Frage von chrissi2108, 113

Guter Pferdeprofi?

Kennt jemand einen guten Pferdeprofi im Raum München? Da sich mein Pferd leider überhaupt nicht verladen lässt.  

Antwort
von Superpony, 21

Uff... wärst du einen Tick näher an Österreich würde ich dir helfen. Aber was machst du den bei der Bodenarbeit so? Kennst du das "Rückwärtsführen" oder "Engpass" bzw. Schicken? Also als vorarbeit würde ich Engpassspiele mit deinem Pferd machen (über Planen, durch flatterbänder, Tücher, ec. longieren) .... da gewöhnt sich dein Pferd mal an einen anderen Boden bzw. an ein "Dach" über den Kopf & auch dass es mal etwas enger wird. 

Die zweite Übung ist, dass du vor deinem Pferd (ca. 1 meter davor) mit Blick zum Pferd hinstellst. Lerne ihm, dass wenn du es mit der Gerte leicht an der Schulter berührst es nach vorne (zu dir geht). Lass dein Pferd so vorwärts, rückwärts und halten.... immer im wechselspiel. Wenn das flüssig funktioniert, ohne dass dich dein pferd niederrennt, näherst du dich dem Hänger. Immer um den Hänger rum, schließlich zur Rampe, wieder rückwärts von der Rampe runter usw. Immer nur nach wenigen Schritten wieder Halten, dann Rückwärst, dann wieder vorwärts, halten, vorwärts usw. Zuerst immer mit der Stimme und wenns nicht geht mit der Gerte an die Schulter. Wenn du dein Pferd gut beschäftigst merkt es nicht mal dass es in den Hänger geht :) 

Achja, und bitte nimm die Stange vorne raus, denn sollte dein Pferd aus schreck nach vorne springen, kannst du nicht eingeklemmt werden. Aber zum Fahren tust du die bitte wieder rein.

Noch was: wenn dein Pferd rückwärts wieder raus rennt, nicht dagegen anziehen. Du hast sowiesoo keine Chance. Einfach Geduldig bleiben und wieder rein. Wenn du dagegen anziehst, ziehen die meisten Pferde noch mehr und bekommen panik. 

Ich wünsch dir VIEL Geduld!!!! Ich kenne Pferde, da braucht es nur 10 minuten, aber es gibt auch welche, da braucht es 3 Stunden. Aber, du kannst ja auch mehrere tage hintereinander üben. Setz dir Ziele. An dem einen Tag soll es mit 2 füßen im Hänger stehen, am anderen mit allen 4 aber eben noch nicht komplett dirnnen , und an nem andren eben ganz drinnen für ein paar sekunden und dann eben immer länger (reicht eine minute) und dann kannsrt du eh schon die hintere Stange zu machen. 

Kommentar von chrissi2108 ,

Super danke für die Tipps. Über Pläne gehen und alles macht sie alles ohne mit der Wimper zu zucken. Und das mit dem vorwärts rückwärts klappt alles bis wir uns zum Hänger nähern. Da bleibt sie genau vor der Rampe stehen und macht keinen Schritt darauf. Ein echter Esel!!:(

Antwort
von KellyGibbs, 43

Nein leider nicht aber vielleicht kannst du mal im Internet schauen, da gibt es sicher Tipps, wie man das Pferd in den Hänger bekommt. Mein Tipp: Lass dem Pferd Zeit, sich an den Hänger zu gewöhnen. Vielleicht kannst du den Hänger auf den Platz stellen und das Pferd einfach frei auf den Platz lassen. Dann merkt es, dass der Hänger es nicht angreift :)

Kommentar von chrissi2108 ,

Danke aber das Problem ist dass sie keine Angst hat sondern sie das aus Sturheit net macht 😁

Kommentar von KellyGibbs ,

Dann solltest du vielleicht Übungen wie Join Up machen. Aber so gut kenn ich mich da auch nicht aus🙈 Ich hab immer gesagt bekommen, ich solle "zurück stur sein". Sei kreativ😅 Im Notfall einfach ewig an den Hänger stellen😂

Kommentar von chrissi2108 ,

Ich hab jetzt mittlerweile echt alles ausprobiert 😂 mit bodenarbeit, Longe, locken aber nix hat geholfen. Und umso mehr Druck ich mache desto gestresster wird sie ... Bin verzweifelt🙈

Kommentar von trabifan28 ,

Druck erzeugt Gegendruck. Das ist ganz normal und meiner Meinung auch total nachvollziehbar.

Wenn du möchtest, dass sie auf den Hänger geht, dann musst du eben sehr geduldig sein. Und dir am besten jemanden suchen der Erfahrung hat - hier eignet sich auch ein Bereiter/Trainer/Reitlehrer - und euch hilft.

Mit Druck funktioniert sowas eben nicht. Und ein gestresstes Pferd bekommst du somit auch nicht auf den Hänger. Sie muss das Hängerfahren mit etwas positivem verbinden, nicht mit "oh nein, die Olle macht dann gleich wieder Stress wenn ich nicht raufgeh".

Kommentar von chrissi2108 ,

Ja ich weis dass man es mit Ruhe machen sollte aber das bringt nix. Ich habe es schon so oft probiert aber sie steht einfach nur vor der Rampe und macht keinen einzigen Schritt drauf.

Kommentar von Urlewas ,

Wie lange? Wenn du morgens anfängst, sie davor stellst und nicht weg läßt, wird es ihr bis zum Abend vermutlich zu dumm sein, da rum zu stehen.

Wenn  es keinen anderen weg gibt, wo man hin gehen kann. Völlig ohne Druck. Nur abwarten...

Oder hadr du das auch schon probiert? Meist kommt einem bei so was jede Minute  vor wie eine Ewigkeit - das dumme ist, die pferde haben keine Uhr und daher oft den längeren Atem. Aber vielleicht lohnt sich der Versuch, selber eben noch sturer zu sein?

Kommentar von trabifan28 ,

Und was glaubst du macht ein "Pferdeprofi", das Pferd auf den Hänger prügeln damit es ja schneller geht und man bloß keine Minute zu lange für das Hängertraining braucht oder wie stellst du dir das vorgestellt?

Antwort
von trabifan28, 9

Mir ist gerade jemand eingefallen, der dir vielleicht helfen könnte... http://www.gb-pferdetraining.com/gerd.html

Macht soweit ich weiß auch Verladetraining.

Der hatte meine Isländer Stute im Beritt (damals hat sie mir aber noch nicht gehört, sondern einer Freundin). Meine Freundin hatte ihn auch schon bei mehreren Pferden da und war immer zufrieden.

Antwort
von LyciaKarma, 27

Ich könnte dir eventuell helfen. Hab dir hier die Freundschaft angeboten. 

Kommentar von chrissi2108 ,

Wo hast du mir die Freundschaft angeboten ?

Kommentar von LyciaKarma ,

Hier auf GF.

Antwort
von VeraLu, 8

michael geitner. er ist war in rechtmehring in richtung wasserburg allerdings madht er bei terminvereinbarung auch besuche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten