Frage von LollipopP23, 52

Guter günstiger Plattenspieler?

yo ich hab gerade erst mit vinyl angefangen (hab nur i brought you my bullets you brought me your love von mcr und blurryface von tøp) aber der plattenspieler den ich habe ist extrem schrottig (und nein es ist kein cooler alter sondern irgendein billiger der bei uns im keller war) also empfehlungen (links) wären gut.

Antwort
von Colopia, 26

Zum Plattenspieler hier mein Tipp für Einsteiger:

Woran man einen guten Plattenspieler erkennt

Wenn du einen guten Plattenspieler kaufen willst, hier die Kriterien die das Gerät erfüllen sollte:

•Plattenteller aus Metall (oder POM)

•Tonarm aus Metall (oder Kohlefaser)

•Magnetischer Tonabnehmer (MM-System)

•Tonarm mit einstellbarer Auflagekraft

•Tonarm mit einstellbarem Antiskating

Optional:

•gefedertes Subchassis (z.B. wie bei Thorens)

•hochwertige Standfüsse (Silikon-Shockabsorber)

•eingebauter Entzerr-Vorverstärker zum direkten Anschluss an "Aux"-Eingänge

Was der Plattenspieler keinesfalls haben sollte:

•Plattenteller aus Plastik

•Tonarm aus Plastik

•die Geschwindikkeit 78 Upm, wenn das Headshell nicht wechselbar ist

•Kristalltonabnehmer (auch Piezo oder Keramiktonabnehmer genannt)

•SD-Kartenleser

•CD Brenner

•Radio

•Eingebaute Lautsprecher

•Eingebaute Audio-Verstärker

•Plattenwechlser-Funktionen (plattenkillende Steinzeit-Technik!)

Je häufiger du deine Platten auf diesen Billig-Geräten marterst, desto schlechter werden sie klingen. Diese minderwertigen Plastikdinger beschädigen die Rillenflanken der Platten während des Abspielvorgangs.

Weitere Tipps:

Extra Chinchanschlüsse sind nicht unbedingt notwendig. Bei guten Herstellern wurde das installierte Kabel bereits am Werk in Sachen Impedanz und Kapazität auf den Tonabnehmer angepasst. Kabeltauscher ohne Ahnung werden hier bestenfalls eher etwas "verschlimmbessern"

Hier einige (gebraucht) erschwingliche und gute Einsteigergeräte: Yamaha TT-300,400,500 - Denon DP-300F - Pro-Ject Debut - Technics SL-BD20,22 (die Liste kann beliebig fortgesetzt werden)

Lass dir nicht von irgendwelchen "ewig gestrigen" erzählen, DUAL hätte die "besten" Plattenspieler gebaut. Das ist nämlich eine urbane Legende und nur auf der Aussage der Verkäufer in den 1970er Jahren basierend, da an einem überteuertem Dual nunmal viel mehr zu verdienen war als an einem modernerem und preiswerteren Produkt aus Japan.

Antwort
von janluk125, 32

Links gebe ich jetzt mal keine aber guck dir Pioneer und technics Plattenspieler an. Sehr zu empfehlen.

Antwort
von andie61, 33

Hast Du einen Verstärker mit Entzerrervorverstärker an den Du den Plattenspieler anschliessen willst,oder suchst Du eine Kombination mit eingebauten Verstärker und Lautsprechern?

Antwort
von Almuric, 23

Moin, moin

Schau dich mal nach Gebrauchten aus deiner Nähe um. Z.B. auf Ebay-Kleinanzeigen. Dann kannst du sie dir vorführen lassen und persönlich abholen (Das ist immer besser als Versand). 

Ich persönlich tendiere immer zu Plattenspielern aus der Hoch-Zeit des Plattenspielerbaus, also Mitte der 70er bis Mitte 90er Jahre. Die Firmen Dual (z.B. CS 1226 oder CS 601) oder Geräte von Technics, Thorens und Denon aus der Zeit.

Die Duals beginnen bei ca. 50 €, für die anderen mußt du wohl etwas tiefer in die Tasche greifen. Ich selber hab mal mit nem alten Dual angefangen. Kein High End, aber robust und zuverlässig. Der VW Käfer unter den Plattenspielern.^^

Viel Erfolg !

:-)

Antwort
von 716167, 19

Also wenn du nichts wirklich gescheites hast (habe selber DUAL aus dem 70ern und einen etwa gleich alten Kenwood hier stehen), dann solltest du dir mal den hier anschauen:

http://eu.audio-technica.com/hifi-phono/turntables/AT-LP5

Pro-Ject baut auch sehr feine Teile, ist aber auch eine andere Preisklasse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community