Frage von sleons17, 37

Guter Grund zu einer Namensänderung möglich und wie viel Kostet es pro Buchstabe für Vor und Nach- Namen?

Hey! Ich bin seit Geburt nicht zu frieden mit meinem Namen Es ist auch ein "Türkischer Name" ich finde Ihn Hässlich und kriege Ohrenkrebs wenn ich meinen eigenen Namen höre, habe mir schon selbst einen Namen gegeben und gebe auch überall an, das ich so genannt werden möchte und es klappt auch gut so.

Und ich hab meinen Namen vielleicht 10x oder nicht einmal selbst ausgesprochen. Ich würde Ihn gerne bald mal ändern, hat Jemand eine Ahnung wieviel das alles Samt kosten würde?

11 Buchstaben / Vor & Nach- Name 5 am vor und 6 am nach.

Und man müsste Ja auch die Zeugnisse von der Schule neu abholen, alles ersetzen den Pass den Meldezettel die Bankomatkarte, einfach alles.

Würde mich echt mal Interessieren wieviel das alles zusammen kosten würde zudem bin ich 18 Jahre alt und weiblich.

Der Grund: Es belastet mich Psychisch seit ich klein bin/geboren bin. Ich fühle mich nicht wie eine * * * * * der Name passt zu mir einfach nicht. Ich habe eine schlechte Vergangenheit die mich immer noch verfolgt. Ein Grund wieso ich Bulimie habe liegt auch an meinem Namen. Ich schäme mich einfach dafür.

Würde mich freuen auf Hilfreiche Antworten, nehme gerne Kritik entgegen solange sie nicht beleidigend ist!

Expertenantwort
von Pangaea, Community-Experte für Gesundheit, 22

Die Kosten für die Namensänderung richten sich nicht nach den Buchstaben. Du beantragst die Namensänderung - wo, das kommt darauf an, in welchem  Bundesland du lebst, das kannst du googeln - und begründest den Antrag.

Wenn du sagst, du leidest psychisch darunter, dann wäre vielleicht auch ein ärztliches Gutachten hilfreich, das du natürlich selbst bezahlen musst.

Ich würde an deiner Stelle auch in den Antrag hineinschreiben, dass du in deinem Freundes- und Bekanntenkreis bereits den neuen Namen verwendest, damit gut zurechtkommst, und dass du das jetzt nur noch offiziell machen willst. Achtung: Den Nachnamen zu ändern ist nicht so einfach wie den Vornamen.

Zeugnisse musst du nicht im Nachhinein ändern - es genügt, wenn du die Namensänderungsurkunde beilegst, falls du mal dein Abschlusszeugnis irgendwo einreichen musst.

Die Änderung von Bankkarten, Ausweisen und Pass bleibt dir allerdings nicht erspart.

Insgesamt würde ich schon so mit 200-400 Euro rechnen, falls alles glatt geht.

Antwort
von putzfee1, 24

Ich lasse meine eigene Meinung zu deiner Frage jetzt einfach mal außen vor.

Hier http://www.fr-online.de/recht/neuer-name-aendern-lassen-namensaenderung-kosten-b... kannst du nachlesen, wie und wo man eine Namensänderung machen kann und welche Gründe dafür maßgeblich sind.

Ob deine Gründe ausreichen, vermag ich nicht zu beurteilen. Das wirst du erfahren, wenn du es versuchst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten