Frage von AlexZiom2001, 105

Braucht man einen guten PC für BO3? Worauf soll ich beim Kauf achten, um flüssig CoD zocken zu können?

Hey Community

Habe mich dazu entschieden CoD auf dem PC zu spielen und meine frage ist, braucht man nen guten PC um flüssig BO2 BO3 usw. zu zocken ? Oder worauf sollte ich bei dem Kauf bei einem PC um flüssig CoD zu zocken wertlegen also RAM usw.

Danke im voraus für eine gute Antwort!

Antwort
von manu435, 70

Also die Mischung machts! Eine Gute Grafikkarte sollte es schon sein.. Auch eine zufriedenstellende CPU!

Hier ein bsp.

Cpu: i5 4460
Ram: Mindestens 8 Gb Ram Ballistix sports Ddr3

Grafikkarte: Gtx 960/970 Oder Was ich besser finde: r9 380 oder 390. So noch ein gutes Mainboard H97 Anniversary.

Und ein schickes Gehäuse mit 2 lüftern und Cpu kühler kann wenn du das Geld hast Brocken Eco sein muss aber gar nicht! Dann noch eine 128 gb SSD für Windows
Dann noch 1 Tb Festplatte für Spiele und als Datengrab ( Bsp. Samsung Evo und eine 1 TB Seagate) So das wars ! Solltest gerüßtet sein also so 800 Euro wenn du selber Baust musst du bezahlen! Dafür wird der Pc aber auch lange halten!

Antwort
von AmdFan, 48

Ok das wird jetzt viel Text, aber ich hoffe hilft Dir weiter:

Natürlich ist das wichtigste zum Zocken die Grafikkarte. Das Herzstück jedes Gaming Pc`s. Leider herrscht hier der Mythos: Je mehr Speicher, desto schneller und leistungsstärker ist die Karte-das ist falsch. Im Grunde genommen ist jede Grafikkarte unter 200 Euro mit 3 oder mehr Gb Ram reine Verkaufsmasche. Viel entscheidender sind Chip-Takt, Speicheranbindung und Speichertakt. Die meisten Grafikkarten die du in Saturn und co findest (in fertig Pc`s) werden aber nur mit "großem" Speicher ausgeschrieben. Das dahinter dann meist Krücken sich verbergen sieht der Laie leider nicht. Um so wichtiger ist es sich mit PC Hardware auseinander zu setzen. Aber ich schweife ab. Kurz: Taktzahlen und vorallem die Speicheranbindung sind ausschlaggebend-keine 4 Gb Grafikkarte bringt dir etwas, wenn sie nur mit 128Bit angetrieben wird. So ist es momentan bei vielen Nvidia Karten die mit 3 Gb oder mehr Speicher beworben werden. Da ist man bei AMD besser aufgehoben: 256 Bit können auch die 4 Gb Videospeicher ansprechen und nutzen. Um Zukunftssicher (was bei Pc`s immer relativ ist und bei der aktuellen Entwicklung so oder so) zu sein, sollte man mindestens 200 Euro in eine Grafikkarte investieren. Damit ist gewährleistet aktuelle Spiele in sehr hohen Details zu spielen und auch zukünftige in hoher Auflösung und angenehmen Detailgrad spielen zu können. Ebenfalls beachten sollte man aber, dass eine möglichst teure Grafikkarte (500 Euro aufwärts) nicht weniger schnell veraltet als eine 200 Euro teure-Leistungstechnisch hat man vlt. ein Jahr mehr freude, aber generell ist Hardware (spätestens) nach 5 Jahren veraltet. Da helfen noch so hohe Taktzahlen- die Architektur von Chipsätzen ist dann einfach technisch schon viel weiter. Also sollte man gut überlegen, ob man vlt. nicht zum High-End Produkt greift, sondern lieber zum Einsteiger Gaming und etwas Geld spart. 

So viel zur Grafikkarte, ich hoffe dich interessiert das auch xD

CPU: Hier kommt es aufs Budget an. Wer bis 200 Euro investieren will ist gut bei AMD aufgehoben-dort ist zwar der Stromverbrauch höher aber Leistungstechnisch kommt Intel da nicht ran. Das hängt unter anderem damit zusammen das Intel ein Monopol hat, bzw sich erkauft hat-ein Grund mehr dieses Unternehmen nicht zu unterstützen. AMD bringt nächstes Jahr eine neue CPU Generation auf den Markt, dann kann man hoffen das Intel ein bisschen Konkurrenz bekommt, was den High End Bereich angeht. Zum zocken reicht ein Fx 6300 von AMD dicke-den hab ich auch. Übertakten ist ein Kinderspiel und die nächsten Jahre wird er locker noch aktuelle Spiele auf hohen Detail bringen können. Kurz: Wer viel Geld hat, kann viel Geld für Intel ausgeben. Der bekommt auch sehr gute Leistung-nur im Verhältnis zum Geld ist das eher..naja mau. 

AMD Fx 6300 kostet 100 €, Fx 8320 150€ -> die sind zu empfehlen. P/L kommt da kein Intel ran.

SPARE NIEMALS am Mainboard. DIe beste Hardware bringt Dir nix auf einem lahmen Board. 60 Euro aufwärts ist gut, zum übertakten sind aber nicht alle gemacht! 

Ebenfalls NIEMALS NIEMALS NIE am Netzteil sparen. Wer großen Wattzahlen vertraut und wenig Geld dafür ausgibt, naja der muss sich nicht wundern wenn nach ein paar Stunden der PC nur noch Schrott ist. 500 Watt reichen für die meisten Systeme- Be Quiets Straight Power 10 für 100 € ist sehr solide und bringt genug (reale) Leistung. 

Ram ist normalerweise egal-8 GB reichen völlig aus. Wichtig ist hier zu 1600 mhz zu greifen-man merkt zwar keinen Unterschied zu 1333mhz, aber beim Übertakten brauch man das. Kosten in der Regel 50 Euro.

Achte bei einem Gaming PC immer auf gute Lüftung und reinige deinen PC mittels Luftdruckspray regelmäßig. Ein großer Lüfter vorne und einer hinten sind ein muss! Das gewährt guten Durchzug. Vorzugsweise mit Staubfilter. 

Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen mit diesem viel zu großen Text^^

Kommentar von kolton56 ,

dikka man merkt du bist ein Fanboy :) Beim PC kommts aufs Preis-Leistungsverhältnis an und nicht auf Marken Punkt.

Kommentar von AmdFan ,

Du sprichst mir aus der Seele! 

Antwort
von miosd, 42

ne nicht wirklich einer mit ner günstigen Gaminggraka okayer Cpu und 8gb ram reicht locker

Kommentar von AlexZiom2001 ,

ok

Kommentar von miosd ,

mein freund hat es auf nem laptop mit ner 850m gespielt

Antwort
von Psycho2019, 31

Ja für bo3 einen sehr guten also so nen i5 und ne gtx 960 4g

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community