt passieren muss um ans ziel zu kommen. Aber wie der char reagiert erfährt man erst wenn es soweit ist. 

Meine beiden chars hatten bissher eins gemeinsam: den leitsatz. 

Und man muss ihn wirklich wirklich mögen :) einen char den man selbst nicht mag kann nicht gut ausgeschrieben werden und es wirkt dann nicht mehr autentisch. Schwer zu beschreiben ^^

Antwort
von Oliver Gassner, 14

An sich brauchst du immer folgende Zutaten:

- Charaktere

- die etwas wollen

- die sich dabei im Weg sind

- dadurch entsteht ein Konflikt

- den 'gewinnt' dein Held.

Oder, etwas komplexer:

http://www.hyperwriting.de/loader.php?pid=255

Antwort
von Zhalia, 35

Ich stand auch schon vor dem Probem und schreibe inzwischen nur noch mit Plot. an sich musst du dich erstmal fragen was weißt du schon was passieren soll udn das dann weiter ausschmücken.

Dazu stellst du dir am besten einfach immer wieder die Frage warum ein bestimmter Charakter wie handelt, oder warum genau etwas passiert.

zumindest bei mir sind Probleme nämlich oft entstanden weil irgendetwas nciht logisch gepasst hat.

ICh hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen

Antwort
von Kreuzzzfeuer, 13

Skizziere deinen Plan.

1. Wer ist mein Charakter, was zeichnet ihn aus und was ist seine Vorgeschichte?

2. Was wird mit ihm passieren? z.B. Liebesgeschichte oder sowas

3. Wo steht er am Ende? Was für eine Entwicklung hat er vollzogen?

Nur wer sein Ziel kennt, weiß den Weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community